Uniklinik Köln oder.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von eurasia 26.11.10 - 11:22 Uhr

Heilig - Geist- Krankenhaus in Longerich?

Hallo Mädels,

mich plagt das typische Frauenproblem, sich net entscheiden zu können. Hat eine von euch schon einmal in einem der genannten Krankenhäuser entbunden und kann mir berichten? Die Erfahrungsberichte, die ich bisher im Netz gefunden habe, bringen mich net wirklich weiter.

Lieben Gruß,
eurasia mit "Speckbohne" 27+1

Beitrag von sternchen7811 26.11.10 - 11:39 Uhr

Hallo,
ich hatte im August 2009 einen Kaiserschnitt in der Uni Köln und ich bin absolut zufrieden dort gewesen! Die Kinderärztin der Frauenstation ist sehr sympatisch und ist mit unserem Kind ganz toll umgegangen! Die Hebammen und Kinderkrankenschwestern waren sehr nett und haben uns gut angeleitet, so dass wir sehr gut vorbereitet nach Hause gegangen sind, auch ihre Stillhilfen haben mir sehr gut geholen!
Und ganz nebenbei: das Essen war auch gut, vor allem das Frühstück!
Also mein Fazit: wenn wir noch in Köln wohnen würden, würde ich dort sofort wieder entbinden!
Liebe Grüße
Steffi

Beitrag von eurasia 26.11.10 - 12:07 Uhr

Erstmal danke für deine Antwort.

Weißt Du auch wie hoch ungefähr die Kaiserschnittrate ist in der Uni?

Lieben Gruß,
eurasia mit "Speckbohne" 27+1

Beitrag von sternchen7811 26.11.10 - 12:35 Uhr

Hi,
nein, weiss ich nicht. Bei mir wurde ein Kaiserschnitt bei 37+5 gemacht, da ich unbemerkt Fruchtwasser verloren hatte und nur noch knapp 250 ml davon hatte. Deswegen musste das Kind sofort geholt werden. Aber weil ich gerade von den schlechten Erfahrungen hier gelesen habe, hier noch kurz mein Bericht vom letzen Jahr: ich wurde von meiner Frauenärztin direkt ins Krankenhaus geschickt zur Entbindung. Dort hat der Oberarzt direkt einen Ultraschall gemacht, den Befund meiner Ärztin bestätigt und mir mitgeteilt, dass das Kind sofort geholt wird. Mein Mann war zu dem Zeitpunkt schon unterwegs um meine Sachen von zuhause zu holen (wir hatten ja nicht damit gerechnet). Ich war dann entsprechend aufgewühlt aber der Oberarzt ist ganz toll mit mir umgegangen, hat mir viel Kraft gegeben. Die Anästhesistin die mich aufgeklärt hat, hat sehr viel Ruhe ausgestrahlt, das tat mir auch gut. Bei der Kaiserschnittvorbereitung war mein Mann natürlich nicht anwesend, aber die Anästhesistin hat die ganze Zeit mit mir gesprochen und mir gesagt was ich machen soll. Auch das restliche Personal war sehr nett, insbesondere eine OP-Schwester die mir die Zugänge gelegt hat, hat mir bei der Vorbereitung immer mal die Hand gestreichelt. Bei dem Kaiserschnitt selber hat die Anästhesistin weiterhin mit mir geredet, hat meine Hand gehalten, hat mir auch gesagt, dass ich sie drücken soll währenddessen und ihr mitteilen soll, wenn etwas nicht ok ist. Mein Mann saß neben mir und hat meine andere Hand gehalten. Das Baby haben sie mir direkt gebracht und sie lag dann auch einen kurzen Moment an meinem Kopf. Dann ist sie mit meinem Mann zur Untersuchung gegangen, er hat sie keinen Moment aus den Augen gelassen.
Ein Kaiserschnitt ist mit Sicherheit nicht besonders schön, aber auch wenn ich wirklich die Hosen gestrichen voll hatte - ich hab mich zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben gefühlt.

Beitrag von eurasia 26.11.10 - 13:09 Uhr

Huhu,

trotzdem Danke. Ich bin vor 2 Jahren auch mal in der Frauenklinik gewesen... allerdings wegen einer FG. Ich fand das Personal auch klasse,gerade die Dame an der Pforte, die mich auch ohne Überweisung dazwischen geschoben hat und auch den Arzt, der sich um mich gekümmert hat, aber das kann ja von Station zu Station unterschiedlich sein :-) Na ich hoffe, ich komme um den KS rum #zitter

Beitrag von babys0609 26.11.10 - 11:50 Uhr

Kenne die Uniklinik sehr gut!
Die Menschens ind da sehr Nett gehen auf Wünsche ien und alles wird einem sehr angenehm da gestaltet!

Würde da hin gehen!

Ichgehe nach Holweide!

Da ist pränatalzentrum auf der Wöchnerinnen Station das finde ich super!

