wieviele Breimahlzeiten, Baby 6M alt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von saraa85 04.02.11 - 20:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,
hab da eine Frage...
ich gebe meinem Sohn seit 1-2 MOnaten täglich etwas brei..
in der regel mittags und abends, wenn ich es schaffen sollte, vor'm schlafen gehen, in der Hoffnung, dass er etwas besser schläft, denn er kommt nachts im 2-3 Stunden Takt... ist super anstrengend..
weiss jedoch bis heute nciht, ob es daran liegt, dass er hunger hat oder einfach nur zu unruhig ist?!

Egal, wie dem auch sei..
Ich stille ihn ganz normal, würde dies aber etwas reduzieren wenn möglich..

Wieviel babybrei muss er eigentlich bekommen?

ich gebe ihm zur zeit einen Obst-milchbrei von MILUPA ab dem 6.Monat..
Da steht jedenfalls drauf, dass eine Portion eine mahlzeit ersetzen würde, glaub ich...

Was meint ihr?
wieviel brei, bei weiterhin Stillen??

danke im Voraus :D

Beitrag von kullerkeks2010 04.02.11 - 20:15 Uhr

Huhu#winke

mein kleiner ist etwas über 6 monate und bekommt seit 2 monaten brei...angefangen mit mittagsbrei nach 4 wochen gob am nachmittag...

Unser essensplan sieht zurzeit so aus:

8 / 8.30Uhr 200-240ml 1er
10.30 uhr ca. 200ml 1er
11.30 / 12 uhr 190g gemüse + 3 mal die woche fleisch brei
14.30 / 15uhr 280g GOB
17.30 / 18 uhr ca. 200ml 1er

Spätestens 19uhr schläft und das dann bis morgens...

Aber ich werde auch bald anfangen abends brei zu geben, denn er macht voll terror bei der flasche am abend...vorgestern und gestern hab ich nur 130ml reinbekommen...

Er wird auch in letzter zeit die nacht wach...was wir nicht kennen von ihm, da er seit der 5. lebenswoche durchschläft

Aber montag ist erstma die U5 und da werd ich den kia fragen was er davon hält...

LG Janine + #baby Jeremy (27 Wochen und 3 Tage)#verliebt

Beitrag von sako2000 04.02.11 - 20:16 Uhr

also, generell vorneweg: es ist ein irrglaube, dass sattsein mit durchschlafen zu tun hat. alles bloedsinn, denn es haengt mit der reife des gehirn zusammen. 2-3x die nacht ist ja noch toll. meine tochter kam bis zum 8. monat 3-4x naechtlich und das ist keine ausnahme. dies ist in dem alter voellig normal und schlaucht schonmal. ich kann dich in dem punkt verstehen, aber du musst dich gedulden.

eine mahlzeit ist ersetzt, wenn dein sohn satt ist. die menge ist dabei unterschiedlich. kinder sollen so viel essen wie sie moegen, mal mehr meh weniger. solange er also den mund aufmacht, fuettere ihn. wenn nicht, dann mag er eben nicht mehr und ist satt. du musst danach auch nicht mehr stillen. bei der mittagsmahlzeit sollten dann z.b. kartoffeln, gemuese und fleisch (fisch oder hirseflocken alternativ) dabei sein. meine tochter hat immer so ca. 150m gegessen... ich habe selbst gekocht und weiss das deshalb nicht so genau.

ich hoffe ich habe alle fragen beantwortet,
lg,
claudia

Beitrag von littlelight 04.02.11 - 20:18 Uhr

Huhu!

Dein Sohn muss gar keinen Brei essen. Ein Baby bekommt im ersten Jahr idealerweise BEIkost, keine Ersatzkost. Milch sollte das Haptnahrungsmittel sein. Mach dir keinen Stress, dein Baby wird von allein immer mehr essen, richte dich nach deinem Kind. Wenn es nach einer Mahlzeit noch Hunger oder Durst hat und stillen möchte ist das völlig ok so. Die Muttermilch enthält Stoffe die dem kleinen Körper beim Verdauen der Beikost helfen.

Dass dein Kind nachts im 2-3 Stunden-Takt kommt ist übrigens kein Grund zur Sorge. Das ist ganz normal, kann auch noch "schlimmer" werden. Mein Sohn wollte nachts sehr lange immer recht häufig stillen, tlw. jede Stunde. Das hat aber gar nichts damit zu tun, dass er nicht genug feste Nahrung zu sich genommen hat. Vielleicht schaust du lieber, wie du eure Schlafsituation so verändern kannst, dass dich das nächtliche Stillen nicht so sehr anstrengt. Mein Sohn schläft neben mir und wir werden daher nachts nur halbwach. :-)

LG littlelight