Welches Haustier für 8-jährige?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von bunterhaufen123 28.11.10 - 21:10 Uhr

Hallo zusammen,
Marla ist jetzt 8 Jahre alt und wünscht sich gerne ein zweites Haustier. Sie hat bereits ein Meerschweinchen und wünscht sich nun einen Hund.
Ich bin allerdings gegen einen Hund, weil Laurin öfters auf dem Boden liegt und ein Hund so nicht in Frage kommt. Was wäre denn eine Alternative für Marla? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
LG

Beitrag von cosmashiva24 28.11.10 - 21:21 Uhr

Hallo

also dein Kind ist noch zu jung um sich ganz alleine um ein Haustier zu kümmern, du als Mutter must sie anleiten , im richtigen umgang mit dem Tier, helfen beim Säubern und füttern und auf die richtige haltung achten.

Nun ich arbeite in ein einem Tierheim und das geeignetste Tier für so Junge Kinder sind Ratten, sie haben eine kurze lebensdauer, werden sehr zutraulich (wenn man sich mit ihnen Beschäftigt), man kann mit ihnen tolle spiele machen, klickern geht auch wie bei einem Hund.

Es sollten wie bei fast allen Tieren immer 2 gehalten werden (bitte aufs geschlecht achten)

Wie gesagt ich arbeite in einem Tierheim, wenn Hund oder Katze ausgeschlossen sind, empfehlen wir immer Ratten, weil werder Kaninchen noch Meerschwein, Hamster usw. sind geeignet für Kinder noch dazu können Kaninchen 10-12 Jahre alt werden, Meerschweinchen leben meist in völliger Panik und hamster sind nachtaktiv.


Ich weiß viele haben eine abneigung gegen Ratten, aber meine Söhne 5 und 7 Haben Ratten und es klappt wunderbar, ich bin aber auch dahinter, sie wollten Tiere also tragen si mit verantwortung.


Lg Melanie mit Hund , Katze , Ratten, Fischen, Mäusen, evt im Frühjahr noch Kaninchen in Außenhaltung und meinen beiden Buben

Beitrag von cosmashiva24 28.11.10 - 21:23 Uhr

ach das hab ich ganz überlesen, besorgt erstmal ein 2 Meerschweinchen, bevor ihr über ein weiteres Tier nachdenkt.
Und ganz wichtig vorab informieren.

Beitrag von bunterhaufen123 28.11.10 - 21:35 Uhr

Vielen Dank, aber unser Männchen verträgt sich leider nicht mit anderen Meerschweinchen.
LG

Beitrag von dominiksmami 28.11.10 - 21:55 Uhr

dann lasst es kastrieren und setzt Mädchen dazu...unter vernünftiger Anleitung wird das gelingen.

Beitrag von strandvejen 29.11.10 - 06:04 Uhr

Aber dann bitte erst 6 Wochen Kastra-Frist alleine absitzen lassen, sonst gibt es viele, viele kleine Meeris;-)

Beitrag von dominiksmami 29.11.10 - 12:12 Uhr

ich bin ja immer davon überzeugt das der jeweilige kastrierende TA das weiß und den Leuten auch sagt.

Unserer zumindest macht das;-)

Beitrag von litalia 28.11.10 - 21:24 Uhr

wenn man sich schon tiere anschafft dann sollte man wenigstens etwas ahnung davon haben.

EIN meerschwein ist #contra

es ist traurig das kindern schon von klein auf falsche tierhaltung nahe gebracht wird.

ansonsten, kein tier ist für ein kind "geeignet" außer ein hund oder eine katze aber das ist ein tier für die ganze familie und nicht fürs kind.

Beitrag von bunterhaufen123 28.11.10 - 21:35 Uhr

Es ist auch nicht nur ihr Tier, aber sie kümmert sich mit meiner Hilfe darum. Es ist ein Männchen. Wir haben anfangs 2 Meerschweinchen gekauft, doch die haben sich überhaupt nicht verstanden und es gab immer Radau im Käfig, deshalb haben wir das andere wieder abgegeben und unser Meerschweinchen ist glücklich.
LG

Beitrag von zaubertroll1972 29.11.10 - 09:18 Uhr

Nur weil es jetzt nicht mit einem Artgenossen kämpft ist es nicht glücklich. Ihr hättet Euch von Anfang an besser informieren müssen. 2 Männchen gehen meist nicht gut.
Entweder 2 Weibchen ( haben wir ) oder ein Pärchen!
Du kannst überall nachlesen daß Meerschweinchen auf keinen Fall alleine gehalten werden sollen.

LG Z.

Beitrag von peffi 29.11.10 - 15:01 Uhr

Meerschweinchen können gut mit Kaninchen gehalten werden.

Vielleicht ist das eine Option.

LEG
Peffi

Beitrag von 3wichtel 29.11.10 - 18:58 Uhr

Kaninchen und Meerschweinchen vertragen sich.
Das ändert aber nichts daran, dass eine Einzelhaltung ohne Partner gleicher Art nicht erlaubt ist.

Man kann 2 oder mehr Meerschweinchen mit 2 oder mehr Kaninchen zusammenhalten.

Aber NIEMALS ein Meerschweinchen mit einem Kaninchen.

Beitrag von peffi 30.11.10 - 09:39 Uhr

Nicht erlaubt ?
gibts dazu ein Gesetz ?

Ich kenne einige Menschen, die nur eine Meersau und ein Karnickel zusammen haben und die kommen prima aus. Die Tiere haben sich aneinander gewöhnt, schmusen und schlafen zusammen.

LEG
Peffi

Beitrag von dominiksmami 30.11.10 - 09:45 Uhr

Huhu,

sicher!