LG maria

Beitrag von eurasia 26.11.10 - 12:13 Uhr

Danke für deine Antwort.

Holweide hatte ich auch schon überlegt. Aber das KH ist mir zu weit weg von meinem Wohnort (Ossendorf, nein net den Asiteil #freu ) und ich hab Sorge, dass ichs dann net rechtzeitig dahin schaffe....

Lieben Gruß,
eurasia mit "Speckbohne" 27+1

Beitrag von biggi81 26.11.10 - 12:07 Uhr

Hallo eurasia,

ich habe im Jahr 2005 meinen Sohn in der Uniklinik zur Welt gebracht und fand es dort absolut furchtbar. Nach 28 Stunden musste ein Not-KS gemacht werden. Dafür kann zwar die Klinik nichts, aber während des KS hat sich absolut niemand um mich gekümmert. Links von mir standen zwei Narkoseärztinnen, die haben die ganze Zeit nur über eine andere Kollegin gelästert. Kein Mensch hat mir gesagt, was gerade passiert und mein Sohn wurde einfach aus dem OP getragen ohne ihn mir auch nur einmal zu zeigen. Die Ärztin, die meine Wunde genäht hat war seit über 24 Stunden auf den Beinen - das Ergebnis war eine Wundheilungsstörung. Anschließend musste ich 6 Wochen lang jeden Tag zum Arzt und mir in die noch einmal geöffnete Wunde (1,5cm) Antibiotika pressen lassen. Absolut unangenehm!
Einzige die Hebamme die ich hatte war sehr nett. Aber auch die Station war absolut ekelhaft. Toilette udn Bad auf dem Gang und alles irgendwie dreckig und stinkig.

Das ist jetzt zwar schon 5,5 Jahre her, aber ich weiß nicht, ob sich an einer Uniklinik heutzutage noch viel ändert. Das Budget ist bekanntermaßen ja eher knapp.

Ich würde dort nicht mehr hingehen.

LG, Biggi

Beitrag von eurasia 26.11.10 - 12:17 Uhr

Na das klingt ja mal nicht so prickelnd :-(

5 1/2 Jahre sind eine lange Zeit, vielleicht hat sich das ja geändert. Aber ich werde das mal im Hinterkopf behalten. Warum wurde denn ein Not- Kaiserschnitt gemacht?

Lieben Gruß,
eurasia mit "Speckbohne" 27+1

Beitrag von biggi81 26.11.10 - 12:26 Uhr

Mein Sohn hat sich nicht richtig ins Becken gearbeitet. Der Kopf lag schief und so gab es auf die Schnelle wohl keine andere Lösung. Er war allerdings auch sehr groß und schwer. Er wog 4.700g bei 56cm Länge und einem KU von 38cm - das war aber bei den vielen Untersuchungen (auch US) vorher niemandem aufgefallen.

LG, Biggi

PS: Ich würde mir auf jeden Fall die Kliniken die in Frage kommen anschauen und selbst ein Bild machen.

Beitrag von eurasia 26.11.10 - 13:05 Uhr

Na da hast Du ja einen kleinen Herkules bekommen ;-)

Ich werde mir die Kliniken auf jeden fall anschauen. Wollte nur mal schauen, ob man im Vorfeld schon einige ausklammern kann :-D

Nochmals Danke #sonne

Beitrag von loett-chen 26.11.10 - 13:48 Uhr

Hallo Eurasia!

Ich habe zwar noch nicht in der Uniklinik entbunden, werde es aber hoffentlich bald tun. :-)
Ich war mal bei so einem Infoabend mit Kreissaalbesichtigung und schon einmal notfallmäßig zur Untersuchung wegen Blutungen dort und fand alle Ärzte und Hebammen sehr nett und kompetent.

Vielleicht solltest Du mal zu so einem Infoabend gehen, da wird auch einiges wegen KS erzählt. Die Rate ist dort laut Aussage der Ärzte nicht höher als woanders, und was ich besonders gut fand, die machen keinen WKS VOR Eintritt der Wehen, weil die Kinder dann erfahrungsgemäß weniger Anpassungsstörungen haben. Ich werde hoffentlich spontan entbinden! :-D

Liebe Grüße, loett-chen ET-6

Beitrag von eurasia 26.11.10 - 14:08 Uhr

Hallo Du,

ich werde wohl im Dez dahin gehen und mir alles anschauen. Bisher hats wegen meinen Arbeitszeiten net ganz hingehauen. Ich würde mich freuen, wenn Du später berichten könntest, wie es dort war. :-)

Lieben Gruß und eine schöne Geburt!
eurasia mit "Speckbohne" 27+1

Beitrag von loett-chen 26.11.10 - 14:51 Uhr

Vielen Dank! Ich werde berichten, wenn wir's endlich geschafft haben! #schwitz

Dir noch eine schöne Restschwangerschaft!
Lieben Gruß