Metformin

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schwarze-lilly61 25.11.10 - 15:51 Uhr

Hilfe....
ich nehme seit mehren Wochen schon Met, erst 3x5, dann 3x8,5 und
jetzt 3x10 und die Nebenwirkungen hören nicht auf.... Ständig habe ich
Durchfall, bin müde, Blähungen und Bauchgrummeln... Ich fühle mich
einfach nur wie ausgequetscht. Morgens nach der 1. Dosis geht es noch,
dann nach dem Mittag bin ich total müde, manchmal ist mir auch schlecht und
abends geht es dann wieder... Wenn ich spät abends esse, kann es
passieren, daß ich nachts auch noch mal aufs Örtchen muß und vor allen
Dingen, es muß eine Toilette in der Nähe sein, sonst ist alles zu spät...
Nutzen irgendwelche Kohletabletten oder ähnliches....#aerger
Ich traue mich schon nicht mehr einkaufen zu gehen, aus Angst, ich finde
keine Toilette....
#aerger

Beitrag von xxlenixx 25.11.10 - 15:59 Uhr

ich kenn das nur zu gut, bei mir haben diese Nebenwirkungen so knapp 4 Monate angehalten. Ich hatte schonmal geschrieben, dass ich gemerkt habe, dass ich davon eine Laktoseintolleranz bekam und ab da Milch gemieden habe und auch süßes. Metformin gibt es auch laktosefrei.
Ansonsten finde ich deine Dosis doch ganz schön hoch #kratz...

Aber danach wurde es bei mir besser und auch abgenommen habe ich davon.

Beitrag von schwarze-lilly61 25.11.10 - 16:26 Uhr

Danke, ja, die Dosis ist schon sehr hoch, ich habe Beiträge gelesen und
ich habe wohl die höchste Dosis, jedenfalls bei den neuesten Beiträgen.
Ich bin ein absoluter Milchtrinker, wobei ich auch Laktosefreie Milch trinken kann, es wäre kein so großes Opfer. Ich habe aber festgestellt, wenn ich Mittags Kohlehydrate esse, ist es schlimmer und abend bekomme ich schon mal Heißhunger... Hast du das auch gehabt?? Hast du mit irgeneiner Diät abgenommen oder war es der Effekt von dem Metformin??
Gruß Lilly#herzlich

Beitrag von lucky7even 25.11.10 - 16:58 Uhr

heute ist mein erster tag mit metformin und ich mehme 3x5 am tag und habe noch keine anzeichen von nebenwirkungen obwohl ic da seh rsensibel drauf reagier, mir hat man gestern in der apo gesagt das es wichtig ist die dinger zum oder nach dem essen zu nehmen, da man sonst unterzuckert werden würde, vl liegt es ja da dran?

ansonsten würd ich wegen der nbw nohcmal nachfragen.alles gute :-)

Beitrag von xxlenixx 25.11.10 - 18:09 Uhr

Ich war auch der totale Milchtrinker und es war eine totale Umstellung für mich, aber mittlerweile kann ich wieder Milch trinken, ich denk dass ist viell ein Anfangsphänomen ;-)
Eine Diät hab ich nicht wirklich gemacht, aber nachdem auch der Durchfall weg war, ging es von allein, jetzt nicht rapide, aber dafür, dass ich mein Ernährung nicht weiter umgestellt habe, war es doch ein Erfolg. Ich denke, wenn man dann noch auf die Ernährung achtet, hatte letztes Jahr Punkte gezählt, hab ich in 2 Monaten gute 8kg abgenommen. Aber jetzt achte ich auf nichts, ess recht deftig und hab 4 kg abgenommen. Seit Juli nehm ich das Metformin wieder, aber die ersten Monate hatte ich eben wieder diese super Nebenwirkungen. Hoffe es wirkt dann auch bei dir, einfach durchhalten!#pro

Speziell Heißhunger hab ich nicht wirklich, eher nur so auf Milch ;-) aber im Großen und Ganzen ess ich eh nicht allzu viele Kohlenhydrate.

Ich wünsch dir viel Erfolg :-D

Beitrag von schwarze-lilly61 29.11.10 - 10:02 Uhr

Hi,
hast du auch die Tabletten von axcount oder eine andere Firma....
Gruß Lilly#snowy

Beitrag von solania85 25.11.10 - 17:01 Uhr

Von welcher Firma hast du denn das Mettformin??? Mein Arzt meinte, dass es da große unterschiede gab. Hatte zuerst das von "ratiopharm" da hab ich auch nur gespuckt etc. Dann verschrieb mir mein Arzt das Glucophage und damit hatte ich absolut null probleme.

aless gute Solania 6.SSW

Beitrag von schwarze-lilly61 29.11.10 - 10:00 Uhr

Hallo,
meines ist von axcount.... Ich muß mal fragen, ob ich evtl. eine andere
Firma verschrieben bekomme, wenn es nicht aufhört...
Danke für die Info und schöne Grüße
Lilly.#snowy

Beitrag von a-fire-inside 25.11.10 - 17:56 Uhr

hallo lilly.
ich finde deine dosis auch viel zu hoch. hast du denn eine sehr starke ir?? maximal dosis ist eigentlch 3x8,5...
wieviel wiegst du denn denn ich fragen darf?? ich hab bei 45 kg 2x1000 genommen und mir ging es damit genauso wie dir jetzt. meine kiwu hat dann sofort gesagt unbedingt um die hälfte reduzieren und tada mir geht es jetzt wieder prima. ich denke du bist einfach total überdosiert...

metformin kann keine unterzuckerung machen... du solltest es dennoch zum essen nehmen weil sonst der magen verrückt spielt...

ansonsten ist es wichtig das du es langsam einschleichst umd die nw so gering wie möglich zu halten aber das hast du ja, so wie ich gelesen hab...

ich nehme metformin-stada und vertrage es gut...

liebe grüße

Beitrag von schwarze-lilly61 29.11.10 - 09:58 Uhr

Hallo,
danke dfür deine mail. Ich wiege etwas mehr als du.. leider :-[ und sollte
unbedingt abnehmen. 110 kg... letztes Jahr war ich bei 98 kg, dann mußte ich zur Kniespiegelung und dann habe ich in kürzester Zeit die 10 kg
zugenommen. 6 Wochen keine Belastung und dann nochmal 4 Wochen nur
geringe Belastung. Ich kann dir sagen, das hätte ich mir sparen können,
es ist nicht anders als vorher und ich stehe kurz vor einem künstlichen
Gelenk. Deswegen gehe ich auch nicht mehr ins Fitnessstudio... aber das
ist eine andere Geschichte.
Ich habe einschleichend angefangen, 3x5 dann 3x8,5 und jetzt 3x10.
Der Durchfall ist auch nicht immer, mal ist es mehr, dann wieder weniger.
Vielleicht kommt es darauf an, was man isst...
Mein Medikament ist von axcount...
Ich kann mit deinen Abkürzungen nichts anfangen, da ich erst seit 3 Monaten diese Tabletten nehme, oder ist es doch schon länger...
Mein Nüchternzucker war 290, jezt hat er sich schon gebessert, ich mußt demnächst wieder zur Kontrolle und hoffe, ich kann bald auf die niedrigere Dosis zurück greifen...
Trotzdem danke für deine Antwort...
Wie lange hast du schon die Tabletten..
Gruß Lilly.

Beitrag von rotes-berlin 26.11.10 - 00:38 Uhr

darf man fragen ob du es wegen eines KiWu nimmst oder nur wegen Zucker? hab eben gesehen das im porfil ja doch schon 48 drin steht, daher die frage.