Speiseplan euren 6 Monaten alten Babys

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von anjo94 14.02.11 - 14:33 Uhr

Hallo zusammen!
Wie sieht eigentlich der Speiseplan :-) eurer 6 Monaten alten Babys aus.

Unserer ist so:
Morgens ca. 150 ml 1er Milch
Vormittags ein halbes Obstgläschen (von 190g)
Mittags einen Gemüsebrei mit ein bisschen Fleisch
Nachmittags Milchbrei
Abends ca. 150 - 200 ml Milch

Ach ja - und aktuell nachts auch noch mal so ca. 100 ml Milch.

Zwischendurch gibt es Wasser mit ganz wenig Babyfruchtsaft (Schatzi verweigert jeden Tee und Wasser pur :-()

Danke schon mal und LG

Beitrag von perserkater 14.02.11 - 14:49 Uhr

Hallo

Mit 6 Monaten 99% Muttermilch und 1% Fingerfood. Du hast finde ich zu viel Beikost auf dem Speiseplan. Das er das Wasser pur trinkt kommt noch, bis dahin würde ich es einfach immer wieder anbieten und sonst bleiben lassen. Jedes Kind trinkt pures Wasser wenn es wirklich durstig ist sofern dieser Säftekram nicht schon im Babyalter angeboten wird.

LG

Beitrag von nele27 14.02.11 - 14:56 Uhr

Hi,

wann hast Du denn mit Beikost angefangen?? Da ist ja für ein so kleines Baby seeehr viel feste Nahrung dabei #kratz

Unser bekam in dem Alter

MILCH, MILCH, und nochmals MILCH :-)

Mittags etwas Pastinake+Kartoffel, aber sonst nur Milch.

LG, Nele

Beitrag von anjo94 14.02.11 - 15:03 Uhr

Wir haben mit 4 Monaten mit Beikost angefangen.
Wurde mir so vom Kinderarzt, Ernährungsberatern und auch diversen Hebammen empfohlen.

Lina isst auch sehr gerne und wir hatten bis jetzt keine Probleme.

Auch in meiner Krabbelgruppe kriegen die Babys mit 6 Monaten schon so ähnliche Beikostmengen :-)

Beitrag von nele27 14.02.11 - 15:16 Uhr

Verstehe.
Ich habe die Info, dass Milch im ersten Jahr das Hauptnahrungsmittel ist #gruebel
Dann hast Du mit 7 oder 8 Monaten wahrscheinlich schon alles ersetzt ?? Ich denke, dass die Milch zu kurz kommt - ich selbst werde bei meiner Kleinen wieder mit ca. 6 Monaten anfangen (Du wolltest ja hören, wie andere es machen :-))

Beitrag von berry26 14.02.11 - 15:14 Uhr

Hi,

ich kann mich nur anschließen. Mit 6 Monaten haben wir noch voll gestillt. Den ersten Brei gab es mit fast 7 Monaten und jetzt ist meine Kleine 8 Monate und bekommt jede Menge Stillen und 2x Brei (Gemüsebrei und GOB abends) oder etwas Fingerfood.

LG

Judith

Beitrag von sarah05 14.02.11 - 15:29 Uhr

Meine Maus wird am 20.2 7 Monate alt und wird noch voll gestillt.
Gruss

Beitrag von littlelight 14.02.11 - 15:39 Uhr

Huhu!

In dem Alter wurde mein Zwerg vollgestillt. Von der Beikost ist mit Sicherheit nicht mal 1% im Magen gelandet. Selbst jetzt mit fast einem Jahr bekommt er wohl mehr Milch als deine Tochter (Mengen kann ich natürlich nicht nennen, da ich stille).

Ich würde übrigens auch einfach immer Wasser anbieten. Wenn ein Baby Durst hat und wirklich zusätzliche Flüssigkeit benötigt, wird es trinken. Da du schon Saft reinmischst brauchst du dich nicht wundern, wenn deine Tochter kein Wasser trinken wird. Vertrau auf deine Tochter, du musst ihr die Dinge nicht schmackhaft machen, nur damit sie trinkt. Sie wird es von allein tun, wenn es notwendig ist.

LG littlelight

Beitrag von silkba 14.02.11 - 16:21 Uhr

Jonas (6 Monate) sein Speiseplan sieht derzeit so aus:

ca. 8.00/8.30 Uhr Stillen
ca. 11.30/12.00 Uhr 240g Gemüse-Kartoffel-(Fleisch)-Brei
ca. 15.00 Uhr 200g GOB
ca. 18.00 Uhr Stillen
ca. 20.00 Uhr Stillen und dann ab ins Bett

Trinken tut er noch nicht so viel - vielleicht 20-30ml am Tag. Am besten klappt es mit abgekochtem Wasser aus dem Becher.

