Tochter Nervt,Zickt und will viel Wissen...

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von conny2007 18.11.10 - 13:22 Uhr

Meine Tochter 9 Jahre alt nervt mich zur Zeit gewaltig. Zu erst frägt Sie mich ständig aus das Aktuelle Thema: Wie ensteht ein Kind... Über dieses Thema wollte ich zuerst nicht reden,aber weil Sie ständig damit nervt, habe ich versucht es Ihr schonend beizubringen,aber wie bringt man dieses "Interessante" Thema einer 9jährigen bei. Ich erzählte Ihr das Papa+Mama sich ganz doll lieb haben und miteinander schmusen. Zuerst war Suie damit Zufrieden. Dann kam aber tage später:" Mama das kann nicht sein,so entsteht doch kein Baby,warum hat Papa eine Wurst und wir ein Pipi,so waren genau Ihre Worte. Ich sagte darauf:"Papas Wurst muß sich auf Mamas Pipi legen und dann kommt eine Flüssigkeit raus und aus der Entsteht bald ein Baby#schwitz#kratz Damit war Sie einverstanden und ich fragte mich ob den das nicht zu viel erzählt war...#klatsch#hicks Das eigentliche Problenm dabei ist, Sie läßt mich jetzt nicht mehr aus den Augen,wenn mein Mann und ich uns mal ein Bussi geben, lacht Sie frech und beobachtet uns ständig,dieses Thema läßt Sie nicht mehr in Ruhe.
Das zweite Problem, ich kann nicht den Müll raus bringen,ständig will Sie mit,überall wo ich hin gehe. Mal raus mit einer Freundin ist kaum machbar,weil Sie dann voll rum zickt und heult,sauer ins Zimmer rennt und die Türe zu schlägt... Montag muß ich zu einer Versammlung, weil Sie das schon mitbekommen hat redet Sie jetzt nicht mehr mit mir. Es ist gerade echt schwer,Sie läßt sich überhaupt nichts sagen. Mault immer rum. Oft denk ich vielleicht ist Sie eifersüchtig auf ihren kleinen Bruder 2,5Jahre alt. Ich Versuche echt beiden Kindern gerecht zu sein,ist halt nicht immer einfach,deswegen läßt Sie mich das vermutlich spüren.#aerger
Wer hat ähnliche Erfahrungen? Oder kann mir Tips geben. Danke LG Conny

Beitrag von bine3002 18.11.10 - 13:49 Uhr

Das ist ein Scherz oder?

Du redest bei einer 9jährigen immer noch von "Wurst" und "Pipi"? Warum nennst Du die Dinge nicht beim Namen und klärst sie ordentlich auf? Sie ist 9, sie kommt bald in die Pubertät (oder ist es schon), sie MUSS wissen wie Babys wirklich entstehen und auch wie man ihre Entstehung verhindern kann (durch Pille, Kondom usw.). Das ist echt wichtig!!!!! Und Du solltest vielleicht auch die Eventualität in Betracht ziehen, dass sie in der nächsten zeit ihre Tage bekommt. Soll sie dann völlig geschockt mit Blut in der Unterhose dastehen? 9 ist zwar früh, aber es ist gar nicht sooo selten, dass die Pubertät beginnt. Kinder sind heute früher reif als wir es waren. Warum auch immer (Ernährung?).

Meine Tochter wusste diese einfachen grundlegenden Dinge der Zeugung schon mit 3. Geschadet hat ihr das sicher nicht.

Ich denke, dass deine Tochter dir u.a. auch deswegen nachläuft, weil sie sich von dir Antworten auf ihre Fragen erhofft. Es hört sich in deinem Posting so an, als würdest Du sie noch für ein kleines Mädchen halten. Das ist sie aber nicht. Sie ist bald ein Teenager, behandele sie auch so!

Beitrag von lisasimpson 18.11.10 - 14:14 Uhr

verstehst du jetzt, warum es mich immer so gruselt bei den Threads zum thema " soll ich es lieber "muschi- wuschi", "knuddelinchen" oder "pipi-papa- männchen" nennen?)

das ist das ergebins davon..

*grusel*
lisasimpson

Beitrag von bine3002 18.11.10 - 14:21 Uhr

Ja sowas ist natürlich heftig. Ich bleibe aber dabei, dass ich diese "Ich-bin-ja-ach-so-locker-und-gar-nicht-verklemmt-Antworten" auch verklemmt finde. Du weißt schon was ich meine.

