Brot und Vollmilch zum Frühstück aber wie?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von polly376 24.01.11 - 11:29 Uhr

Mein Sohn ist jetzt 10 Monate und bekommt bisher morgens noch ein Fläschen. Ich möchte jetzt langsam auf ein richtiges Frühsück wechseln aber ich habe bisher kein Brot gefunden das er gut essen kann. Hat jemand Tipps welches Brot sich gut für die Anfänge eignet?

Aussderm wollte ich wissen ob ich die Vollmilch als Getränk dazu abkochen muss oder ob aufwärmen ausreicht?

Vielen Dank...

Beitrag von berry26 24.01.11 - 13:17 Uhr

Mit 10 Monaten braucht dein Baby noch Säuglingsmilch, ich hoffe du bedenkst das! Vollmilch sollte erst ab dem 1. Geburtstag als Getränk gegeben werden!

Das beste Brot was du geben kannst ist Vollkornbrot aus Vollkornmehl (ohne Schrot!) oder du nimmst normales Mischbrot was ihr eben auch esst. Von Toastbrot ist abzuraten da es nur aus Zucker und Weißmehl besteht (auch Vollkorntoast!)

LG

Judith

Beitrag von lhyra 24.01.11 - 14:25 Uhr

Ich stimme Judith in alle Punkten zu.
Vollmilch ist nichts für ein Baby (:Zuviel Eiweiß für die Nieren und zu wenig andere Nährstoffe).
Brot gib ihm enfach in die Hand und lass ihn mal machen. Mit 10 Monaten muss Kind noch nicht "groß" sein und die komplette Mischkost essen. Jedes Kind hat sein eigenes Entwicklungstempo. Da ist es wirklich egal, ob er jetzt sein Brot isst oder erst in 3 Monaten.
Bücher und Tabellen machen eine Mama noch verrückter als andere Mütter mit ihren Kindern ;-). Orientier Dich an deinem Kind. Es weiß am Besten was es schon kann.
Gruß,
L.

Beitrag von mauz87 24.01.11 - 15:06 Uhr

Diese Sache das man Kindern das erste LJ keine KUHmilch geben soll oh man veraltet.

Aber Jedem zum Glück das seine.


Bie uns gab es mit 9 Mon keine Säuglingsnahrung mehr wieso!? Weil Sie es nicht mehr wollte also wars eben so.

Es gab Vollmilch, warm oder Kalt und dazu auch mal Toastbrot oder Weizenmischbrot Vollkorn mochte Sie da noch nicht.

Wir haben es so gemacht und würden es immer wieder so machen.


lG mauz

Beitrag von polly376 24.01.11 - 16:14 Uhr

Hallo, danke für Eure Meinungen/Antworten. Bisher bekommt mein kleiner morgens noch seine Milchfläschen und sonst nichts. Wir gestern morgen mal versucht ihm Frühstücksbrei zu geben aber nach 5 Löffeln hat er richtig Panik bekommen und geweint weil er seine Flasche wollte.

Ich habe dann direkt ein Fläschen fertig gemacht und er war glücklich.

Es stimmt wirklich die Ratgeber zum Thema Beikost machen einen verrückt, da dort ja steht ab dem 10. Monat soll man die kleinen immer mehr wie die großen Essen lassen.

Ich mache es jetzt so wie bisher morgens erstmal eine Flasche und dann nach ca. 2 Stunden etwar Obst und ein Stück Roggenbrötchen damit er selbst futtern kann. Da ist er stolz wie Oskar und auch sehr zufrieden.#winke