Nur noch Saustall :-(

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von novemberbaby06 24.11.10 - 14:40 Uhr

huhu ihr lieben

Teilweise frage ich mich ernsthaft, für was ich eigentlich morgens aufstehen....wenns am abend wieder genau so aussieht....

ich wasche täglich wäsche....-die kleine kommt heim von ihrer freundin muss sich umziehen mit der begründung....kannst du e waschen...
neues t-shirt an.....10 min später voll gesaut...ach mama wäscht schon mein t-shirt...so gehts immer dahin....hab mind. 2 maschienen voll wäsche täglich#schock

dann räum ich nach der reihe die zimmer zusammen....
sammel erst die klein sachen zusammen...
wäsche kommt in den wäsche raum
spielsachen werden verräumt....
usw...

dann würde ich gerne saugen...aber nein...geht ja nicht...da madam leonie wieder hinter mir her läuft und alles wieder herräumt mit der begründung sie wollte dass noch spielen ...#schwitz


ich wisch die wohnung durch....nach langem kampf....was machtt madam und mein mann abends??? sie gehen mit den dreck schuhen quer durch die wohnung #schock *würg-urbini*

ich halt das nicht mehr aus...
es gibt keine woche-tag-stunde-minute-sekunde....wo ich wirklich zufrieden sein kann wie der haushalt ist....:-(...bin wirklich nicht eingebildet wo alles am rechten fleck sein muss....aber eine "gewisse ordnung" will ich einfach haben :-(


wie macht ihr das?
:-( lg dani....

Beitrag von sonne_1975 24.11.10 - 14:50 Uhr

Da kann ich nur sagen, selbst schuld.

Wie kann man zu dritt 2 Maschinen täglich Wäsche haben??? Wir sind zu viert und haben 2-3 Maschinen pro WOCHE. Und keiner läuft dreckig rum.

Warum lässt du mit dir alles machen? Das Zauberwort heisst Erziehung. Von deiner Tochter und von deinem Mann.

Wer hier mit dreckigen Schuhen rumläuft, der kann gleich danach selbst wischen.

LG Alla

Beitrag von novemberbaby06 24.11.10 - 14:53 Uhr

Meine Tochter ist erzogen....nur seit gut einem monat hat sie ihre phase wo alles doof ist....immer das gegenteil gemacht wird....mit essen gespielt wird ....kleidung einfach mit absicht dreckig gemacht wird...usw....


sie bekommt schon ihre "strafen"
Spielt sie mit dem essen kommt der teller weg
hört sie beim 3 mal nicht...gehts einfach mal zum nachdenken ins zimmer....
usw...

Beitrag von sonne_1975 24.11.10 - 15:01 Uhr

Aber wie kommt man trotzdem auf 2 Maschinen pro Tag? Ich habe schon die kleinste Maschine, 5 kg, aber da passt komplette Kleidung von uns vier von der Woche. Die zweite Maschine ist 60 Grad, Handtücher usw.

So viel Kleidung kann deine Tochter gar nicht haben, dass sie 2 Maschinen am Tag vollmacht? Es wären ja mind. 20 Hosen, 20 Oberteile usw?

Lass sie doch mit dir zusammen aufräumen, sie macht mehr, du weniger.

Beitrag von novemberbaby06 24.11.10 - 15:05 Uhr

vl wasch ich falsch#rofl
wasche
schwarze+ dunkelblaue wäsche
buntwäsche
und weiß wäsche....
trenne nur nach diesen kriterien.....#schein


ja wenn ich sie mit mir aufräumen lassen, kommt nach 5 min ....hab keine lust mehr....genau so wie beim zähne putzen...hab keine lust....anziehen...hab keine lust....

sie jammert dass sie hunger hat (ich lass sie aber sicher nicht hungern)....ich koch ihr was.....2 gabeln....ich mag nicht mehr....:-( echt es ist momentan zum verweifeln mit ihr

Beitrag von engelchen28 24.11.10 - 15:26 Uhr

huhu!
ich glaube, du lässt dir ziemlich auf der nase herumtanzen. das wort deiner tochter ist dir befehl. warum kochst du ihr extra was, wenn sie meint, hunger zu haben? gibt's bei euch keine festen essenszeiten? diese kann sie nutzen - oder nicht. aber extra zwischendurch was kochen? gäb's bei mir nicht. auch bzgl. aufräumen. klar hat man nicht immer LUST, aber lust ist nicht das wichtigste im leben. mir macht auch nicht alles spaß - und doch müssen manche dinge sein, damit wir alles es schön und gemütlich haben!
wenn sie sich nicht anziehen mag, geht's halt im schlafi in den kiga oder eben gar nicht zur freundin, pech gehabt.
kein zähneputzen - na und? manche dinge sind halt so, wie sie sind. da muss man auch als 4jährige durch. über sowas wie zähne putzen diskutiere ich auch gar nicht. das wird gemacht und fertig.
ich würde auch nie auf die idee kommen, mein kind 15 x am tag umzuziehen, nur weil es sich schmutzig macht, noch dazu mit ABSICHT. ich würde sie den ganzen tag damit herumlaufen lassen, ich bin doch nicht die putz- und waschfrau hier!
wenn du nicht schnell etwas änderst, wird's übel enden bei euch...! klar gibt's mal "hab keine lust"-phasen, aber dann sollte man als mutter abwägen, was sein muss und was nicht, wo die grenzen sind, was man tolerieren kann...! DU bist die mutter und solltest den rahmen vorgeben!
vg
julia