Beitrag von rmwib 18.11.10 - 22:30 Uhr

Ey aber Wurst und Pipi- Das sind Stoffwechselendprodukte und keine Kosenamen für Geschlechtsteile #gruebel
Das schockiert mich wirklich und ich komm ja selber von der bekennenden Pullermatz Fraktion #rofl

Beitrag von ayshe 19.11.10 - 08:50 Uhr

##
Ey aber Wurst und Pipi- Das sind Stoffwechselendprodukte und keine Kosenamen für Geschlechtsteile
##
Allerdings, sehr befremdlich #gruebel

Beitrag von ayshe 19.11.10 - 08:50 Uhr

Absolut, und bei einer 9-Jährigen kann man sich auch ein Buch zu Hilfe nehmen, es eben gleich richtig machen, erklären.

Beitrag von hexe3113 19.11.10 - 11:17 Uhr

Hallo,

danke für Deinen Beitrag. Da kann ich dann ja meine Tastatur schonen....;-)

Gruß,

Andrea

Beitrag von goldengirl2009 19.11.10 - 11:51 Uhr

Sehr treffend geschrieben.

Gerade in der heutigen Zeit ist Aufklärung so "einfach"aber auch so verdammt wichtig.

Gruß

Beitrag von kruemlschen 18.11.10 - 13:57 Uhr

Hallo,

wenn es Dir scheinbar so unangenehm ist Deine Tochter über Sexualität und die damit verbundene Entstehung von Babys aufzuklären und zwar ihrem Alter angemessen, nicht mit "Wurst" und "Pipi" (bei uns wird eine Wurst im Übrigen gegessen und Pipi gemacht), dann kauf ihr doch ein Aufklärungsbuch und lies das mit ihr gemeinsam.

Vllt. "nervt" Dich Deine Tochter dann auch nicht mehr wenn ihre, völlig natürliche, Neugier befridigt ist.

Mit Deiner verklemmten Haltung vermittelst Du Deiner Tochter dass Sexualität etwas geheimes/verbotenes ist und förderst somit ihre Neugier anstatt sie einfach aufzuklären und damit zu befriedigen.

Ihre Anhänglichkeit kann davon kommen, dass Du ihr das Gefühl gibst dass sie Dir lästig ist und das führt natürlich unweigerlich dazu dass sie erst recht versucht um Deine Aufmerksamkeit zu buhlen.

Ich finde Du solltest Deine Haltung überdenken.

Gruß K

Beitrag von dodo0405 18.11.10 - 14:16 Uhr

Was meinst du wie du erst angenervt bist wenn du mit 40 Jahren plötzlich Großmutter wirst...

Sprich: Klär sie auf. Und zwar vernünftig. Es gibt genügend Bücher zu dem Thema. Klar dass sie nervt, denn deine Antworten sind definitiv nicht zufrieden stellend.
"Wurst" und Pipi" und aufeinander legen - na hallo, so redet man doch nicht mal mit einem Kleinkind.

Beitrag von juniorette 18.11.10 - 14:20 Uhr

Hallo!

Das ist nicht dein Ernst, dass deine 9jährige Tochter noch Begriffe wie "Wurst" und "Pipi" verwendet, oder? #klatsch

Und auch, wenn man theoretisch von Petting schwanger werden kann, ist es doch normalerweise so, dass der Penis in die Vagina eindringt, anstatt nur "darauf zu liegen".

Pipi ist übrigens bei den meistenn Menschen ein Synonym für Urin, Wurst ein Synonym für Kot, insofern klingt deine Version von Geschlechtsverkehr für mich ziemlich eklig.

Kläre deine Tochter vernünftig auf. Sie soll je nicht denken, dass man von Schmusen schwanger werden kann, aber durchaus daran denken, dass das bei Petting durchaus passieren kann.

Mit 9 Jahren kann ein Mädchen theoretisch schon geschlechtsreif sein und möchtest du mit 37 Jahren Oma werden?
Es gibt genügend Aufklärungsbücher für alle möglichen Altersstufen, wenn du dich bei dem Thema hilflos fühlst.

LG,
J.

Beitrag von juniorette 18.11.10 - 14:22 Uhr

Nachtrag:
ich hätte kein Problem damit, meinem 4jährigen Sohn die biologisch korrekte Version der Zeugung eines Babys zu erzählen, wenn er mich danach fragt.

LG,
J.

