Ruhendgestellte Pfändung, jetzt neue dazugekommen, keine Möglichkeit?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von little-girl 23.11.10 - 14:24 Uhr

Hallo..

Ich habe ein Problem. :-(
Letzten Monat wurde mein Konto von Firma A gepfändet (Betrag ca. 200€). Ich konnte mit der Firma aushandeln, dass ich 50€ an sie bezahle und die Pfändung dann mit einer Ratenzahlung von 25€ monatlich ruhend gestellt wird.
Nun kam eine neue Pfändung vom Landratsamt (Betrag ca. 150€). Mit dem Amt konnte ich auch aushandeln, dass ich 50€ zahle und die Pfändung ruhend gestellt wird.

Nun sagt aber die Bank, dass das nicht geht. Ich habe noch 80€ auf dem Konto, damit kann ich aber die 50€ an das Amt nicht bezahlen, da die andere Pfändung wieder aufgelebt ist und diese Vorrang hätte. Obwohl die Gläubiger sich ja schon damit einverstanden erklärt haben sie ruhend zu stellen. Stimmt das so?
Was kann ich denn jetzt machen? Ich würde die restlichen 80€ eigentlich schon noch benötigen. :-(

LG

Beitrag von seikon 23.11.10 - 14:41 Uhr

Ja wie hast du dir das denn überhaupt vorgestellt? Du hast 80 Euro auf dem Konto, bietest aber zwei Gläubigern je 50 Euro (was ja insgesamt 100 Euro macht) an als Erstzahlung?
Wie soll das denn gehen? Oder hast du gehofft, dass sie auf die 50 Euro nicht beharren und die Pfändung trotzdem ruhend stellen?
Und natürlich ist das ok, dass die Pfändung wieder auflebt. Du hast ja offenbar deinen Teil des Deals nicht erfüllt. Wieso sollte der Gläubiger dann die Füße still halten?

Beitrag von little-girl 23.11.10 - 14:43 Uhr

Da habe ich mich wohl falsch ausgedrueckt. Firma A hat ihre 50Euro schon bekommen, letzten Monat. Mein Konto war bereits wieder freigeschalten und nun kam die erneute Pfaendung vom Landratsamt! Die vorherige Pfaendung lebt wieder auf, weil sie Vorrang hat, oder so. :-(

Beitrag von swety.k 23.11.10 - 14:43 Uhr

Hallo,

es ist oft so, daß ruhende Pfändungen wieder aufleben, sobald neue Pfändungen kommen. Das machen die Gläubiger deshalb, damit derjenige, der als erstes gepfändet hat, auch als erstes sein Geld bekommt. Da kannst Du wohl nichts machen, außer die Pfändungen schnellstens zu bezahlen und zwar vollständig.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von little-girl 23.11.10 - 14:48 Uhr

Ach Mensch... :-(
Ich kann also nur darauf warten, bis wieder genug Geld eingeht um beide gleichzeitig zu zahlen obwohl sich beide mit einer Ratenzahlung einverstanden erklaert haben???

Beitrag von nightwitch 23.11.10 - 15:39 Uhr

Hallo,

kannst du dir das Geld (dürften ja nur noch ca 300 Euro sein) nicht von einem Bekannten oder Verwandten leihen und ihm das Geld monatlich zurückzahlen?

So umgehst du auch die hohen Verzugszinsen.

Gruß
Sandra

Beitrag von seikon 23.11.10 - 16:18 Uhr

Warten ist das allerletzte, was du in deiner Situation tun solltest. Du musst selber aktiv werden. Rede mit den Gläubigern, besorg dir schnellstmöglich einen Termin bei der Schuldnerberatung usw.

Wenn du "einfach wartest" bis wieder Geld eingeht, dann hast du schneller die eidesstattliche Versicherung abzugeben, als du Amen sagen kannst.

Beitrag von little-girl 23.11.10 - 17:29 Uhr

Naja, mit den Glaeubigern reden ist ja schoen und gut. Aber beide haben sich ja schon mit der ruhenden Pfaendung und der Ratenzahlung einverstanden erklaert. Was soll ich denen denn sonst anbieten?