Habt Ihr auch so fiese Nachwehen??

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von nele27 22.11.10 - 11:09 Uhr

Moin Ihr Lieben,

die Geburt ist nun 2 Tage her und ich habe echt fiese Nachwehen... vor allem beim Stillen, aber auch sonst ab und zu. Hatte ich beim Großen nicht. Gehts Euch auch so? Bei mir ist das echt recht atark, wie eine normale Wehe am Anfang #schwitz Hoffe, das geht nicht mehr lange so. Macht Ihr was dagegen? Ich hab bislang vermieden, Schmzermittel zu nehmen, vll gibts auch andere Methoden??

LG, Nele

Beitrag von inlove984 22.11.10 - 11:23 Uhr

Hallo nele,

meinte hebamme meinte das die Nachwehen wohl leider von kind zu Kind stärker werden, weil die Gebärmutter mehr arbeiten muss um sich wieder neu zusammenzuziehen.

LG

Beitrag von design.for.life 22.11.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

alles Gute für Euch!

Ja, beim zweiten Kind hatte ich auch starke Nachwehen. Ebenfalls sehr stark beim Stillen, oft habe ich gedacht, jetzt kommt noch ein Kind, weil die Nachwehen richtig stark und auch nicht nach einer Minute vorüber waren#schwitz

Mein "Unterleib" war in den ersten Tagen nach der Geburt wie "verspannt" bzw. verkrampft, ich lief teilweise ganz krumm, wie nach einer Bauch-OP. Laut Hebamme ist das normal, muss ja alles wieder an seinen Platz rutschen.

Als ich am 4. Tag nach Entbindung entlassen wurde, hörten auch die Nachwehen auf.

Medikamente habe ich keine genommen. Schmerzmittel kann ich nicht nehmen. Evtl. kann man Buscopan (krampflösend) nehmen. Wurde mir aber nicht angeboten.

Alles Gute.

LG

Beitrag von ann75 22.11.10 - 12:00 Uhr

Beim dritten Kind wirds noch besser ;-).
Versuch mal eine Wärmflasche, mir tat das gut!
Alles Gute!
Anne

Beitrag von joulins 22.11.10 - 13:01 Uhr

Hey Nele, Glückwunsch wie verrückt!!! #winke

#fest#fest#fest

Ich wünsch dir gute Nerven!

Ach ja, und fiese Nachwehen hatte ich auch beim zweiten Kind ... dachte beim Stillen immer, ich krieg noch eins. #schock Das legt sich nach ein paar Tagen.

Beitrag von luluhaben 22.11.10 - 13:39 Uhr

Buscopan!
Hab oich auch genommen und ich stille bis heute voll, das darfst du nehmen.

Beitrag von elaleinchen 22.11.10 - 13:45 Uhr

Hi!

Wo ich dein Posting jetzt lese, erinner ich mich an die eine Nacht....ca. ne Woche nach der Geburt von meiner Kleinen. Ich hatte immer etwas Nachwehen.....aber in der Nacht....ich hab echt gedacht, da kommt noch eins raus...so weh tat das!! #schwitz

Ich konnte nicht laufen, nicht liegen...lag gekrümmt auf dem Sofa und hab geheult. Mein Mann hat dann mitten in der Nacht meine Hebi angerufen, die auch kam. Die hatte solche Globulis mit. Die sollte ich nehmen alle 15 Minuten (Ich weiss aber nicht mehr, was das für welche waren) und ich sollte Buscopan nehmen. Ich hab ja nicht gestillt....

Nach einer Zeit wurde es besser....danach kams auch nicht wieder...zumindest nicht in der Form.

Ich wünsche dir alles Gute!!

Beitrag von uih 22.11.10 - 15:00 Uhr

Oh ja, aua sag ich da nur.

LG
uih

Beitrag von yippih 22.11.10 - 16:51 Uhr

Aua :-[
Beim ersten Kind keine Schmerzen #freu
Beim zweiten dann :-[
Und jetzt beim 3. hab ich eine :-[ :-[ :-[ Nacht hinter mir. Zumal mein Steißbein auch noch weh tut. Da habe ich mir dann eine Paracethamol gegönnt #freu dazu hatte die Hebi geraten, falls es zu schlimm wird.

Lg,
Katrin

Beitrag von kleinemausii 23.11.10 - 09:53 Uhr

Huhu

Ich hatte diesmal bei meinem 2ten auch soooo starke nach Wehen.
Die waren nach 3 Tagen ca dann aber zum Glück wieder weg.
Im Krankenhaus haben sie mir Ibuprofehn gegeben.

Liebe Grüße

Beitrag von cludevb 23.11.10 - 21:15 Uhr

*grins*

wurde nach der zweiten Geburt auch völlig davon überrascht weil ich mich mit dem Thema nach wehen nie beschäftigen musste - hatte ich nach dem ersten auch nicht :-p

ich habs ziemlich ohne schmerzmittel ausgehalten... meistens hats veratmen geklappt, 1 oder 2x hab ich buscupan genommen... wenns gerad ganz chaotisch mit 2 kindern war und ich keine "zeit" für nachwehen hatte :-p

Ein paar Tage, Tendenz von Tag zu Tag geringer - dann hast dus durchgestanden :-D

LG Clude mit Kids (4 und 1,5)

Beitrag von nele27 24.11.10 - 11:03 Uhr

Hi Ihr lieben Mitleidenden.... Schmerz lass nach, es ist besser geworden #huepf

LG, Nele