neuer Partner interessiert sich mehr für mein Kind als für mich

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von was-meint-ihr 22.11.10 - 18:07 Uhr

Hallo,

ich hab gestern schonmal geschrieben

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&tid=2907110

Danke an dieser Stelle nochmal für eure Antworten.

Ich habe nochmal nachgedacht, und nun kommt bei mir auf einmal ein Verdacht auf, dass er mehr an meiner Tochter als an mir interessiert ist.

Mich fässt er nicht mehr an, aber meine Tochter wird dauernd gekitzelt, über den Kopf gestreichelt und Nähe erzeugt.

Nun sagte eine Freundin, dass er sich sehr "verdächtig" verhält, und sie vermutet, dass er es eventuell auf meine 5 Jährige abgesehen hat.

Woran erkenne ich das, was ist noch normal, was ist grenzüberschreitend? Merkwürdig finde ich schon seine Aussage, er will keine Sex mit mir und streichelt mich nicht, weil er sich unsicher ist und damit ich nicht zuviele Gefühle entwickel, andererseits baut er so eine Nähe zu meiner Tochter auf.

Ach so, auf meine Frage, ob er denn keine Lust hätte auf Sex meinte er, dass er seine Lust momentan nicht auslebt.

Seine vorherige Partnerin hatte eine 6 Jährige Tochter, er wollte mir nicht sagen woran die Beziehung gescheitert ist, meinte, das wäre für mich nicht relevant.

Bitte helft mir mal, mache mich gerade ganz verrückt und weiß nicht, was ich denken bzw machen soll.

Danke! LG

Beitrag von altehippe 22.11.10 - 18:15 Uhr

Also direkt kann ich deine Frage natürlich nicht beantworten, aaaber:

Wenn ich solch Gedanken/Handlungen meinem Partner zutraue, dann lass ich es lieber gleich.

Keine Ahnung, ob an der Geschichte was dran ist, aber wenn man an sowas denken muss, ist es ja mehr Qual als Liebe...


Grüße von Belinda

Beitrag von fensterputzer 22.11.10 - 18:17 Uhr

er will keine Sex mit mir und streichelt mich nicht, weil er sich unsicher ist und damit ich nicht zuviele Gefühle entwickel, andererseits baut er so eine Nähe zu meiner Tochter auf.


Ganz schnell-superschnell den Typen raussetzen,Hausverbot und Schlösser tauschen!!!

Der ist NICHT normal.

Beitrag von sharizah 22.11.10 - 18:18 Uhr

Das klingt wirklich verdächtig. Du bist doch die Mutter, kommt dir die Art, wie er deine Tochter anfasst, merkwürdig vor? Ist es mehr als nur normales Lieb-sein zu einem Kind, weil er Kinder vielleicht gern hat?
Dann würde ich wirklich ganz schnell das Weite suchen, bevor deiner Tochter irgendetwas passiert. Oder eventuell mal Kontakt zu seiner vorherigen Beziehung aufnehmen.

Beitrag von baerlin 22.11.10 - 18:31 Uhr

Ich habe mich deinetwegen hier angemeldet (lese schon lange mit), weil ich erschrocken bin über das, was du schreibst.
Deine Partner will nicht, dass du zu viele Gefühle für ihn entwickelt, aber bei deiner Tochter macht das nix?
Solange du noch mit ihm zusammen bist, lass nie deine Tochter mit ihm allein und wenn du noch unsicher bist, dich von ihm zu trennen, setz` alles dran seine
Ex ausfindig zu machen. Du wirst von ihr erfahren, warum sie sich getrennt hat.

Es ist nicht normal wie dein Partner sich dir und deiner Tochter gegenüber verhält.

Beitrag von fensterputzer 22.11.10 - 18:44 Uhr

also, wenn ich jetzt eine Frau mit Kindkennen lerne dann beschäftige ich mich in gegenwart des Kindes auch nicht sexuell mit der Mutter aber Küsschen und kuscheln muß drin sein. Das Kind ist natürlich auch im Mittelpunkt Beider zum spielen und toben aber auskitzeln etc des Kindes und die Mutter nicht sexuell begehren ist ein klarer Hinweis auf zumindest grenzwertiges Verhalten und das würde ich sofort unterbinden!!

Beitrag von si 22.11.10 - 18:35 Uhr

Hallo

da wäre ich ganz, ganz vorsichtig.
Weiß nicht wie du es heraus finden kannst, aber ich wäre an Deiner Stelle froh, durch deine Freundin vorsichtiger zu sein.

Es gibt leider Männer die gezielt Alleinerziehende mit Kindern suchen, sowas nennt sich "Beschaffungskriminalität"
Schon lange wird das auch in entsprechender Literatur aufgeführt.