Wenn du jetzt auf einer Insel OHNE jeden menschlischen Kontakt wärest, würdest du dich auch an die dort ansässige Gruppe Menschenaffen gewöhnen und versuchen mit ihnen Kontakt zu halten.

Bzw. wäres es nur ein Menschenaffe, dann würde auch der versuchen mit dir in Kontakt zu bleiben...aber mal ehrlich, wäre das ein gleichwertiger Ersatz für dich? Du wärest also Glücklich und zufrieden weil du statt mit Menschen mit einem Menschenaffen leben könntest?

Das wage ich zu bezweifeln.

Und Menschenaffen sind mit uns viel verwandter und uns viel ähnlicher als Kaninchen und Meerschweinchen es jemals miteinander sein werden.


lg

Andrea

Beitrag von litalia 28.11.10 - 21:28 Uhr

ps: wenn du deinem kind artgerechte tierhaltung beibringen willst dann wäre die einzige alternative ein ZWEITES meerschweinchen!

sorry, kein verständniss für leute die ihrem kind EIN meerschweinchen kaufen.

das zeigt das du
1. keine ahnung hast und
2. keinen wert drauf legst das dein kind eine vernünftige und artgerchte tierhalung lernt.

Beitrag von strandvejen 29.11.10 - 05:57 Uhr

EIN Meerschweinchen ist wirklich nicht gut!!!! (Wir haben selber zwei)

Guckst du hier: www.meerschweinchen-ratgeber.de

Beitrag von dominiksmami 28.11.10 - 21:54 Uhr

Hallo,

das definitiv Beste wäre ein zweites Meerschwein und könnt ihr das nicht oder wollt ihr das nicht, dann versucht bitte, bitte einen geeigneten Platz für das arme Tier zu finden.

Wenn ein Hund für dich nicht in Frage kommt weil ein Kind mal auf dem Boden liegt.

Dann würde ich gar kein weiteres Tier ins Haus holen.

Das ist nicht böse gemeint.


lg

Andrea

Beitrag von bunterhaufen123 29.11.10 - 16:14 Uhr

Vielen Dank für deinen Beitrag, aber unser Meerschweinchen versteht sich leider überhaupt nicht mit anderen. Auch nicht mit Weibchen. Anfangs hatten wir 2, aber da gab es nur Kämpfe und es war ein Weibchen.
Unser Paulchen ist aber oft mit dem Nachbarsmeerschweinchen zusammen und das klappt komischerweise super.
Ich denke wir werden es dann nochmal mit einem zweiten Meerschweinchen versuchen. Hoffentlich klappt es !!
LG

Beitrag von dominiksmami 29.11.10 - 22:32 Uhr

Wie oben schon gesagt, ich würde es mit kastrieren versuchen, oft werden sie dann viel verträglicher und ruhiger.


lg

Andrea

Beitrag von tauchmaus01 29.11.10 - 08:52 Uhr

Ganz einfach! Ein zweites Meerschwein dazu ein Buch über artgerechte HAltung, damit sie es mal besser macht als ihre Eltern :-p

Beitrag von maischnuppe 29.11.10 - 08:58 Uhr

Ein zweites Meerschweinchen wäre sinnvoll, damit das erste nicht mehr so alleine ist....#aha

Beitrag von zaubertroll1972 29.11.10 - 09:16 Uhr

Ihr solltet Euer Meerschweinchen nicht alleine halten. Meerschweinchen sind Herdentiere und alleine verkümmern sie.
Ich würde somit unbedingt noch ein 2. Meerschweinchen dazugeben aber sonst weiter nichts.

LG Z.

Beitrag von bunterhaufen123 29.11.10 - 16:17 Uhr

Ja danke. Wir werden es nochmal mit einem zweiten Meerschweinchen versuchen. Hoffentlich klappt es diesmal !!
LG

Beitrag von brotli 29.11.10 - 09:43 Uhr

hallo

also das argument mit dem boden versteh ich nicht so ganz#kratz

mein sohn ist zusammen mit einem hund aufgewachsen und klar lagen und liegen sie zusammen auf dem boden. aber irgendwie finde ich daran auch nichts schlimmes.
sie kuscheln auf dem boden, sie spielen auf dem boden und manchmal liegt der hund auch nur so in der nähe meines spielenden kindes auf dem boden.
allerdings würde ich mir nie das trotzdem sehr sehr gut überlegen, denn man muss wirklich immer raus und platz braucht so ein hund meißtens auch noch. und kinder mit hunden rausschicken finde ich nicht grad toll, also muss man mitgehen oder alleine gehen und das frühmorgens vor der schule oft schon.

eine katze? ist unkomplizierter und finde ich auch gut als familien mitglied.
meerschweinchen hatten wir viele viele jahre 2 stück, als das erste starb, ging leider auch das zweite schnell hinterher.aber sie waren auch uralt beide.
aber es stimmt, meerschweinchen brauchen gesellschaft.
unsere hatten sich auch mit einen zwegkanninchen gut verstanden, vielleicht klappt das bei euch? wobei die aber ja auch in der wohnung auf dem boden rumhoppeln, denn nur im käfig kann man die auch nicht immer lassen.
l.g.

Beitrag von dominiksmami 29.11.10 - 12:14 Uhr

Huhu,

Kaninchen und Meerschweinchen "verstehen" sich überhaupt nicht. Sie können nicht mit einander kommunizieren da sie weder "sprachlich" noch körpersprachlich gleiche Signale haben. Sie tolerieren sich höchstens. Alleine ist ein so einzeln gehaltenes Tier trotzdem!

lg

Andrea

  • 1
  • 2