Beitrag von michback 18.11.10 - 14:51 Uhr

Hallo,

ich bin gerade mit dem 3. Kind schwanger und meine Söhne (5 u. 3 Jahre) wollten natürlich wissen wie das Baby in den Bauch kommt. Und sie haben es durchaus verstanden. Bei uns werden die Geschlechtsteile auch beim richtigen Namen genannt. Dem Arm oder dem Bein gibt man ja auch keine Kosenamen.

Das Thema wird deine Tochter solange nicht in Ruhe lassen, bis sie eine für sich zufriedenstellende Antwort bekommen hat. Und das ist als Kind ihr gutes Recht. Als Erwachsener bist du dafür verantwortlich deinem Kind die Welt zu erklären. Und Fortpflanzung ist eine ganz natürliche Sache.
Wenn dir die Worte fehlen, kauf ein kindgerechtes Buch und erklär es ihr anhand von Bildern.

Das deine Tochter "zickt" finde ich in dem Alter auch normal. Ich denke, dass wird noch schöner. Wenn du mit einer Freundin allein sein willst, dann rede mit ihr. Sie ist 9 Jahre alt und durchaus in der Lage Dinge zu verstehen. Erklär ihr, dass du genauso wie sie auch Freundinnen treffen willst. Frag sie warum sie so reagiert. Wenn man bei Kindern ihr Verhalten hinterfragt, kommen meist Dinge zum Vorschein, auf die man nie gekommen wäre. Zum Thema Eifersucht kann ich nicht viel sagen. Ich kenne das zum Glück nicht. Aber ich denke, für Eifersucht gibt es immer einen Grund. Man kann Kindern nicht auf jedem Gebiet gleichermaßen gerecht werden. Schon allein wegen dem Altersunterschied haben die Kinder unterschiedliche Ansprüche. Deine Aufgabe als Mutter ist es, die Bedürfnisse deiner Kinder zu erkennen und sie bestmöglicht zu befriedigen.

LG
Michaela

Beitrag von michback 18.11.10 - 14:57 Uhr

Und das eure Tochter euch beobachtet und kichert ist auch normal. Das Thema interessiert sie nun mal. Sie hat vielleicht auch schon mit ihren Freundinnen darüber gesprochen.
Ehrlich gesagt, wir haben früher als Kinder auch immer gekichert und getuschelt wenn wir knutschende Pärchen gesehen haben.

Beitrag von simone_2403 18.11.10 - 15:07 Uhr

Hallo

"Wurst" und "Pipi" ? #schock#zitter

Ehrlich mal,dein Kind ist 9,selbst meine 4-jährige weiß,das ihr Vater einen Penis und wir Mädels eine Vagina haben.Was ist so schlimm daran,die Dinge nicht beim Namen zu nennen?

Auch deine "Aufklärung" finde ich jetzt nicht gerade schick,ich finde sie ehr.....verwirrend.Da kommt Flüssigkeit raus und dann wird daarus ein Baby...Was tust du wenn sie nun meint das Babys durch urinieren entstehen?

Tu dir und deinem Kind einen gefallen und bewaffne dich mit Literatur die NICHT so einen Blödsinn verzapft wie du deiner Tochter.Das Buch hier kann ich dir empfehlen :

http://www.amazon.de/Vom-Liebhaben-Kinderkriegen-erstes-Aukl%C3%A4rungsbuch/dp/3219107451/ref=pd_bxgy_b_text_c

lg

Beitrag von 3erclan 20.11.10 - 11:05 Uhr

Das Buch haben wir auch!!!

lg

Beitrag von juiciest 18.11.10 - 15:36 Uhr

Also ich mußte grad so herzlich lachen ... Danke dafür

#rofl

ich will Dich wirklich nicht kränken, aber mit 37 Jahren solltest Du wirklich in der Lage sei Deine Tochter vernünftig aufzuklären.


Beitrag von xxtanja18xx 18.11.10 - 17:10 Uhr

Deine arme Tochter!!!!

Meine Kinder sind 6jahre und 4Jahre.

Beide Wissen, dass Frauen eine Scheide und Männer einen Penis haben....Mein Großer bekommt auf all seine Fragen auch vernünftige Antworten...Denn es gibt keine doofen Fragen nur doofe antworten....

