Boa, ich kann meine Küche nicht mehr riechen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinerracker76 19.11.10 - 12:34 Uhr

Gestern Abend habe ich mir noch ein Brötchen gerichtet, dass ich heute früh zum Frühstück essen kann.
Momentan bin ich daheim, wurde aufgrund der starken Übelkeit von meiner FÄ zwei Wochen krankgeschrieben.

Jetzt wollte ich heute morgen in meine Küche, mir nen O-Saft und eben dieses Brötchen holen. Kaum einen Fuß in die Küche gesetzt, habe ich so heftig angefangen zu würgen, musste schnellstmöglichst dort wieder raus.

Ich weiß, dass meine Küche sauber ist und nicht stinkt... aber irgendwas ekelt mich da drin...
Seit 3 Wochen muss mein Mann kochen, die Küche machen, Einkaufen gehen, weil mich alles sooo anekelt.
Ich kann noch nicht mal meinen Zitronenbaum riechen, der blüht gerade... dabei fand ich die Blüten mal so toll-duftend...

Hätte nie für möglich gehalten, dass es mir mal so gehen könnte...

Selbst von Bübchen kann ich das Duschgel für Schwangere nicht mehr riechen, da wird mir speiübel.

Wer kennt das von sich auch?

GLG

kleinerracker mit Krümelchen (9+3) inside

Beitrag von julitta80 19.11.10 - 12:37 Uhr

Wow, du hast aber eine schwere Form von Schwangerschafts-Übelkeit;-)
Mir geht es nicht mit der Küche so, aber obwohl ich keine Übelkeit mehr habe, kann ich bestimmte Mahlzeiten einfach nicht zubereiten. Das sind die Hormone.
Hoffentlich legt sich das bei dir schnell;-)
#herzlich

Julitta mit Krümelchen (16.ssw)

Beitrag von trixie04 19.11.10 - 12:38 Uhr

Hi...


ich kenn das nur zu gut!!!
ich leide seit der 6ssw an hyperemesis und erbreche den ganzen tag, egal was ich esse, trinke oder rieche.
jetzt wirds laaaaaangsam besser, aber bei manchen gerüchen gehts mir wie dir und ich krieg das würgen. grad der kühlschrank ist besonders schlimm oder wenn mein mann geraucht hat...........
kochen geht nur mit viel müh und not.
ich hoffe es wird bald besser, ich kann dir aber leider keinen rat geben, was man da machen könnte, ich glaub das legt sich wieder von alleine.

alles gute.

lg trixie

Beitrag von kleinerracker76 19.11.10 - 12:45 Uhr

Es ist ja schon mal sehr beruhigend, wenn ich lesen kann, dass es Mädels gibt, denen es ähnlich geht...

Ich will Montag wieder arbeiten gehen... im Moment habe ich voll bammel davor, dass mir bei diversen Gerüchen so übel wird oder ich so nen Würg-Anfall bekomme... uuuuaaa....

Beitrag von trodat28 19.11.10 - 12:52 Uhr


Mir geht es genauso, ich kämpfe seit der 5.SSW mit Übelkeit, inzwischen bin ich bei 10+4.
Ich hab seit Wochen nichts mehr gekocht, nicht mal Frühstück kann ich machen.
Unseren Kühlschrank, Geschirrspülmaschine und Speisekammer hab ich schon seit einer Ewigkeit nicht mehr von innen gesehen (obwohl es bei uns echt nicht stinkt), erledigt alles mein Mann.
Ich betrete auch keinen Supermarkt mehr.
Mein Mann tut mir manchmal echt leid, aber ich kann es nicht ändern.

Am liebsten würde ich von zuhause ausziehen.
Wir wohnen erst seit ein paar Monaten in unserem schönen, neuen Haus.
Leider hab ich mir bei der Planung eine offene Bauweise eingebildet (hab ja nicht damit gerechnet dass ich irgendwann mal an Schwangerschaftsübelkeit leide).
Jetzt bekomme ich die Quittung dafür.
Wenn mein Mann kocht riecht es nicht nur in der Küche sondern auch im Wohnzimmer, Esszimmer und oben im Flur.
Ich schließe mich während des Kochens im Bad oder Schlafzimmer ein und komme erst raus wenn das Essen auf dem Tisch steht (wenn ich es mal wage schon vorher rauszukommen brauche ich mich gar nicht mehr an den Esstisch setzen).
Total bescheuert #klatsch

Ich drück Dir die Daumen dass es mit der Übelkeit bald besser wird.