LG Silke

Beitrag von corky 14.02.11 - 17:28 Uhr

huhu #winke

unser Plan sieht fast genauso aus. Finde auch überhaupt nicht das das zuviel Beikost ist. Ich habe mit über 5 Monaten angefangen mit der Beikost und da er vorher bereits nur 4 Milch-Mahlzeiten am Tag hatte hat er nun nur noch 2.

Morgens 230 ml 1er Milch
Mittags Brei
Nachmittags 200 ml 1er Milch
und Abends Milchbrei

Mehr will er nicht und die Nachmittagsmilch mag er eigentlich auch nicht mehr gern. Solange er die noch nimmt ist ok ansonsten gibts dann noch den GOB

Zwischendurch bekommt meiner auch Saftschorle weil er erst seitdem trinkt. Hatte starke Probleme bei Beikosteinführung mit dem Stuhlgang nun trinkt er brav und es flutscht #rofl

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von kullerkeks2010 14.02.11 - 17:28 Uhr

Huhu#winke

Mein Kleiner wird am 27.02. 7 Monate, wir haben mit 4 Monaten und 1 Woche angefangen mit mittagsbrei...

So sieht unser Essensplan zurzeit aus:

8 uhr 200ml 1er
10.30uhr 240ml 1er
11.45uhr 190g mittagsmenü
14.30 / 15uhr 240g GOB
17.30 / 18uhr 200ml 1er

Heute will ich anfangen mit abendbrei...mal schauen wie es klappt...

Nachts schläft er schon seit der 5. lebenswoche durch;-)

Also er schläft spätestens 19uhr und wacht dann morgens 7.30uhr auf...zurzeit ist er aber öfter mal in der nacht einmal wach und will sein schnuller...frühs meistens auch wenn papa die wohnung um 6.30uhr verlässt, aber dann gibt er sich noch mit sienen schnuller zufrieden;-)

LG Janine + #baby Jeremy (morgen genau 29 Wochen)#verliebt

Beitrag von kullerkeks2010 14.02.11 - 17:29 Uhr

Achso zwischendurch trinkt er noch ca. 100ml wasser;-)

Beitrag von honeygirly18 14.02.11 - 17:57 Uhr

Hi,

unser Speiseplan sieht ähnlich auch ;-) Meiner ist jetzt knapp über 6 Monate.

früh ca. 150 ml Milch
Mittags: ein Menü, Gemüse, Kartoffel, Fleisch
Nachmittags: Obst-Getreide-Brei
Abends: Grießbrei oder Gute-Nacht-Brei

dann schläft er komplett durch und am nächsten Tag das ganze wieder von vorne ;-)

Beitrag von thalia.81 14.02.11 - 19:08 Uhr

Pauls Speiseplan (5,5 Monate) besteht eigentlich komplett aus Mumi. 4 Tage lang gab's mal Brei. Da er allerdings mit Ausschlag reagiert hat, habe ich die Gläschen freudig wieder ganz weit hinten im Schrank verstaut. :-D

Die Hauptnahrungsquelle für Babys ist und bleibt MILCH! ICH finde, für ein 6 Monate altes Kind hast du zu viele Mahlzeiten durch Brei ersetzt.

Beitrag von kleine_steffi 14.02.11 - 20:49 Uhr

#winke

Mein Kleiner wird am 16.02. 7 Monate alt und der Speiseplan sieht folgender Maßen aus:

7/8 Uhr Stillen
11:30/12 Uhr Gemüse-Kartoffel-(Fleisch)-Brei und Stillen
16 Uhr Stillen
19 Uhr Abendbrei und Stillen (den gibts erst seit Freitag)
nachts Stillen (Uhrzeit immer unterschiedlich)

Zwischendurch bekommt er mal einen Babyzwieback. Über den Tag verteilt trinkt er vllt so 50 ml Fencheltee.

Den GOB werde ich noch so weit es geht nach hinten schieben. Den bekommt er erst, wenn Mittags- und Abendbrei komplett ersetzt ist.

LG

STEFFI

Beitrag von wespse 14.02.11 - 22:23 Uhr

Aaaaaalso. Hanna ist heute 6 Monate geworden.

Seit 5 Wochen gibt es Mittags Brei, seit einer Woche abends.

Gegen 10:00 gibts ne Pre-Flasche, ca. 120ml
Gegen 12:00 Gemüse-Brei, ca. 150g und etwas Obstbrei
Gegen 16:00 Flasche, ca. 160ml
Gegen 18:00 Milchbrei, ca. 220g
Gegen 22:00 Flasche
Nachts zwei mal Brust

Zum Brei gibts jeweils Wasser mit nem Schuss Fencheltee.