Welche Größe wählen bei Armband für Neugeborenes?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von moeriee 24.11.10 - 00:00 Uhr

Hallo ihr Lieben! #winke

Unser Engelchen soll ja nächste Woche landen. Nun habe ich erfahren, dass sie in unserem Krankenhaus überhaupt keine Armbändchen oder sonstige Kennzeichnungen für die Neugeborenen haben. Und dass, obwohl hier ca. 30 Babys insg. liegen. #schock Das finde ich schon sehr krass! Zumal wir unseren Sohn nach der Geburt sowieso nicht gleich bekommen, da er ja ein Frühchen ist und erst einmal untersucht wird und dann evtl. auf die Neonatologie kommt. Deshalb habe ich nun überlegt, dass wir uns selber ein Armband anfertigen lassen, das wir unserem Sohn an den Arm anlegen. Nur weiß ich gar nicht, welche Größe wir da am besten nehmen! #kratz Habt ihr damit Erfahrung? Wie viele Zentimeter sind sinnvoll?

Über eine schnelle Antwort von euch würde ich mich sehr freuen! #danke

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis im Bauch (34. SSW)

Beitrag von kia-timbo 24.11.10 - 00:34 Uhr

Ich habe meiner Tochter eins aus Perlen gebastelt. Im Bastelladen gab es Buchstabenperlen und dazu noch kleine andre in rosa oder blau....die auf ein Gummifädchen aufgezogen und dann habe ich die einem Stofftier angepasst.

Das war als Baby zu groß und passt jetzt mit 18 Monaten, es hat etwa 10cm. Wenn man das kleiner macht, so 8-9cm??Es wäre durch das Gummiband elastisch.

Es ist zumindest so, dass sich auch Baby´s nicht verletzen können.#winke

Beitrag von hael 24.11.10 - 02:51 Uhr

Hallo Marie,

darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ich habe gedacht, dass in alle KH Neugeborene ein Armband bekommen. Ist echt komisch, ich meine, wie schließen sie da Verwechselungen aus? Ich bezweifle, dass sie vor der Entlassung jedes Baby ein DNA Test machen...ich meine Verwechselungen kommen nicht oft vor, aber es gibt sie durchaus ab und zu.

Ein Armband mit Perlen stelle ich mich als unbequem vor, zu mindestens für mich sind sie es, wenn ich lange mein Hand z.B. zum schreiben brauche und dadurch auf dem Tisch liegt. Babies liegen ja auch die ganze Zeit. Ich würde so eine Freundschaftsarmband selber machen bzw. eine fertige kurzen. Die sind flach und aus Stoff, da kann ja nichts weh tun und du kannst einfach ein knoten da machen, wo es notwendig ist. Vorsichtshalber würde ich Biostoff bzw. Biogarn verwenden, wegen Chemikalien oder was auch immer.

Liebe Grüße,
Leah mit #baby 25 SSW

Beitrag von irish.cream 24.11.10 - 11:13 Uhr

leider ist das nicht so..

mein Sohn kam bei 31+5 per KS zur Welt und wurde sofort in ein anderes KH mit Frühchenintensiv verlegt..
ich selbst habe ihn erst 12 Stunden nach der Geburt gesehen - ohne Armband..

im Endeffekt hätte man mir jedes Baby dort zeigen können - da ich unter Vollnarkose entbunden hatte wusste ich nicht, wie mein Kind aussah..

aber- ich denke mal, wir haben den richtigen Jungen bekommen ;-)

Beitrag von gussymaus 24.11.10 - 11:43 Uhr

wo gibts denn sowas #schock wie wollen die denn die kinder auseinander halten?! oder ist das nur bei den frühchen so? das könnte ich ja grad noch nachvollziehen, die werden ja nicht zwischen mamas zimmer schwesternzimmer und kinderzimmer hin und her geschleppt... aber bei uns auf der wochenstation werden ständig kinder im schwesternzimmer betreut damt mama mal ne halbe stunde schlafen kann, oder duschen usw. da weiß doch hinterher höchstens noch mama welchses ihrs ist...

ich finde diese plastikbändchen ja ganz praktisch, weil sie nicht auftragen, aber kaufen kann man die wohl nicht einfach so. da würde ich mir buchstabenperlen besorgen und den namen bzw die initialien auffädeln, dann kannst du es auch genau anpassen damit dein würmchen es dann nicht bei jeder gelegenheit verliert. bei uns bekommen die kinder auch immer ein zweites band an den fuß, selbst wenn es mal abrutscht, bleibt es zumindest am kind, also dann im strampler...

Beitrag von cori0815 24.11.10 - 14:06 Uhr

hi Marie!

Bist du sicher, dass du da nicht etwas falsch verstanden hast? Die Gefahr, dass Babys verwechselt werden (und unglaubliche Gerichtsskandale auf das KH zukämen) wäre doch einfach viel zu groß... Das kann sich kein KH leisten.

Ich glaube, ich würde einfach ein Stoffbändchen nehmen und mit Stoffkuli den Namen draufschreiben. Damit ist die Verletzungsgefahr überhaupt nicht gegeben. Bei einem Metall-Armbändchen weiß ich gar nicht, ob das - falls das Baby als Frühchen noch in den Inki muss - überhaupt zulässig ist.

LG
cori