LG #herzlich

Beitrag von daisy-muc 19.11.10 - 12:53 Uhr

Hallo,

ich hatte das auch ;-)

Mein Geruchsempfinden hat mich echt fertig gemacht. Habe ohnehin schon so ein sehr feines Näschen, das hat sich potenziert im ersten SS-Drittel (bis ca. 14./15. Woche)

Übel war mir eh andauernd, und wenn dann ein bestimmter Geruch dazu kam, war ich auch schon am Kübeln #augen

Extrem war es bei Fleischgeruch (besonders warmes/gebratenes Fleisch z.B. Leberkäse, Würstchen, ..), Zigarettenrauch, Alkoholika (Bier, Wein, Schnaps) sämtliche Körperausdünstungen von anderen Menschen, sämtliches Parfum an mir und anderen (hätte die Leute morgens in der Ubahn lynchen können ;-)), mein geliebter Lenorweichspüler, Benzingeruch beim Tanken, alles Essen, was am Schimmeln war (hatte nen Apfel in der Schale vergessen) oder am dabei war, schlecht/sauer zu werden und noch vieles mehr.

Aber wenn man sich die Liste oben so ansieht, sind das ja fast alles Sachen, die dem Krümelchen schaden könnten. Von daher hat das alles schon seinen Sinn.

Und die gute Nachricht: es geht vorbei, fest versprochen :-)
Aber mein blaues Lenor kann ich immer noch nicht wieder riechen, und Parfum lasse ich auch noch lieber weg...

Liebe Grüsse
Daisy
23+0

Beitrag von irish.cream 19.11.10 - 13:06 Uhr

Ich kann dich so gut verstehen..

Bei mir ist es zwar nicht die Küche - sondern das große Badezimmer #schock
Zähne putzen / Katzenwäsche mache ich schon im kleinen Bad - aber duschen geht nur noch bei meiner Mutter #schmoll

und auch unsere Kleiderschränke (von uns und unserem "Großen") kann ich nicht mehr öffnen, ohne einen Würgereiz zu kriegen...

Die Wäsche darin ist frisch gewaschen - aber selbst von der frischen Wäsche auf dem Wäscheständer könnte ich k***en gehen #schwitz


aber - ich kenn das ja schon - bei meinem Sohn vor 3 Jahren war es ganz genauso und ging bis zum Tag der Geburt so..

naja- bin jetzt in der 20ten Woche - den Rest schaff ich auch noch.. irgendwie..

Alles Gute euch
Tanja mit Brian (3) und #paket 20. Woche

Beitrag von woogie 19.11.10 - 13:24 Uhr

Hey,

mir ging es wie Dir. Ich konnte keinerlei Gerüche ertragen und habe direkt nach der Arbeit nur noch im Bett gelegen mit einem Tuch vor der Nase oder einer Duftlampe mit Parfum (das Einzige, was noch ging).
Gott sei Dank hörte das ab der 11. Woche auf bzw. wurde besser. Jetzt habe ich nur noch wenige Dinge, die ich nicht riechen - aber umgehen kann.

Hoffe, dass es bei Dir auch bald weg ist!

LG Stephie (15. Woche)

Beitrag von tinchenbienchen77.7 19.11.10 - 13:57 Uhr

Also bei mir ist das seit einer Woche auch so.
Ich habe immer gerne gegessen, aber jetzt...nur der Gedanke ist mir schon ekelig. Eigentlich ja ganz gut, hab eh ein bisschen zu viel auf den Rippen, aber dieser ständige Eckel vor Essen ist schon anstrengend.
Hab das Gefühl es steht mir bis zum Hals...

Beitrag von sofiaentchen 19.11.10 - 15:06 Uhr

Hallo:-)

Das mit der Küche ist bei uns auch so,aber mein lieber Mann übernimmt das kochen,naja er versucht es:-)
Bevor er Morgens zur Arbeit geht stellt er mir Obst,mein Glas Milch,frische Nüsse,eine Möhre,Gurke und mein Brot hin,weil ich nicht in die Küche kann:-(
Mittags schlüpfe ich kurz rein und wieder raus,bloß die Tür zu:-)
Hatte schon mal den Hund vergessen sein Trinken raus zu stellen,weil er kann ja schlecht die Tür aufmachen:-(
Ganz schlimm ist es bei mir auch mit Parfüm:-(
Meine Übelkeit fing in der 6ssw an und legt sich sooo langsam:-(

Also kenne das auch nur zu gut:-)

Hoffe es geht bald vorbei:-)

Viele grüße Sofia mit Mini-entchen:-)

Beitrag von sofiaentchen 19.11.10 - 15:07 Uhr

Habe gerade gesehen,dass wir am gleichen Tag ET haben:-)