Flaschenbaby - Nahrunf umstellen, Bebivita?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hexy83 20.01.11 - 15:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Lea ist jetzt 8 Wochen alt und bekommt (da ich nicht stillen konnte) von Anfang an Beba Ha Pre. Vor ein paar Wochen hab ich vor dem Wochenende mal wieder Beba eingekauft und nicht gemerkt das ich die 1er eingepackt habe, also mussten wir das dann auch benutzen. Alles in soweit kein Problem (ght ja auch oder?), Blähungen hat sie grad öfter aber das is ja auch normal in dem Alter und wir nehmen Sab Simplex.

Jetzt aber mal eine Frage, als ich diese Woche beim einkaufen war ist mir aufgefallen das Beba ja echt zu den teuersten gehört. Logisch wollen wir, wie jeder, nur das Beste für unsere Kleine aber ich finde diese Preise irgendwie übertrieben und würde gerne umstellen.

Ich habe mal gelesen das Bebivita mit Hipp in Verbindung gebracht wird.
Ist da was dran?
Was haltet ihr von Bebivita, ist das zu empfehlen?

Für Antworten und Meinungen wäre ich dankbar;-).

Liebe Grüße
Hexy

Beitrag von annacover 20.01.11 - 15:19 Uhr

Hi Hexy!
Bei uns gabs anfangs Alete Pre. Silvester war Alete hier über ausverkauft und ich musste inprovisieren.
Da Bebivita ja nun mal recht günstig ist und ich hier eigentlich nur positives gelesen habe, hab ich es mal ausprobiert.
Gab nach ca. 1 Woche ein paar Problemchen mit dem großen Geschäft (nach jeder Mahlzeit und deshalb wunder Po) aber das hat sich jetzt eingependelt und wir sind zufrieden.
Ich finde de Stuhl ist etwas fester (was ich hier auch schon gelesen habe).
Fazit:
Ich bereue den Wechsel nicht und kann Bebivitanur empfehlen.

Was Hipp betrifft: habe ich auch von gehört, aber mehr kann ich dazu nicht sagen.

Viele Grüsse
Anja mit Greta (10Wochen)#winke

Beitrag von zweiunddreissig-32 20.01.11 - 15:54 Uhr

Bebivita hat mit Hipp nichts zu tun. Keine Ahnung, woher das Gerücht stammt.

Ich nehm Bebivita Pre (manchmal 1-er), Mein Sohn hat damit keine probleme. Hatte er auch mit anderen Milchen nicht.

Den Preis machen die verschiedenen Zusätze wie LCP oder GOS/FOS, die in der Muttermiclh auch vorkommen. Bebivita hat das alles nicht.

Beitrag von schnucky666 20.01.11 - 20:06 Uhr

Bebivita hat mit Hipp nichts zu tun. Das einzigste was die gemeinsam haben, ist die Abfüllanlage, sprich Hipp verpackt für Bebivita die Sachen aber Pulver usw. wird getrennt verarbeitet und hat somit unterschiedliche Kontrollen.
Und Hipp verwendet angeblich nur BIO produkte.
Wir hatten auch einen kleinen Ausflug zur Bebivita-Milch. Noah bekam bisher immer die Hipp1er aber auch die is recht teuer und meistens is sie bei uns im Laden vergriffen und ich muß weiter weg fahren zum einkaufen, was sie ja nochmal teuerer macht. Also dachten wir wir probieren die Bebivita, allerdings haben wir nach 5 Tagen aufgegeben, da Noah tierisch Blähungen bekam und wahnsinnig viel Rülpsen und spucken mußte. Ich fand die Milch schäumte viel mehr als die Hipp und so haben wir gleich wieder auf Hipp umgestellt.
Allerdings kann man das ja nie so sagen, das mußt du selber ausprobieren wie deine Maus es verträgt. Wenn nicht, kannst du immernoch wieder zurück umstellen!
Aber denk dran, wenn ihr Probleme mit Blähungen oder dem Stuhlgang habt, dann Flaschenweise umstellen!

Lg
Mone mit Nico (5) und Noah (15Wochen)

Beitrag von hexy83 21.01.11 - 11:35 Uhr

Danke für die Antworten;-)

Was genau heißt Flaschenweise umstellen?
Wieiviele am Tag mit dem neuen Pulver?

LG

Beitrag von schnucky666 21.01.11 - 19:44 Uhr

Zuerst stellst du die mittagsglasche um. Machst die komplett mit dem neuen Pulver. alle anderen an dem Tag noch mit den alten Pulver.
Am nächsten Tag machst du wieder die Mittagsflasche und die danach mit dem neuen Pulver und den Rest am Tag das alte. Und so ersetzt du jeden Tag eine Falsche mehr mit dem neuen Pulver bis du alle umgestellt hast. Man empfiehlt dieses Flaschenweise umstellen bei Babys mit Blähungen doer Verdauungsproblemen damit der Darm sich langsam auf das neue Pulver einstellen kann. Wenn er ein zwei tage kein Stuhlgang macht is das auch normal und kann von der umstellung kommen. Aber wenn du alle Flschen umgestellt hast, dann sollte sich alles langsam normalisieren. Hast du das gefühl er verträgt sie nicht richtig, dann solltest du wieder umstellen!

LG
Mone