Eisprung medikamentös verschieben???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von pamikatharina 25.11.10 - 08:31 Uhr

Huhu Mädels,
na toll, ich habe am Wochenende Rufbereitschaft. Jetzt habe ich aber immer !!! am 10. Zt meinen Eisprung. Das wäre dann der Samstag. Spritze mit Puregon und habe gute Ergebnisse damit, hat bei der ersten Insemination leider nicht geklappt und letztes Mal musste ich abbrechen, da 5 EZ da waren.
#schock
Jetzt war ich wieder guten Mutes, aber ich soll den Eisprung verschieben. Das gefällt mir aber gar nicht. Schon wieder ein Eingriff in die Natur. Das widerstrebt mir so. Ich überlege, ob ich nicht einfach mit meinem Mann am Samstag und Sonntag knutsche und dann mit Utrogest anfange???
Das SG von meinem Mann ist supi, bei mir eigentlich auch ganz ok (manchmal kein Eisprung und AMH zu niedrig) aber sonst...ach ja, Gelbkörperhormonschwäche,
Habt ihr Erfahrungen damit?
Lg pamikatharina, die schon wieder ganz fusselig im Kopp ist
#winke

Beitrag von motmot1410 25.11.10 - 10:14 Uhr

Versteh ich nicht. Wie Du sollst den ES verschieben?
Mit Utrogest würde ich immer nur anfangen, wenn der ES sicher gewesen ist. Utro versetzt Dich nämlich in die 2.ZH und dann würde sich ein noch nicht-gesprungender Folli wieder zurückbilden.
Allerdings kann ich mir vorstellen, dass es bei Dir nicht nur mit Utro getan ist. Wenn Dein ES immer schon an ZT 10 ist, kann es sein, dass Deine EZ-Reifung nicht ausreicht. Das ist häufig die Ursache einer GKS.

Beitrag von pamikatharina 25.11.10 - 20:53 Uhr

Ja, ich soll den Eisprung verhindern, bis ich arbeitsmäßig Zeit für eine Insemination habe. Also bis Montag.
Und Utrogest reicht aus, weil die Folis unter Puregon super wachsen.
Auch ohne Puregon, aber dann nicht jeden Zyklus.
na klar nehme ich es erst ab Eisprung (wenn ich es nicht genau weiß, wann er gesprungen ist ab 2. Tag nach möglichem Eisprung)GSH war jedes mal super damit, hat leider nie mit der Befruchtung geklappt.
Meine Eizellen waren letztes Mal 18 mm bei ZT 10.
Ist halt etwas anders als bei "normalos". hat aber auch schon mal spontan geklappt (ist jetzt 9 jahre alt)
#winke

Beitrag von motmot1410 25.11.10 - 22:27 Uhr

#kratz Aber ein Folli mit 18 mm springt eigentlich noch nicht.

Beitrag von pamikatharina 26.11.10 - 10:07 Uhr

Klar springt er mit 18 mm, ab 16 mm ist das möglich
20 mm wären natürlich am besten
war heute morgen beim US, muss den BT abwarten, diesmal verzögert es sich und die Insemination kann evtl. Mo oder Di erfolgen
Puh, ganze Aufregung für nix
#augen