Wohin Geld überweisen nach Mahnbescheid??

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von saw123 20.11.10 - 16:13 Uhr

Hallo,

durch meine Schluderihkeit hab ich vergessen eine RG zu bezahlen...Nun kam heute ein Mahnbescheid.

Wohin soll ich das Geld zahlen??

Es war eine RG vom Krankenhaus...die fordern das Geld aber über einen Rechtsanwalt ein...

Wohin soll ich nun überweisen??

Ich würde es an den RA machen...aber ob das Richtig ist?

Beitrag von leopoldina1971 20.11.10 - 16:39 Uhr

Das Mahnverfahren haben hier die Rechtsanwälte für das KH eingeleitet.
Du hast vorab doch sicherlich seitens der Kanzlei Aufforderungsschreiben erhalten, die ausstehende Rechnung zu bezahlen. In diesen wurdest du aufgefordert, den ausstehenden Betrag auf das Konto X zu überweisen. Also entweder direkt an das KH oder aber auf das Konto der Rechtsanwälte zur Weiterleitung. Lies noch einmal die Schriftsätze der Kanzlei an dich. Findest du keine entsprechenden Hinweise, dann rufst du in der Kanzlei an und fragst nach, auf welches Konto du den Geldbetrag überweisen sollst.

LG

Beitrag von superzicke141177 20.11.10 - 19:03 Uhr

Hallo,

im Normalfall sollte die Bankverbindung der Anwälte auf dem Mahnbescheid abgedruckt sein.

Ansonsten frag dort nach oder such dir Schriftstücke raus, die dir wahrscheinlich vorher schon von der Kanzlei zugegangen sind.

LG
S.

Beitrag von sassi31 20.11.10 - 23:37 Uhr

Hallo,

das ist eigentlich ziemlich egal, ob du nun den Betrag unter Angabe des Verwendungszwecks an den Anwalt oder das Krankenhaus überweist. Die stimmen sich eh untereinander ab, wenn das Geld eingeht.

Gruß
Sassi