Gerinnungsstörung: Ab wann Heparin?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mucla 30.11.10 - 16:19 Uhr

Hallo Ihr Lieben#winke,

ich habe erst am Samstag mit einem 25-er Test positiv getestet, bin quasi ganz frisch schwanger. Nach meiner letzten FG im Juli habe ich mich untersuchen lassen und es wurde eine Gerinnungsstörung festgestellt. Meine FÄ hat mir ASS verschrieben und sagte, dass ich - wenn ich schwanger bin - Heparin spritzen müsste.
Nun habe ich gestern von der Sprechstundenhilfe meiner FÄ gesagt bekommen, dass man mit der Heparingabe wartet, bis ein Herzschlag zu sehen ist. Sie hat mir einen Termin für den 20.12. gegeben und gesagt, ich soll bis dahin einfach meine ASS weiternehmen. Ich meine mal gehört zu haben, dass die Heparin-Gabe gleich bei Eintreten der Schwangerschaft erfolgen soll... beim Recherchieren im Net hab ich nichts Eindeutiges dazu gefunden, daher hoffe ich, vielleicht hier im FORUM auf Frauen zu stoßen die das gleiche Problem haben und da etwas zu sagen können.

Vieln Dank für Euer Feedback:-), Mucla

Beitrag von paulchenmc 30.11.10 - 16:28 Uhr

Hi Mucla,

bei mir wurde es in der 10. SSW fest gestellt und seitdem bin ich am spritzen ... quasi ab sofort dann ...

Frag einfach nochmal bei der Ärztin nach

LG #winke

Beitrag von mucla 30.11.10 - 16:59 Uhr

Danke Dir!

Allerdings ist es bei Dir ja quasi erst während der ss festgestellt worden...mal sehen, ich glaube ich frage dann doch in der Gerinnungsambulanz noch mal nach...

Lieben Gruß und alles Gute für Dich und Deinen Bauchzwerg!

Mucla

Beitrag von sandy5681 30.11.10 - 16:48 Uhr

Hallo,

Glückwunsch erstmal,
ich war damals in der 4. Woche beim Gyn, bzw gleich nachdem ich getestet habe und musste dann auch direkt mit spritzen beginnen.

Lg Sandy und eine schöne Schwangerschaft

Beitrag von mucla 30.11.10 - 17:02 Uhr

Danke für Deine Antwort - ich werde jetzt doch noch mal gezielt nachfragen - safety first - nach 2 FG will ich nichts riskieren#zitter!

Alles Liebe, Mucla

Beitrag von miri83 30.11.10 - 16:54 Uhr

Hallo,

ich war damals gleich nach meinem positiven Test beim FA und spritze mich seitdem, das war mW in der 5ten Woche.

Das man den Herzschlag abwartet hab ich noch nie gehört, umso früher man mit der Heparingabe beginnt umso besser!

Alles Gute!

LG Miri + Babyboy inside (33+4) #verliebt

Beitrag von mucla 30.11.10 - 17:03 Uhr

Lieben Dank für Deine Antwort, habe schon den anderen geschrieben, dass ich jetzt doch lieber noch mal nachhake, nach 2 Fehlgeburten will ich nichts riskieren....#zitter

Mucla

Beitrag von komma246 30.11.10 - 17:12 Uhr

Hi,

Spritze auch seit der 4ten ssw.

LG
Komma

Beitrag von mucla 30.11.10 - 17:26 Uhr

Auch Dir lieben Dank fürs Feedback, werde jetzt noch mal nachhaken - safety first#zitter!

Lieben Gruß, Mucla

Beitrag von 226stephanie 30.11.10 - 17:47 Uhr

Hi!
Also ich spritze auch ab Feststellung der SS. Bei mir war das in der 4 SSW. Da hat man lediglich den Dottersack gesehn! Mhmmm, das mitm Herzschlag hab ich jetzt auch noch nie ghört! ASS brauch ich zum Glück nicht nehmen, nur Heparin und fleißig meine schicken Strümpfe tragen.
Allerdings hab ich auch ´nur´eine heterozygote Faktor 5 Mutation. wenn sie homozygot ist, dann ist das ganze ja kritischer....

Wünsche dir auf alle Fälle alles gute in der SS, es tut gut zu hören dass andere sich auch jeden tag pisarken müssen, mit den doofen Spritzen:-)...

LG Steffi (14 SSW)

Beitrag von mucla 30.11.10 - 22:23 Uhr

Hallo Steffi,

danke für Deine Antwort!
Morgen rufe ich in der Gerinnungsambulanz an in der man die Störung diagnostiziert hat und kläre das Ganze ab - dann ist mir wohler. Ich habe jetzt viele Antworten bekommen und ALLE haben sofort nach Bekanntwerden der Schwangerschaft mit dem Heparin begonnen - da wäre es schon merkwürdig, wenn es bei mir anders sein sollte.
Bin etwas irritiert von meiner FÄ - ich hatte schon 2 FG, da prüfe ich doch so genau wie möglich was man alles tun sollte...#kratz.

Also Dir erstmal eine weiterhin gute SS - trotz spritzen... sind die denn so unangenehm?

#winke Mucla

Beitrag von navera 30.11.10 - 18:22 Uhr

Hallo Mucla,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!!!
Lass dich von deinem FA an eine Gerinnungsambulanz überweisen. Die verschreiben dir dann niedermolekulares Heparin und überprüfen dann auch regelmäßig die Blutwerte. Allerdings sollte dies so schnell wie möglich geschehen und nicht erst, wenn ein Herzschlag zu sehen ist. Denn sobald man schwanger ist, ändern sich ja die Hormonwerte, die auch einen großen Einfluß auf die Blutgerinnung haben.

Ich habe auch eine Gerinnungsstörung und nehme sonst blutverdünnende Tabletten und mußte bei beiden Schwangerschaften sofort nach dem positiven Test auf Spritzen umstellen bis zum Abstillen.

Viel Glück und alles Gute, Nadine

Beitrag von mucla 30.11.10 - 22:17 Uhr

Lieben Dank Nadine,

Morgen rufe ich in der Gerinnungsambulanz an in der man die Störung diagnostiziert hat und kläre das Ganze ab. Ich habe jetzt viele Antworten bekommen und ALLE haben sofort nach Bekanntwerden der Schwangerschaft mit dem Heparin begonnen - da wäre es schon merkwürdig, wenn es bei mir anders sein sollte.

Das ist einfach das Tolle an diesem Forum, man kann sich immer Rat holen:-).
Einen schönen Abend wünscht - Mucla

Beitrag von schnattergoeschle 01.12.10 - 10:54 Uhr

Hallo! Ich habe sofort Arixtra verschrieben bekommen. Wäre zu gefährlich zu warten, bis man den Herzschlag sieht. Je früher, desto besser für euch Zwei!!! Ich glaube auch, dass es manchmal ein Kostengrund ist, zu warten. Weil wenn nix zu sehen ist, braucht man auch nix zu verschreiben. Deshalb habe ich wohl auch mein 3. Würmchen verloren. Diesmal macht der Arzt gleich alles anders, hat er gesagt. Geh doch mal in eine Gerinnungsambulanz in einer Uniklinik. Da sind lauter Fachärzte und du bist dort in besten Händen!
Also ich würde nochmal mit deiner FÄ sprechen!! Dir und dem Baby zuliebe!
Ich wünsche dir alles gute!!!
Grüssle, Chrissi (6+1) #ei und Jungs mit 9 und 4 Jahren