Menogon wirksamer als Puregon?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von stern809 30.11.10 - 22:58 Uhr

Hallo#winke,

habe bisher zwei erfolglose Zyklen mit Puregon und GV nach Plan hinter mir. Soll nun diesen Zyklus Menogon HP spritzen, um zu testen, ob ich darauf besser reagiere. Musste beim Puregon relativ lange und viel spritzen. Zudem soll jetzt eine "gezielte Überstimulation" gemacht werden, um die Chancen zu erhöhen. Das SG ist nicht gerade gut, wir wollen aber aus Kostengründen (noch) keine ICSI machen.

Kann jemand davon berichten, dass Menogon besser anschlägt? Wie sieht es so mit den Nebenwirkungen aus? (Puregon hatte ich relativ gut vertragen).

#danke für eure Antworten

Beitrag von rotes-berlin 30.11.10 - 23:26 Uhr

bei mir hat damals weder menogon noch puregon angeschlagen. erst gonalF hat gewirkt.

viel glück.

Beitrag von anja_duisburg 01.12.10 - 01:38 Uhr

Hallo!

Also bei mir hats gut gewirkt. Ich hatte damals 2 versuche mit puregon und musste ca. 4 wochen spritzen bis zu 200IE.
Diesmal habe ich auch wieder mit puregon angefangen und nix tat sich so wirklich. Wir waren dann bei 120IE täglich und dann sollte ich zusätzlich 75IE Menogon dazu spritzen.
So schnell hatte ich bisher noch nie so ein wachstum.
innerhalb von einer woche spritzen bin ich von 8mm(quälerei mit Puregon) auf 11 und dann 19mm gesprungen.
Bin im Moment in der warteschleife obs geklappt hat.
Sollte es nen 2. versuch GV nach Plan geben, werde ich mal ansprechen ob ich nur menogon nehmen kann. Vielleicht klappts dann besser.
Viel Glück.
LG Anja

Beitrag von donnayvonna 01.12.10 - 08:33 Uhr

Hallo,

ich habe Menogon bzw. Menopur (Reimport) für die ICSI gespritzt und es gut vertragen. Pünktlich nach 15 Tagen hatte ich 11 Eibläschen, von denen 6 Eizellen beinhaltet haben, wovon sich 3 haben befruchten lassen und ich habe 2 eingesetzt bekommen. Wir haben zwar nichts zum einfrieren, aber ich bin soweit zufrieden. Allerdings habe ich mich mit 2 Mädels in der KIWU unterhalten, die mit Puregon jeweils 24 und 20 Eibläschen hatten und davon bei beiden um die 16 EZ rausgekommen sind. Das hat mich schon sehr beeindruckt. Ich sage aber Qualität geht vor Quantität!!!

Ob Puregon oder Menogon oder eine Mischung aus beidem oder eine Mischung mit Clomi besser ist, ist, denke ich, sehr sehr individuell.

Drücke allen die Daumen.

Viele Grüße
donnayvonna

Beitrag von rinamausi1984 02.12.10 - 12:33 Uhr

Hallo! :-)

Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen von Menogon HP 150 i.E.
Gut, ne Überstimmulation am Schluss, also nach Punktion.
Dafür aber 23 Follikel und über 30 EZ. Heute muss ich anrufen, welche sich befruchten haben lassen. SG super!!! *freu*

Allerdings wird bei mir alles eingefroren wegen Überstimmulation. :-(