Durchfall - Blut/Schleim in Windel

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nane29 07.02.11 - 13:08 Uhr

Hallo,

mein Kleiner (21 Monate) hat seit ca. 3 Tagen sowas wie Durchfall.
Er macht mehrmals am Tag, meistens kurz nach dem Essen in die Windel. Es ist auch weicher als sonst (aber nicht total flüssig), kommt manchmal mit einem höhrbaren Schuss raus.

Es ging ihm bis heute aber blendend dabei, er hat genug getrunken, war bester Laune und hatte normalen Appetit.

Heute Früh kam jedoch in kurzen Abständen sehr viel raus, also sehr häufig. (Vermutlich Reste von Gestern) Er hatte offenbar immer kurz davor und dabei Schmerzen, hat gejammert und war sehr anhänglich. #schmoll

In der 3. - 4. Windel war dann auch blutiger Schleim, seit dem kam immer etwas davon mit. Nicht wenig, also nicht bloß ein Blutfaden.
Kein Fieber, zwischendurch ist die Stimmung in Ordnung. Er hat auch auf eigenen Wunsch etwas Laugenbrötchen und eine Banane geknabbert.

Ich habe zur Sicherheit für 15:30 einen Termin beim Kinderarzt gemacht und eine volle Windel eingetütet zum "Vorzeigen", bin aber etwas zögerlich. Es gehen im Moment sooooo viele fiese Infekte, Grippe etc um und ich habe Bammel, dass wir uns da gleich den nächsten holen.#zitter

Natürlich scheint Blut immer erst mal dramatisch, ich erinnere aber, dass meine Große so etwas auch mal hatte und dass es dann hieß, das käme durch die gereizten Darmwände, bzw. die Entzündung im Darm.

Wir sind vor 1 Woche aus Ägypten zurückgekommen, ich habe nachgelesen, dass es auch "Reisedurchfall" sein kann und dass da auch manchmal Blut mitkommt.

Ach, ich weiß auch nicht. Würdet ihr auf jeden Fall zum Arzt gehen?

Wenn es mein erstes Kind wäre, würde ich sofort hinrennen, beim zweiten bin ich nicht mehr gleich so panisch.#hicks
Wenn ich in der Vergangenheit mit einem der Kinder wegen Durchfall / Magen-Darm beim Arzt war, hat der letztlich nie wirklich etwas gemacht oder verschrieben.

"Viel trinken, Schonkost, Elektrolyte, ist normal, geht gerade um, etc" - mehr kam nie dabei raus.

Wegen dem Blut sollte ich aber wahrscheinlich doch lieber gehen, oder?
Was meint ihr?

Jana mit Lena (4,5) + Karl (21 M)


Beitrag von haruka80 07.02.11 - 13:23 Uhr

Natürlich solltest du gehen, gerade mit Blut im Stuhl sollte mans dringend abklären lassen.

Alles Gute

Beitrag von nane29 07.02.11 - 13:35 Uhr

Ja, ich werde gehen.
Habe gerade schon organisiert, dass ich meine Große so lange zu Opa bringen kann, damit wenigstens sie nicht in die Bakterienhöhle mit muss ;-)

Ich berichte dann nachher, was der Arzt gesagt hat...

Liebe Grüße!

Beitrag von haruka80 07.02.11 - 13:39 Uhr

Ja, ist immer ätzend beim Ki.Arzt, ich wäge auch immer ab, obs wirklich nötig ist.

Beitrag von nane29 07.02.11 - 13:50 Uhr

Bislang war es auch glaube ich IMMER so, dass nichts dabei rauskam, wenn ich "nur zum Abklären" hingegangen bin, aber von Vornherein das Gefühl hatte, dass es nicht ernst ist.

Man kommt sich dann immer etwas blöd vor, aber letztlich sage ich mir immer: "Du bist die Mama, nicht rumpokern, geh' auf Nr. sicher."

Also hin. :-)

Beitrag von kruemelmama2501 07.02.11 - 13:25 Uhr

Hallo,

also wegen reinem Durchfall renne ich auch nicht gleich zum Arzt, obwohl es mein erstes Kind ist. Sowas wird erstmal hier zu Hause behandelt und wenns dann nach 3 Tagen immer noch so ist, dann gehe ich mal los. (mag blöd klingen aber ich mach nicht gern die Pferde scheu. Vor allem, weil wir sowieso regelmäßig beim Doc sind, weil mein Sohn jede Bronchitis mitnehmen muss die er kriegen kann. :-()

Bei Blut und Schleim zusätzlich in der Windel, würde ich auf jeden Fall zum Doc gehen, denn da wäre ich beunruhigt.

Ich wünsche deinem Kleinen gute Besserung und dass es nichts schlimmes ist.

LG
Nicole mit Kajus Emil (17,5 Monate)

Beitrag von nane29 07.02.11 - 13:39 Uhr

Hi,

ja, ich werde gehen. Lieber einmal mehr...

Zumal ich zwar das Gefühl habe, dass es nichts Ernstes ist, aber ja doch kein Arzt bin.

Ich berichte nachher, was der Arzt sagt.

Liebe Grüße

Beitrag von -vivien- 07.02.11 - 13:27 Uhr

grade wegen dem blut würde ich es abklären lassen

Beitrag von nane29 07.02.11 - 13:40 Uhr

Ja, ich werde gehen.

Liebe Grüße, ich berichte nachher...