Beitrag von simone_2403 24.11.10 - 15:35 Uhr

Hallo

Ich vermisse bei dir die Konsequenzen.

>>ja wenn ich sie mit mir aufräumen lassen, kommt nach 5 min ....hab keine lust >>

Schön,dann räum ich alleine weiter auf und die Sachen kommen WEG,basta.

>>genau so wie beim zähne putzen...hab keine lust....<<

DAS ist ein Punkt in dem ich rigoros bin.Zähne werden geputz,wenn nötig würde ich ihr die Zähne putzen.


>>anziehen...hab keine lust....<<

Fein,dann rennt sie eben im Schlafanzug rum.Sämtliche Aktivitäten allerdings würden DANN flach fallen.

>>sie jammert dass sie hunger hat (ich lass sie aber sicher nicht hungern)....ich koch ihr was.....2 gabeln....ich mag nicht mehr...<<

Ich würde mich mit sicherheit nicht ausserhalb der Essenzeiten hinstellen und kochen denn dazu gibt es bei uns feste Essenszeiten.Hat sie hunger,tuts ein Apfel,Jogurt oder auch ein Brot.

Sie saut mit absicht ihre Klamotten ein? Auch schön,dann rennt sie eben dreckig durch die Bude...rausgehn ist nicht denn mit schmutzigen Kindern geh ich nicht vor die Türe,basta.

Ehrlich,du machst den Clown für deine Püppi und sie honoriert das gebührend.Was erwartest du also.


Beitrag von novemberbaby06 24.11.10 - 15:40 Uhr

Na das ist ja klar

zähne werde auch bei uns trotzdem geputzt

wenn ich sagen, dass wir nun das zimmer aufräumen und sie hat keine lust...und ich sage...gut dann kommen die sachen weg....kommt nur der spruch: ok, dann verkauf es halt....na toll ......
auch wenn spielsachen etc. auf unbestimmte zeit verschwinden...ist es ihr egal...sie findet immer wieder was neues...

ok..das mit der wäsche...da geb ichs zu...bin wohl nicht konsequent genug..werds wohl ändern MÜSSEN....


Danke für euer feedback...ist schön ..auch wenns mal negative sachen sind..von anderen zu hören....ob man was richtig od. falsch macht...man lernt doch immer gerne dazu :-)

Beitrag von simone_2403 24.11.10 - 15:46 Uhr

Harter Brocken deine Püppi was ;-)

Ganz ehrlich...Isabelle hat es auh mal drauf angelegt.Es ging soweit das in ihrem Kinderzimmer nur noch ein halbleeres Bücherregal stand und das leergeräumte Barbiehaus.Mein Keller hingegen war "zugemüllt" Irgendwann passte es ihr dann wohl doch nicht mehr in den Kram und sie kam zähneknirschend an,versprach mir hoch und heilig,zukünftig aufzuräumen.Was soll ich sagen...sie hat sich an das Versprechen gehalten,bis heute.Fällt sie in alte Muster zurück,reicht es wwenn ich einen leeren Karton in die Hand nehme ;-)

Sie gibt dir den Spruch : ok, dann verkauf es halt....

Ich würd es tun. Wenn sie sieht das du Ernst machst,wird sie sich beim nächsten mal 3 mal überlegen welchen Spruch sie dir gibt.

lg

Beitrag von alpenbaby711 24.11.10 - 20:06 Uhr

Ohne es böse zu meinen aber schön blö.... wenn Madame Hunger hat und du gleich springst und kochst. Ne mal ehrlich wir haben hier Essenszeiten und mein Sohn verhungert nicht. SEin Lieblingssatz beim Warten ist nämlich gerade auch: DAs schaff ich nicht. Dann sag ich immer: Pech dann verhungere solange!

Tja Konsequenz würde deinem Früchtchen sicher nicht schaden.
Ela

Beitrag von cherry19.. 24.11.10 - 15:20 Uhr

Ich kenn das.. Aber bei mir liegts auch irgendwie an mir. Ich möcht die Wohnung gern geleckt haben. Aber mit zwei kleinen Kindern ist das wohl echt unmöglich.

