Mit Mittelohrentzündung in die Kita ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kitti1976 21.11.10 - 20:11 Uhr

Hallo, Ihr Lieben,

Leif hat seit gestern nacht Mittelohrentzündung. Ärztin war da, er nimmt seit gestern nacht auch Antibiotikum. Heute morgen und heute nachmittag hat er zusätzlich noch IBU-Saft gegen die Schmerzen bekommen. Seit heute abend isst er auch wieder normal, hustet aber ab und zu. Die letzte Nacht war entsprechend kurz, er hat aber heute nachmittag noch etwas geschlafen und war heute abend ganz gut drauf.
Würdet Ihr ihn morgen in die Kita geben (vorausgesetzt, er ist morgen früh gut drauf ?) oder sollte er noch zu Hause bleiben. Wir haben am Dienstag sowieso einen Termin beim Kinderarzt. Reicht es, wenn ich ihn dann noch einmal bei der Kita vorstelle, oder muss ich morgen mit ihm noch einmal zum Kinderarzt ?

LG Steffi

Beitrag von kitti1976 21.11.10 - 20:14 Uhr

Habe was vergessen: Er war die ganze Zeit über fieberfrei !

Beitrag von sterni84 21.11.10 - 20:23 Uhr

Hallo!

Ich würde ihn noch zuhause lassen.

Das AB sorgt dafür, dass er im Moment relativ fit ist. Trotzdem würde ich ihn zumindest bis nach dem Termin beim KIA zuhause lassen.

LG Lena

Beitrag von cherry19.. 21.11.10 - 21:02 Uhr

Nee, ich würd ihn mit Sicherheit nicht in die Kita geben. Bis Mittwoch würde ich mein Kind auf jeden Fall daheim lassen.

Beitrag von ratpanat75 21.11.10 - 21:50 Uhr

Hallo,

ich würde ihn auf keinen Fall so in den Kiga bringen.
Er ist gut drauf, weil er AB und Schmerzmittel bekommt, aber sein Körper hat noch mit der Krankheit zu kämpfen.
Außerdem ist man mit einer MOE äußerst lärmempfindlich, da ist der Geräuschpegel im Kiga alles andere als angenehm.

LG und gute Besserung

Beitrag von gisele 21.11.10 - 22:38 Uhr

hallo.
bei manchen fragen hier frage ich mich immer ob das ernst gemeint ist...
natürlich nicht,das kind gehört nach hause...
mindestens bis mittwoch,eher solange wie das AB gegeben wird.
l.g.

Beitrag von luzie2 21.11.10 - 23:03 Uhr

Hallo Steffi,
wir hatten das gleiche letzte Woche. Bis Dienstagabend war Mika gut drauf, plötzlich weinte er von jetzt auf gleich los, und jammerte sein Ohr würde weh tun. Kinderarzt war schon zu, also sind wir in die Notfallpraxis. Diagnose: Mittelohrentzündung. Wir hatten die gleichen Medikamente, zusätzlich noch Nasentropfen. Am nächsten Morgen ging es ihm wesentlich besser. Ich habe beim Kia angerufen und einen Kontolltermin für Freitag bekommen, bis dahin sollte er jedoch zu Hause bleiben. Ach ja, Fieber hatte er auch keines.
Gute Besserung
LG Kiki

Beitrag von miau2 22.11.10 - 12:29 Uhr

Hi,
also, wenn es dem Kind besser geht musst du nicht täglich zur Kontrolle zum KiA.

Wir handhaben das so: wenn unser Kind (betrifft eigentlich nur unseren großen, der hat immer wieder PRobleme mit den Ohren - AB ist allerdings in aller Regel nicht nötig bei ihm) ohne Medikamente schmerz- und natürlich fieberfrei ist und bleibt und auch ansonsten fit und munter ist darf er auch mit "noch - roten" Ohren in den KiGa. Er darf dann auch während das AB noch weiter gegeben ist.

Wie gesagt - er muss dafür ohne jedes Schmerzmittel schmerzfrei sein, und natürlich vom Allgemeinzustand her normal.

Und wem das abwegig erscheint: wir haben unseren KiA gefragt, der keinen Grund darin sieht, ein putzmunteres, schmerzfreies Kind aus irgendwelchen "Prinzipien" heraus zu hause zu lassen.

So lange er noch Schmerzmittel bekommt (die gibts ja nur wenn nötig) bleibt er zu hause, egal, ob mit AB oder ohne.

Viele Grüße
Miau2