Es kann aber auch einfach ein sehr kinderlieber Mann sein, der einfach Kinder liebt und es genießt die Zeit mit ihr zu verbringen.

Du mußt einfach aufpassen und genau hinfühlen was du spürst.
Und parallel dazu einfach mit deiner Tochter ganz viel Präventionsarbeit machen, dann kann sie selbst "komische Sachen" einfach einordnen sollte da was kommen.
Egal von welcher Seite.

Grüße Si

Beitrag von baerlin 22.11.10 - 19:08 Uhr

"Es kann aber auch einfach ein sehr kinderlieber Mann sein, der einfach Kinder liebt und es genießt die Zeit mit ihr zu verbringen."

...und mit der Mutter keinen Sex will. Vermutlich weil er auf Kinder fixiert ist.



Beitrag von si 23.11.10 - 18:06 Uhr

Hallo

vielleicht ist er ja schwul, und mag Kinder.

Bin da wirklich vorsichtig,
aber ich bin auch vorsichtig mit solchen Beschuldigungen


Grüße Si

Beitrag von fensterputzer 22.11.10 - 19:13 Uhr

Es kann aber auch einfach ein sehr kinderlieber Mann sein, der einfach Kinder liebt und es genießt die Zeit mit ihr zu verbringen.


Er sucht körperliche Nähe zum Kind aber lehnt die Mutter sexuell ab???? Wenn da keine Alarmglocken leuten dann weiß ich es nicht.

Bei der Polzei mal nach Vorstrafen erkundigen und seine Ex kontaktieren!! Und zwar alles gleich morgen Früh.

Beitrag von was-meint-ihr 22.11.10 - 19:24 Uhr

Rückt die Polizei denn einfach so Informationen raus?

Leider weiß ich den Namen der Ex nicht, glaube auch nicht, dass er mir den nennen würde...

Ja, ich finde das mittlerweile auch sehr verdächtig, außerdem will er sich ständig mit ihr verbünden und mir kommt es vor, als wolle er einen Keil zwischen uns treiben.

Zudem kommt, dass meine Tochter seit kurzem wieder einnässt, allerdings glaube ich, und hoffe ich, dass noch nichts passiert ist.

Ich überlege, ihn zu konfrontieren und zu sagen, dass ich das Gefühl habe, dass er mehr an meiner Tochter als an mir interessiert ist.

Er ist die ganze Zeit sehr angespannt, deutet eventuell auch darauf hin, dass er Angst hat, ertappt zu werden!? Puuh, einerseits kommt es mir einleuchtend vor, andererseits kann ich mir das bei ihm gar nicht vorstellen...

Beitrag von mansojo 22.11.10 - 19:27 Uhr

wohnt ihr zusammen?



ich würde auch auf meinem bauch hören
und niemals einen keil zwischen mir und meinen kindern dulden

Beitrag von fensterputzer 22.11.10 - 19:32 Uhr

es sind immer die Typen die ja nur guter Onkel sind. Bei begründetem Verdacht und der ist mehr als gegeben gibt die Polizei durchaus Auskunft

Beitrag von thea21 22.11.10 - 20:03 Uhr

Ich würd da garnichts mehr aufklären, erstrecht nicht nach dem Beitrag hier von dir.

Setz ihn vor die Tür, tausch die Schlösser aus und wechsel die Handynummer.

Und vor allem: Leiste Präventionsarbeit bei deiner Tochter.

Beitrag von gelandet 22.11.10 - 19:11 Uhr

Hallo!

Also, wenn sich bei mir nur der leiseste Verdacht in diese Richtung regen würde, dann würde ich diesen Typ sofort vor die Tür setzen!

Ich könnte in keiner Beziehung leben in der sich mir diese Art von Gedanken/Sorgen/Ängste aufdrängt...

gelandet

Beitrag von manavgat 22.11.10 - 19:17 Uhr

Du merkst doch was läuft.

Zieh die Reißleine und sag ihm ganz klar, dass er sich nicht mehr blicken lassen soll.

Gruß

Manavgat

Beitrag von nick71 22.11.10 - 19:22 Uhr

"Merkwürdig finde ich schon seine Aussage, er will keine Sex mit mir und streichelt mich nicht, weil er sich unsicher ist und damit ich nicht zuviele Gefühle entwickel, andererseits baut er so eine Nähe zu meiner Tochter auf."

Das passt für mich nicht zusammen. Ohne dem Mann unterstellen zu wollen, dass er pädophil veranlagt ist...was man aber natürlich nicht per se ausschließen kann und sollte.

"Seine vorherige Partnerin hatte eine 6 Jährige Tochter, er wollte mir nicht sagen woran die Beziehung gescheitert ist, meinte, das wäre für mich nicht relevant."

