Tricks gegen zappeln bei Hausaufgaben?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von lilarose2 29.11.10 - 17:09 Uhr

Hallo!

Ich würde gerne wissen was man vieleicht noch gegen das elendige zappeln machen kann.
Mein Sohn ist in der ersten Klasse und der jüngste und hat dadurch Probleme mitzukommen, er kann noch viel schlechter lesen als seine Klassenkameraden.
Jetzt haben wir mir der Lehrerin ein Belohnungssystem für Hausaufgaben besprochen und zwar "nur" für motiviertes Mitmachen (ergo muß die Aufgabe an sich nicht perfekt sein). Leider hampelt er so auf seinem Stuhl rum das ich, und sogar er selbern völlig kirre werden.
Es fällt mir da schon oft sehr schwer die Ruhe zu bewahren.

Wir haben schon zwei Stühle versucht, einen normalen und einen Kinderstuhl aber da gibt es keinen unterschied.

Hat jemand einen Ratschlag für mich???

Beitrag von 3wichtel 29.11.10 - 19:07 Uhr

Erste Möglichkeit:
Eine Wanne/ Schüssel mit Kastanien füllen. Darin darf er während des Schreibens mit den Füßen "wühlen".

Zweite Möglichkeit:
Bäuchlings liegend auf dem Teppich Hausaufgaben machen. Funktioniert bei fast allen Zappelkindern.
Dürfen hier manche "Härtefälle" auch während der Stillarbeit in der Schule.

Beitrag von sternschnuppe24 29.11.10 - 20:14 Uhr

Hallöchen,

Zimmer gut lüften vor den Hausaufgaben und viel trinken.

Lg Nadine

Beitrag von manavgat 29.11.10 - 20:38 Uhr

Zappelige Schüler setze ich verkehrt herum auf den Stuhl. D. h. mit der Lehne nach vorne.

Gruß

Manavgat

Beitrag von julia_25 29.11.10 - 22:13 Uhr

Hallo,

naja, ich lass meinen einfach zappeln. er ist in der 2ten klasse. ich bin der meinung, dass er in der schule lange genug still sitzen musste und nun zu hause schon das recht hat sich zu bewegen. er weiss aber auch, dass wenn er zu viel zappelt, sich selber ablenkt und dadurch die hausaufgaben doppelt so lange dauern und er auch doppelt soviele fehler macht, die mer dann berichtigen muss....

ich überlass es ihm. wenn er seine bewgung braucht, soll er sich bewegen.

in der schule darf er es nicht und daran hält er sich (meist) auch. ;-)

er kennt die "konsequenz", länger an den aufgaben zu sitzen wenn er den hampel spielt. naja und meistens hebt er sich sein gehampel für später auf und dann aber um so mehr.

lg julia

Beitrag von marion2 30.11.10 - 12:03 Uhr

Hallo,

manchen Kindern hilft es, wenn sie vor den Hausaufgaben draußen eine Runde rennen dürfen. Zwischendrin noch Mal und hinterher auch.

Gruß Marion