Assisted Hatching?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kikipatz 18.11.10 - 13:44 Uhr

Hallo zusammen,
habe nun den Antrag von der KIWU Praxis bei der KKH eingereicht und warte noch auf Antwort.
In 14 Tagen soll es losgehen mit unserer 1. ICSI.
Hat von Euch jemand Erfahrun mit dem Assisted Hatching (Diodenlaser)?
Bitte meldet Euch,bin im Moment etwas neben mir.
Erst wollte ich "niemals" ein künstliches Baby-nun wage ich es doch und habe Angst und Hoffnung.
Habt Ihr die übrigen Eizellen einfrieren lassen?
Da habe ich im Moment auch so ein komisches Gefühl,als ob ich was einfriere und es danach nimmer ganz so gut in der Qualität ist-oh man echt ein Wirrwarr in mir und in meinem Kopf.
Sorry!!!!

Beitrag von mardani 18.11.10 - 13:48 Uhr

Hi

Erstmal, dein Baby ist nicht künstlich, sondern nur die Art wie es ensteht ;-)

Hatching wird eigentlich nur gemacht, wenn die Eihülle zu dick ist. Das können die aber im Labor sehen. Bei uns wurde nie gehacht und ob es wirklich was bringt ist auch nicht belegt.

Wir haben immer die Krümel eingefroren...schmeiße doch keine hart erkämpften Krümel weg. Meine Freundin ist grade mit einem Kryobaby schwanger.

Hey freu dich drauf, das wird eine spannende Zeit und ihr habt die Chance auf ein Kind!

VLG

Beitrag von karina6886 18.11.10 - 14:05 Uhr

Huhu!

Bei mir wurde Assisted Hatching durchgeführt, da meine Zona Pellucida zu dick war.
Dann kann es eben sein, dass die Blastozyste nicht schlüpft. Da wir ja alle "schlechten" Komponenten ausschließen wollten, haben die das automatisch gemacht. Hat 150€ gekostet.
Der Rest (5 Blastos) wurden eingefroren, aber noch kein AH durchgeführt. Das wird evtl danach gemacht!

Wenn die befruchteten EZ das Auftauen überleben, haben sie die gleichen Chancen wie frische! So wurde es uns erklärt.

Werden wahrscheinlich im Dezember einen Kryoversuch angehen.

Wenn du noch was wissen willst, melde dich!

LG

Beitrag von sil74 18.11.10 - 20:05 Uhr

Hallo,
wir hatten bei der ICSI in 2008 auch Assisted Hatching, von zwei transferierten Eizellen hat sich eine eingenistet. Sie schläft gerade friedlich im Bettchen.
Die übrigen 6 Eizellen haben wir einfrieren lassen. Bei der Kryo im letzten Zyklus haben wir zwei einsetzen lassen, eine hat das Auftauen nicht geschafft #schmoll. Leider war die Kryo negativ. AH wurde nicht gemacht. Bei der Kryo im hoffentlich nächsten Zyklus werden wir die Eizellen auf jeden Fall einritzen lassen.

Vielleicht hilft dir der Kommentar ja beim "entwirren".

#herzlich Sylke