Ich hab eben Papa und die Kids rausgeschmissen, weil mir mal wieder alles dermaßen auf n Sack ging. Ich braucht mal ne Stunde nur für mich.

Hier siehts aus. Aber weißte was. Is mir heute scheißegal. Hier kommt eh keiner rein.

Und: ich versuch mal etwas lockerer zu werden. Hauptsache es liegt nicht überall etwas rum und es wird täglich gesaugt.

Wäsche kotzt mich im Übrigen auch tierisch an. Ich hab auch jeden Tag eine Maschine. Ich mach das jetzt aber so, dass ich nur zwei Tage die Woche wasche. Dann dafür eben mehr. Aber so ist zwischendrin mal etwas Ruhe. Zusammenlegne kotzt mich ja am meisten an.

So, und normal müsst ich mal das Bad wischen und überhaupt mal sauber machen. Ich hab keine Lust. Ich geh jetzt lieber in die Wanne und nutz mal meine Zeit für mich.

Und wenn meine zwei Kinder und mein Männe wieder da sind, wird lieber gespielt, als aufgeräumt.
Denn, wie du selber schon sagst, es is ja eh alles für die Katz ;-)

Beitrag von perserkater 24.11.10 - 16:58 Uhr

Hier schließe ich mich an, mir gehts ganz genauso. Und je älter meine Tochter wird desto schlimmer finde ich. Mit nur einem Kind ist alles ordentlich, mit dem 2. kommt das Chaos. Ich "werfe" meinen Mann und die Kinder auch mal raus um Ruhe zu haben oder um endlich mal fertig aufzuräumen.#augen

Wäsche ist auch so ein Thema. Ich wasche jetzt jeden 2. Tag 2 Maschinen. Mich nervt nicht das Zusammenlegen, das mache ich gleich beim abnehmen. Mich nervt das wieder in den Schrank räumen.

LG

Beitrag von cherry19.. 24.11.10 - 19:58 Uhr

#rofl

Ja, das kommt noch zusätzlich dazu.

Beitrag von manu10.04.76 24.11.10 - 21:25 Uhr

Ach Wäsche waschen, zusammenlegen und in den Schrank räumen find ich noch ok ;-)
Ich leg gern abends vor dem Fernseher die Wäsche zusammen. Allerdings kann es bei mir auch mal vorkommen, dass die Wäsche einen Tag noch im Korb fertig zusammengelegt vor dem Schrank steht bis sie eingeräumt wird :-p
Schlimmer find ich bügeln #schock
Aus diesem Grund gibts bei uns Kleider die kaum gebügelt werden müssen. Am Besten find ich ja die Blusen die man heutzutage wringen muss #huepf
Und am allerschlimmsten finde ich, wenn mein Mann das unterste Shirt aus dem Schrank nimmt, der Stapel zusammen fällt und er einfach alles kreutz und quer aufeinanderknallt. :-[
Mittlerweile ist auch das mir egal, ich leg die neue Wäsche einfach oben drauf :-p

LG Manu

Beitrag von schweinemoeppel 24.11.10 - 15:26 Uhr

Hallo,

also meine Tochter ist 4 Jahre alt und in der Lage, zu verstehen, dass sie helfen muss, ihr Zimemr aufzuräumen und dass sie nicht 5 Pullis an einem Tag einsaut.

Wenn sie nicht aufräumen will, gibt es von uns eine klare Ansage: z. B.: Du räumst jetzt die Bücher in die Bücherkiste und die Zootiere in die andere Kiste. Machst du das nicht, hole ich eine große Tüte und räume die Sachen weg. Dann kannst du nicht mehr damit spielen bzw. Bücher anschauen.
Spätestens wenn wir mit der Tüte im Türrahmen stehen, springt sie wie eine Wilde rum und räumt aber richtig zackig auf.

Was die Sachen angeht, ist meine Tochter auch eine, die sich gern 5x am Tag umzieht und ganz flux die Sachen in ihren Wäschehund zum Waschen platziert. Am besten mit dem Spruch: ist ja nicht so schlimm, kannst du ja wieder waschen. Die sauberen Sachen werden wieder von mir wieder rausgefischt und in den Schrank gelegt, der Rest wird gewaschen. Macht sie sich absichtlich schmutzig (also z. B. beim Mittagessen essen wie ein Ferkel, obwohl sie es richtig kann) muss sie den Pulli selbst auswaschen im Waschbecken. Auch das hilft bei ihr und sie überlegt sich beim nächsten Mal, ob sie sich am Tisch wieder wie ein Ferkel aufführt.

Was den Partner angeht. Da dauert die "Erziehungsarbeit" meist etwas länger , aber auch das hat bei uns funktioniert. Hat nur 17 Jahre gedauert. #rofl

Lass den Kopf nicht hängen und bezieh deine beiden mehr in die Hausarbeit ein!

