55. Wochenschub?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babyglueck09 20.11.10 - 10:20 Uhr

Hi Mädels!

Laura ist im Moment echt total anhänglich! Kaum verlässt man den Raum weint sie.... Das kennen wir eigentlich gar nicht von ihr.
Auch abends ist alles anders, aber das schon seit einigen Wochen. Sie trinkt abends ihr Fläschen nicht leer, wir legen sie ins Bett und dann jammert sie sicher eine gute halbe Stunde und dann will sie noch ein Fläschchen!


Habt ihr solche Tage auch?
Habt ihr diesen 55. Wochenschub gemerkt?

Lg

Beitrag von tosse10 20.11.10 - 10:33 Uhr

Hallo,

du zählst das Alter nicht ernsthaft noch in Wochen, oder? Kinder haben immer mal wieder irgendwelche Phasen und nichts bleibt ewig so wie es ist. Der eine nennt es Schub der andere halt nicht. Ich denke auch, das diese Altersangaben zu bestimmten Verhaltensweisen immer ungenauer werden, je älter das Kind wird.

Unser Kleiner hat auch immer mal wieder eine anhängliche Phase. Er bekommt dann die Nähe die er braucht, dann ist meist schnell wieder gut. Oft brütet er in diesen Zeiten etwas aus (MOE ist sein Ding) oder bekommt ein Zähnchen.

Einschlafprobleme kennen wir auch immer mal wieder. Derzeit ist es schlimm. Woran es liegt kann ich gar nicht sagen, ich hoffe das es wie alle anderen unangenehmen Phasen halt wieder vorbei geht. In der Zeit versuche ich dem Kind das Vertrauen in sich zurück zu geben, das er es bald wieder alleine schafft zu schlafen.

LG

Beitrag von babyglueck09 20.11.10 - 10:37 Uhr

... nein, ich zähle keine Wochen. Hab eben nur gelesen, dass es einen 55. Wochenshub gibt. Und da meine Maus vor knapp 2 Wochen 1 Jahr alt geworden ist, ist es ja leicht.....

lg

Beitrag von franzi510 20.11.10 - 10:35 Uhr

Hallo!
Wir haben das letzte Woche mit durch gemacht.... Unsere Maus wollte nachts mal wieder nicht richtig schlafen (2 Stunden am Stück wach).... Hat nicht richtig gegessen und und und... Dazu kommt dann noch, dass sie total an Papa hängt zur Zeit und wenn der irgendwie weggeht ist gleich Theater.... Und seitdem ist sie total auf Männer fixiert...
Gestern war ich z.B. den ganzen Tag unterwegs auf Fortbildung, wusste nicht mal, ob ich sie abends noch sehen werde... Als ich dann nach Hause kam war sie noch wach und das hat sie nicht wirklich interessiert, als ich kam.. Gleich wieder zu Opa und Papa hin...
und wenn jemand aus dem Raum geht meckert sie auch rum....
Es wird aber langsam besser ;-)
Liebe Grüße
Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von ronjas_ma 20.11.10 - 10:42 Uhr

Das ist halt irgendeine Phase. Ich verstehe dieses ganze Schübe-Gequassel (sorry) eh nicht. Ich bin bei zwei Kindern bisher sehr gut ohne irgendeinen Wochenschub ausgekommen#schein. Es gab und gibt Tage an denen sie anstrengender sind ud dann läuft mal wieder alles wie am Schnürchen - ganz ohne besondere Namensbezeichnung dieser Tage. Und egal was ist: Es ist nur eine Phase#freu!

LG
Saskia

Beitrag von lucie.lu 20.11.10 - 18:03 Uhr

Hallo,

ich musste jetzt bei Deiner Überschrift schon schmunzeln - wie alt ist Deine Tochter denn? 55 Wochen.. öhm, keine Ahnung.

Ich habe noch nie an diese Schübe geglaubt, unser Sohn hätte dann in den ersten 5 Monaten einen laaaaangen Schub haben müssen (war Schreibaby).

Das ist sicherlich eine Phase (jetzt schau ich trotzdem mal nach, wie alt Deine Kleine ist - 1 Jahr, ok). In dem Alter ist es doch normal, dass die Kinder anhänglich werden - und vor allem verändert sich alles immer wieder. Unser Sohn (17 Monate bzw. knapp 1,5 Jahre *grins*) hatte diese Phase auch, dauerte ca. 2 Monate und dann war es wieder gut.

Das mit dem Schlafengehen hängt evtl. damit zusammen, vielleicht aber auch nicht.. lasst Ihr sie 30 Minuten alleine "jammern" oder ist einer von Euch dabei?

LG - Lucie

Beitrag von lucie.lu 20.11.10 - 18:07 Uhr

Oh #klatsch
o.k., ich war so erstaunt über die Wochenangabe - ein Jahr hat ja 52-53 Wochen, da war es ja sogar fast einfach *lach*

Beitrag von massai 20.11.10 - 18:45 Uhr

wir haben bisher jeden Schub gemerkt. Unser Sohn richtig sich da pünktlich nach dem Buch + - 1-2 Wochen.

jedes Kind ist da anders wie beim Zahnen.

das schlafverhalten hat sich bei jedem Schub verändert und ich habe aufgehört danach wieder alles so zu wollen wie es vorher war denn die Kinder verändern sich einfach weil sie sich entwickeln. ich bleibe IMMER bei ihm bis er schläft. manchmal 10 Min manchmal 1 Stunde :-D

was wir immer haben: meine Eltern haben 4 Hunde, die liebt er total,. aber immer nach einem Schub hat er beim ersten Treffen Angst, danach beim 2.mal ist es wieder alles wie immer bis zum nächsten Schub. Daran merkt man, dass die kleinen dann die Dinge einfach anders wahrnehmen.

sonst ist er sehr anhänglich und hat ohnehin immer Trennungsangst aber beim Schub darf ich nicht mal 1 Meter weggehen. das ist immer so. wir haben jetzt um die Weihnachtseit den letzten Schub lt. Buch:-p mal sehen was danach so kommt...