Wundert mich, das du mit deinem Pipi und mit der Wurst von deinem Mann, überhaubt Kinder Zeugen konntest ;-)

Beitrag von alpenbaby711 18.11.10 - 17:52 Uhr

Ich denke du tust dich erstmal schwer damit und bist überrascht das deine Tochter damit kommt. Würde mich wohl nicht anders gehen. So überlegt man verständlicherweise was man wie am besten sagt. Aber von Wurst und Pippi zu reden finde ich ehrlich gesagt nicht richtig.
Ela

Beitrag von jabberwock 18.11.10 - 17:55 Uhr

Bei den Antworten würde ich dir auch ständig hinterherlaufen.
Aber nur um zu gucken, ob es dir gut geht #schwitz

Sorry, aber so kannst du echt nicht mit einer 9-jährigen sprechen #nanana Kein Wunder, wenn sie sich damit nicht abspeisen lässt und vielmehr das Gefühl haben muss, unterschätzt und überhaupt nicht ernstgenommen zu werden. Was auch erklärt, warum sie so viel Aufmerksamkeit einfordert.

Beitrag von manavgat 18.11.10 - 19:38 Uhr

Da muss man sich noch wundern, dass Du nicht hartnäckig bei der Story mit den Bienchen und den Blümchen geblieben bist.


Wie habt ihr eigentlich ein Kind zustande gekriegt?


Mann, mann, mann!


Gruß

Manavgat

Beitrag von maddytaddy 18.11.10 - 20:55 Uhr

Hi,

Ich mutmaße jetzt mal, da es so scheint, dass du und dein Mann ausländische Wurzeln habt (Hab deine VK angesehen), das Thema Sexualität bei euch vllt eher ein Tabuthema darstellt und es dir deshalb so unangenehm ist mit deiner Tochter darüber zu reden.

Ich nehme an, dass deine Tochter in der Vorpubertät steckt. Das heißt, dass sich ihr Hormonhaushalt jetzt radikal umstellt (deshalb auch das komische Verhalten) und sie eben Interesse für solche Themen entwickelt. In unserer heutigen Gesellschaft ist vernünftige Aufklärung jedoch sehr wichtig, was man an der hohen Zahl von Teenyschwangerschaften sehen kann.

Ich hab dir bei Amazon mal ein Buch rausgesucht, dass für Kinder im Alter von 8 bzw 9 Jahren empfohlen ist:

http://www.amazon.de/Wachsen-erwachsen-werden-Aufkl%C3%A4rungsbuch-Kinder/dp/3473358614/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1290109962&sr=8-4

Da sie schon selbst lesen kann, würde ich es ihr in die Hand drücken und sagen, dass sie zu dir kommen kann wenn sie was nicht versteht. Dabei würde ich es erstmal belassen und ihr vllt mit 11 oder 12 erklären wie Verhütung funktioniert, usw.

LG

Beitrag von conny2007 19.11.10 - 13:17 Uhr

Danke! Endlich mal jemand der mein Bericht nicht so abwertet. Es ist echt nicht leicht,da mein Mann Moslem ist und er garnicht oder wenig sich mit dem Thema beschäftigt. Das Buch werde ich mir besorgen,ich danke Dir.
Schönes WE Gruß Conny

Beitrag von bine3002 19.11.10 - 23:26 Uhr

Entschuldige, wenn Du die Antworten abwertend findest. Viuelleicht hättest Du schreiben sollen, dass dein Mann Moslem ist, denn in die VK schaut ja nicht jeder sofort.

Es ist sicher etwas schwierig für einen Moslem, aber auch die müssen sich ja irgendwie fortpflanzen oder? Schließlich habt Ihr zwei Kinder. Und soweit ich weiß hat Allah auch nicht verboten, seine Kinder über grundlegende Funktionen des Körpers aufzuklären. Dein Mann wäre sicher auch nicht begeistert, wenn sich seine Tochter in ein "Abenteuer" schmeisst. Umso wichtiger wäre es doch, ihr zu erklären, wie ihr Körper funktioniert. Ihr könnt es ja auch unter dem religiösen Aspekt erklären oder so, dass sie versteht, dass sie sich nur mit Männern einlassen soll, wenn sie sie wirklich liebt oder dass ihr Körper nur ihr allein gehört oder oder oder.... Es ist aber absolut unnötig, dies auf so beschämte Art und Weise zu erklären, denn Sex ist auch im Koran nichts Schlechtes. Ohne Sex gäbe es keine Menschen und ohne Menschen keine Gläubigen, verstehst Du? Und auch ein Gläubiger darf doch Spaß am Sex mit einem geliebten Menschen haben oder nicht? Ich habe den Koran gelesen... veribetet ja vieles, aber das nicht.

Also kläre das Mädchen ordentlich auf, liebevoll und mit Hilfsmittel wie Büchern, aber tut es und tu es schnell.