Auch hier: Kann harmlos sein oder nicht. Möglicherweise ist die Beziehung wegen ganz banaler Dingen den Bach runter gegangen...dann weiß ich allerdings nicht, warum er so ein Geheimnis daraus macht.

In Summe gesehen wirkt sein Verhalten auf mich seltsam bis grenzwertig...und ich finde, du solltest auf deinen Bauch hören.

Beitrag von baerlin 22.11.10 - 19:38 Uhr

"Ja, ich finde das mittlerweile auch sehr verdächtig, außerdem will er sich ständig mit ihr verbünden und mir kommt es vor, als wolle er einen Keil zwischen uns treiben. "

...oder ein Geheimnis mit ihr aufbauen.

Ich glaube nicht, dass dir die Polizei Auskunft über ihn gibt. Allerdings denke ich, dass - wenn schon mal etwas mit Kindern vorgefallen und festgehalten ist, dass sich die Polizei dann darum kümmern wird.
Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall zur Polizei gehen und denen sagen, dass du sein Verhalten sehr merkwürdig findest und er vor dir auch schon eine Freundin mit einer 6jährigen Tochter hatte und dir nicht erzählt warum das auseinander gegangen ist.

Ich finde es komisch, dass deine Tochter plötzlich einnässt. Würde ich auch der Polizei erzählen. Vielleicht gibt es dort Frauen, die für diesen Bereich zuständig sind.

Du bist verpflichtet deine Tochter zu schützen.
Lass ihn laufen, auch wenn er noch so nett ist. Mit ihm reden hat keinen Sinn.
Du glaubst doch nicht, dass er es zugibt, wenn an deiner und unserer Befürchtung etwas dran ist.

Beitrag von similia.similibus 22.11.10 - 19:26 Uhr

Also da würden bei mir alle Alarmglocken läuten. Lass dein Kind nie mit diesem Mann allein.
Wenn ich solche Gedanken hätte, würde ich den Kontakt zu diesem Mann abbrechen. Ich hätte keine Lust mir ständig Gedanken machen zu müssen, ob ich nun richtig liege mit meinem Verdacht oder nicht.

Beitrag von blinkingstar 22.11.10 - 19:35 Uhr

Hey,

mal ganz hart gefragt: willst Du warten, bis Du es herausgefunden hast?

Greetz

Blinking#stern

Beitrag von valentina.wien 22.11.10 - 20:54 Uhr

#pro

Beitrag von ciocia 22.11.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

wie hast du den Mann denn kennengelernt? Hast du deine Tochter gleich miteinbezogen oder wie war euer Miteinader am Anfang? Hat er gezielt gefragt ob du eine Tochter hast? Also selbst wenn er sich als harmlos herausstellen sollte, würde ich trotzdem auf mein Bauchgefühl hören und die Bekanntschaft beenden, mit allen Konsequenzen.

lg

Beitrag von bensu1 22.11.10 - 19:48 Uhr

hallo,

ganz einfach: immer auf's bauchgefühl verlassen.

wenn er nähe zu deiner tochter aufbaut, aber zu dir keine will .... *grusel*, nein, weg mit dem typen!

lg
karin

Beitrag von pumukel75 22.11.10 - 20:20 Uhr

Spekulieren nutzt dir in dieser Situation rein gar nichts...
Tatsache ist, das du so gut wie nichts über diesen Mann weist ...
Klar ist auch, das die Polizei dir nicht weiterhelfen wird bzw.kann, er wird ja nun nicht ein gesuchter Verbrecher sein...

Ich habe mir deinen ersten Thread durchgelesen, daraus geht eigentlich eindeutig hervor, das du in der Beziehung wie sie jetzt ist mit ihm, nicht glücklich bist.
Und alles andere bei dir jetzt erst hochgekommen ist.

Wenn du mit deiner Tochter alleine bist, rede mit ihr, frage sie nach den Geheimnissen etc. und schaffe Distanz zu ihm. Ich hoffe er weis noch nicht wo deine Tochter in die Kita geht etc....will dir jetzt keine Angst machen, Tatsache ist aber das man solchen Männern das nicht ansieht.

Wichtig ist ...sprich ihn keinesfalls darauf an...er wird es sowieso nicht zugeben...und man weis in so einer Situation nicht was er dann eventuell unternimmt um dich zu umgehen und direkt an deine Tochter ranzukommen...

Beitrag von selbst betroffen 22.11.10 - 20:43 Uhr

Setz ihn raus solange du noch kannst...der ist nicht ganz koscher.

Du wirst nie wieder glücklich wenn da was passiert und deine Kleine schon gar nicht.

  • 1
  • 2