Vlg.
Andrea

Beitrag von silbermond65 24.11.10 - 16:42 Uhr

Sorry,aber ich sag auch....selbst schuld.
Kommt meine Tochter aus dem Kindergarten bleiben die Klamotten an bis abends.Neues gibt es nur,wenn sie aussieht wie ein Wildschwein nach dem Schlammbad.
Und allle paar Minuten ein neues Shirt ist schon mal sowieso nicht.Und wenn Mama 10 mal am Tag die Maschine anschmeissen würde.
Und hier :

ich wisch die wohnung durch....nach langem kampf....was machtt madam und mein mann abends??? sie gehen mit den dreck schuhen quer durch die wohnung

würd ich mal gewaltig mit der Faust auf den Tisch hauen und mit Mann und Kind Klartext reden.
Und wenn sie halt nicht hören wollen,drück ihnen den Wischmop in die Hand.Sollen sie ihren Dreck selbst wegmachen.

Beitrag von bine3002 24.11.10 - 17:14 Uhr

Ich würde auch sagern, dass Du deine Bande besser erziehen solltest.

Beitrag von sandi1907 24.11.10 - 18:58 Uhr

Huhu
wir ziehen bei uns die Schuhe im Hausgang !!! aus, neue Klamotten gibt es nur, wenn wir am Nachmittag irgendwo hin gehen. (Oder sie sieht echt aus wie ein Schweinchen.)
Kinderzimmer räum ich nur einmal die Woche richtig ordentlich zusammen, da muss Leonie aber helfen.
Bei den Sachen, die sonst so rumliegen, muss meine Madame helfen. Was nicht aufgeräumt wird nach mehrmals anmahnen, kommt in einen blauen Sack und verschwindet eine Weile. Sind die CDs im Korb durcheinander, ohne Hülle etc. kommt der Korb nen Tag oder 2 weg und es gibt nur eine CD.
Ich bin auch nie 100% zufrieden, arbeite halbtags, man muss Abstriche machen.
Aber du musst deine Lieben zu Hause besser erziehen, denn du bist nicht deren Putzfrau.
Drück Männe nen Lappen in die Hand, wenn er mit Dreckschuhen reinkommt. Die Kinder gucken sich das ja ab.
LG

Beitrag von bianca153 24.11.10 - 19:09 Uhr

Es ist doch ganz einfach:

1. Variante = Wenn Deine Tochter Ihr Zimmer nicht aufräumen will, dann würde ich alles tagelang so liegen lassen und vielleicht sogar noch das restliche Spielzeug was ordentlich im Regal steht mit auf den Haufen dazu legen. Ich würde alles so hin legen, das sie nicht mehr an ihr Bett ran kommt.

2. Variante ( was wir immer machen ) = Wie schon erwähnt wurde, da gibt es große blaue Mülltüten :-p
Du glaubst gar nicht, was da alles reinpasst.

Was die Kleidung betrifft : Nimm etliche T-Shirts, Pullover etc. aus ihren Schrank und lass wirklich nur das Minimum drin.
Wenn sie halt der Meinung ist, sie muß sich 3 x am Tag umziehen, dann läuft sie am 4. Tag nackig rum, weil eben nichts mehr im Schrank ist.

LG
Bianca

Beitrag von loonis 24.11.10 - 19:18 Uhr




Ich wasche auch tägl. Wäsche ...aber wir sind zu Viert ...

Hier gibt es Regeln ,daran halten sich alle ...mit Dreckschuhen
läuft hier z.Bsp. NIEMAND rum...

Die Kids räumen TÄGl. das KiZi abends auf ...

Ich hasse Unordnung.

Irgendwo bist Du ja selbst Schuld.

LG Kerstin

Beitrag von 6woche.1 24.11.10 - 19:32 Uhr

Hallo



Wir sind 5 Personen und ich wasche jeden Tag 1 Maschine wenn ich unsere Betten frisch beziehe dan logischerweise mehr. Mein Haushalt ist nicht pervekt aber es kann immer unverhoft jemand vorbei kommen ohne das wir uns schämmen müssen. Badezimmer putze ich 2x in der Woche, alle Böden feucht wischen auch so 2x in der Woche, täglich staubsaugen, Küche wird auch täglich aufgereumt und sauber gemacht. Kinderzimmer werden jeden Abend aufgereumt. Alles andere wie Staubwischen oder Fenster putzen mach ich nach Bedarf. Wir ziehen ALLE vor der Haustür unsere Schuhe aus.Gegessen wird nur am Esstisch. Gewisse Regeln müsen hier alle einhalten sonst ist es kein Wunder das man seinen Haushalt nicht geregelt bekommt.




Lg Andrea mit Kids