Tempo 1.Klasse

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von verena_22 19.11.10 - 09:55 Uhr

Hallo zusammen!

Mein Sohn(6) geht seid 9 Wochen (davon 1 Woche Allerheiligenferien) in die Schule. (Bayern)
Ich wollte nur mal aus reiner neugierde wissen wie weit eure 1.Klässler mit dem Stoff so sind!? Ich finde das Tempo hier schon sehr hoch, oder bilde ich mir das nur ein?

In Deutsch haben sie folgende Buchstaben: Aa, Ee, Ii, Ll, Mm, Oo, Rr, Ss, Tt, Ww.
In Mathe rechnen sie von 0-10

lg verena mit maximilian und #baby andreas

Beitrag von lulu2003 19.11.10 - 10:09 Uhr

Hallo Verena,

wir kommen aus Ba-Wü und selbst hier ist es von Schule zu Schule verschieden.

Unser Sohnemann hat an Buchstaben das A,E,I,L,O,M gelernt und fangen jetzt beim R an. In Mathe schreiben sie erst die Zahlen und sind seit gestern bei der 8.

Ihm selbst geht es zu langsam. Er hat gestern ein extra Rechenheft bekommen da er alle anderen Aufgabenzettel schon gelöst hat. Auch die Hausaufgaben sind immer sehr wenig. Es ist ein Arbeitsblatt auf dem sie oft in Mathe nur die Zahl schreiben üben müssen oder in Deutsch kleine Wörter schreiben.

Von meiner Freundin der Sohn geht in einem anderen Stadtteil zur Schule und die sind schon wesentlich weiter als unsere. Sie rechnen schon richtig und hatten auch schon zwei kleine Lernzielkontrollen.

Ich denke jede Lehrerin oder jeder Lehrer zieht seinen Stoff anders durch. Doch ich denke das Ziel ist letztendlich dasselbe.

LG
Sandra

Beitrag von greeneyes22 19.11.10 - 12:13 Uhr

Huhu,

wir kommen aus Niedersachsen, Hannover/Langenhagen und mein Sohnemann hat die Buchstaben A, B, D, E, F, I, J, L, M, N, O, R, S, T
und in Mathe sind sie beim Rechnen bis 20 und manchmal drüber hinaus #schwitz

Das ging alles so zügig seit August.

Gestern hatte ich zum ersten Mal Elternsprechtag bei sei seiner Klassenlehrerin und sie sagte, das sie aber im 20iger Bereich das erste Schuljahr bleiben.

Allerdings empfindet sie meinen Sohn etwas "zu langsam", er muss noch zügiger arbeiten #zitter, sie sagte es hapert noch etwas beim Lesen und
beim Rechnen im 20iger Bereich.
Und er verdreht ab und an mal Buchstaben und Zahlen.

Wir sollen bitte jeden Tag lesen und rechnen.

Ich war etwas baff,
da ich noch einen Sohn habe, der auch auf diese Schule geht, nun in die 2. Klasse und da war das Tempo etwas, ich sag mal, angenehmer für die Kids.

Liebe Grüße.

Beitrag von h-m 19.11.10 - 12:43 Uhr

Hier ist das auch von Schule zu Schule unterschiedlich.

Meine Tochter hat jetzt 7 Buchstaben gelernt. Sie schreiben aber schon "alles" mit der Anlauttabelle.

In Mathe (andere Lehrerin, da ihre KL nur Teilzeit arbeitet) sind sie dafür schon weiter, rechen im Zahlenraum bis 20.

Wir wohnen in NRW, die Wochen hab ich jetzt nicht gezählt.

Beitrag von verena_22 19.11.10 - 14:11 Uhr

danke für eure antworten!

@h-m: die wochen weiß ich auch nur zufällig, weil mein kleiner sohn eine woche nach schulbeginn auf die welt gekommen ist ;-)

lg verena

Beitrag von h-m 19.11.10 - 14:15 Uhr

Ja, dann ist es kein Wunder, bei so einem freudigen Ereignis wüsste ich das auch.

Dann noch nachträglich herzlichen Glückwunsch zur Geburt - hoffentlich alles wohlauf? :-D#sonne

Beitrag von lalelu74 20.11.10 - 01:58 Uhr

Hallo,
unser Kleiner ist auch im September und auch in Bayern eingeschult worden. Bisher haben sie in Deutsch die Buchstaben Aa, Ii, Oo, Mm, Nn, Ss, Es,Ll, Tt.
In Mathe schreiben und rechnen sie von 0 bis 9 aber zur Zeit beläuft sich das Rechnen nur auf Plusaufgaben.

Bei unserem Großen, der jetzt in der 4. Klasse ist, war einiges anders. Die hatten bis zu den Herbstferien 1 Buchstaben pro Woche und haben in den ersten 2 Wochen die Zahlen von 1 bis 10 gelernt und dann auch in dem Bereich Plus und Minus gerechnet und sogar schon Platzhalteraufgaben gelöst.

Du siehst also, es kann von Lehrkraft zu Lehrkraft unterschiedlich sein.
Wobei ich das Tempo bei unserem Großen in Mathe etwas angenehmer empfand, da er bei dem Stoff den unser Kleiner zur Zeit durchmacht unterfodert gewesen wäre und auch unserem Kleinen wird es jetzt langsam langweilig. Er will richtig rechnen.

Lg
lalelu74;-)