Probleme mit Aptamil pre! Blähungen etc.

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sako227 14.03.11 - 10:19 Uhr

Guten Morgen!
Wir haben leider ein sehr turbulentes Wochenende hinter uns.. und jetzt mein ich muss ich endlich meiner Kleine zuliebe mal was ändern, hab auch schon deshalb morgen nen Termin beim KiA, möchte mich aber vorher schon mal ein bißchen informieren.

Ana hat schon immer Blähungen, deshalb bin ich mir relativ sicher das es an der Nahrung (Aptamil pre von Milupa) liegt, nur wars eben so das sie sich bis zum WE nicht sonderlich damit gequält hat.
Donnerstag und Freitag letzte Woche hatte sie Verstopfung, deshalb haben wir das ganze dann Freitag abend angeregt, mit Hilfe von etwas Öl und dem Fieberthermometer, das hat Recht gut funktioniert und sie hatte dann tatsächlich jede Menge Stuhlgang. Da viel mir dann auch der Grund für die Verstopfung auf, der Stuhl am Anfang war relativ hart.., hat also alles wie ein Pfropfen verstopft. Seitdem hat sie wieder normalen Stuhl. Nur leider sind wirklich extreme Blähungen geblieben und ich kann nicht mehr sehen wie sehr sie sich dabei mittlerweile (das war nicht immer so) quälen muss. Haben auch wirklich alles probiert..Fencheltee, Bauchmassage, Radlbewegungen mit den Füßen, mit ihr aufm Arm in Fliegerposition Kilometerweise durch die Wohnung getigert, gebadet und und und.. Zudem hab ich das Gefühl das sie auch nicht richtig satt wird, sie trinkt 170 - 200ml und jammert aber schon kurz darrauf wieder etc.

Nun möchte ich also an sich die Nahrung wechseln und weis nicht welche..weil nochmal so ein Drama wie dieses WE möcht ich uns allen hier ersparen.
Mit was habt ihr denn so die besten Erfahrungen? Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit Aptamil?

Danke im Vorraus
Grüße

Beitrag von minikruemelchen25 14.03.11 - 10:34 Uhr

Hallo,

meine Hebi hat mir bei hartem Stuhlgang Laktose (Milchzucker) empfohlen. Kann man wohl in jedem Drogeriemarkt oder in der Apotheke kaufen. Davon sollst du dann 1/2 Teelöffel auf eine Flasche Milch (egal welche Menge) geben. Das ganze so 1-2 mal täglich. Das lockert den Stuhl auf und ist angeblich unbedenklich. Ich hab es nicht probiert, weil wir weichen Stuhl haben. Das war aber so ein Tip allgemein bei Flaschennahrung von ihr.

Vielleicht probierst du das mal aus. Wie schon bei meiner Umfrage geschrieben, bin ich nicht so dafür zu schnell die Nahrung zu wechseln.

Wie alt ist denn deine Kleine?

LG

Beitrag von sako227 14.03.11 - 10:50 Uhr

Sie ist 6 wochen alt..
Das mit der Verstopfung beunruhigt mich nicht so sehr, wie gesagt, das war jetzt einmal und jetzt ist wieder gut, aber die Blähungen sind halt geblieben!
Es war voher schon sehr viel aber jetzt übers WE ists halt einfach extrem geworden.. ich red da ja nicht nur von mal kurz ner Stunde sondern das ging wirklich die Tage durchgehend so, sie hat mir gestern tagsüber nicht mal geschlafen, so schimm wars.. :-(
Bin an sich auch keine die so schnell ans wechseln denken würde, v.a. weil ich ja wohl erstmal damit rechnen muss, das die umstellung auch schwer wird.. mal sehen!
Bin ja deshalb mal morgen beim KiA und werd das augiebig mit ihm besprechen!
;-) Glaub aber nicht das es an der Rückrufaktion von Milupa liegt..bzw. bin sicher! Ich denk sie verträgt halt irgendeinen Inhaltsstoff nicht!

Grüße

Beitrag von -ricky- 14.03.11 - 10:49 Uhr

Mir ist auch aufgefallen, dass mein Kleiner nach Aptamil pre einen brettharten Bauch hatte und brüllte wie am Spieß. Ich stlle unf muss zufüttern, dafür nehme ich jete Beba pre und meine, dass er kaum noch Blähungen hat.

Beitrag von -ricky- 14.03.11 - 10:53 Uhr

Tippfehler... Es heißt natürlich "jetzt", nicht "jete".

Beitrag von mami0089 14.03.11 - 11:23 Uhr

gebe aptamil pre und hatte gott sei dank nie probleme... mir gings so mit hipp pre das war schlimm!!!!

bei uns half aus der apotheke eine windsalbe :-)

Beitrag von sonnenblume1982 14.03.11 - 12:27 Uhr

Hallo,

ich habe auch aptamil pre und muss sagen ich komme super hin. wir hatten vorher hipp pre und bebivita pre beide haben ganz starke verstopfung und bauchweh gemacht.
wenn ich merke das mein kleiner mann bauchweh hat oder mal weniger pupst dann gebe ich entweder ein halbes kümmelzäpfchen (carum carvi) oder ich mache 2 spritzer lefax in die flasche das funktioniert bei uns super aber mache ich nur ganz selten weil wir gott sei dank keine probleme mehr haben. oder aber du kochst fencheltee und machst kümmel mit rein, gießt es dann nochmal durch ein sieb und gibst es ihm, das habe ich auch schonmal gemacht.
vielleicht hilft dir ja was.

liebe grüße