Baby 8 Wochen hat immer Hunger??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jb131007 18.03.11 - 13:44 Uhr

Hallo an alle Mamis,

meine Tochter ist morgen 8 Wochen alt und ständig hungrig.
Sie bekommt Muttermilch aus der Flasche da es mit dem Stillen nicht geklappt hat.(Sie kam 4 Wochen zu früh und bekam dann im Krankenhaus abgepumpte Milch aus der Flasche).
Kaum wurde sie gefüttert hat sie schon wieder hunger und dreht fast durch.
Habt ihr Tipps?
Das Kind kann doch nicht immer nur essen:-)
Ich finde es nicht so ganz normal da ihre Geburtsdaten 49cm und 2670g waren und sie jetzt mit 8 wochen schon 4800g und 56cm hat.
Lt.dem Arzt liegt sie über der Gewichtskurve.

Liebe Grüße
Jenny und Luna

Beitrag von minikruemelchen25 18.03.11 - 13:49 Uhr

Hey Jenny,

hat sie denn wirklich immer Hunger?#gruebel Manchmal haben die Babys ja nur ein Saugbedürfnis und ein Schnuller reicht. #baby Oder sie wollen getragen werden und ganz nah bei der Mama sein. Klar lassen sich die meisten Babys beruhigen, wenn sie trinken (nuckeln), aber obs wirklich immer der Hunger ist?
Ich hab eher das andere "Problem". Meine Kleine trinkt zu wenig, obwohl es sich jetzt schon langsam bessert :-)

LG
Kathy und Lina

Beitrag von jb131007 18.03.11 - 14:01 Uhr

Also ich muss sagen (wenn sie satt ist) ist sie eigentlich ein sehr zufriedenes Kind...
Den Schnuller mag sie nicht sooo sehr..ich biete ihn aber immer wieder an und lass auch die hand drauf dass er nicht ständig raus fällt.
manchmal ist sie ewig unruhig und nix hilft..sobald sie aber noch etwas milch bekommt und satt ist pennt sie sofort ein:-)

ich würde echt gerne verhindern dass sie so schnell zunimmt.

oh zu wenig ist auch nicht gut....
ich musste luna im krankenhaus auch immer zu essen "zwingen" da sie ein frühchen war und zunehmen sollte.

am anfang hat man ihr ständig das essen "reingezwungen" und jetzt gehts in die andere richtung,verrückt.

ich denke babys die muttermilch durch die brust bekommen trinken sicher weniger da es nicht so einfach ist wie bei uns durch die flasche.

Beitrag von sarahjane 18.03.11 - 14:08 Uhr

Zitat: "ch denke babys die muttermilch durch die brust bekommen trinken sicher weniger da es nicht so einfach ist wie bei uns durch die flasche"

Dem dürfte eher nicht so sein, da man zumindest für junge Säuglinge die kleinste Saugergröße verwendet, und das Saugen daraus ähnlich schwer ist wie aus den mütterlichen Brüsten.

Zudem trinken Brustkinder oftmals häufiger und länger an Mutterns Brust.

Beitrag von qrupa 18.03.11 - 14:22 Uhr

Ein baby das nur mit Mumi ernährt wird, egal ob Flasche oder brust, kann nicht zu schwer werden. Mumi kann und darf so viel getrunken werden wie dein Baby mag und soviel solltest du ihm auch geben, wenn irgend möglich.
Und es ist ganz normal dass die Kleinen gerade in den ersten Wochen massig zunehmen. Manche schaffen 600g die Woche. Das bessert sich dann meist so mit 3-4 Monaten. Gib deinem baby so viel es mag, spätestens wenn es anfängt sich zu drehen oder gar zu robben und zu krabbeln kannst du zugucken wie die Speckröllchen schrumpefn.

Beitrag von xyz74 18.03.11 - 15:04 Uhr

ich würde echt gerne verhindern dass sie so schnell zunimmt.

----------------------------------------------------------

Wieso? #kratz

Beitrag von jb131007 18.03.11 - 15:47 Uhr

der arzt hatte mir gesagt dass babys normalerweise ihr geburtsgewicht spätestens mit 6 monaten verdoppelt haben sollten,bei uns wird das dann wohl mit 2,5 monaten sein:-)

ich dachte eben dass diese schnelle zunahme nicht gut ist...

sie war bei geburt ne ganz zierliche maus und ist jetzt ein richtiger "brocken":-)hihihi

Beitrag von xyz74 18.03.11 - 16:37 Uhr

Wenn sie durch MuMi so ein kleiner Brummer ist, dann ist alles ok.
Würde mir da keinen Kopf machen.
Mein Sohn hat alle Extreme durch.
Ebenfalls 4 Wochen zu früh.
War dann immer sehr, sehr dünn.
Mit etwa einem Jahr dann das krasse Gegenteil.
Sah aus wie little Buddah.
Jetzt mit 2 1/2 ist er normalgewichtig.
Hat sich alles von ganz allein reguliert.

Beitrag von stefannette 18.03.11 - 14:18 Uhr

Mit 8 Wochen gibt es nochmal eine Wachstumsschub. Da kann das sein,dass sie viel Hunger hat. Mein Großer und meine ganz Kleine haben mit Muttermilch auch viel zugenommen. Der Große hat beim Krabbeln wieder abgespeckt und die Kleine robbt jetzt und nimmt auch nicht mehr so viel zu. Wenn Du nur Muttermilch gibst,dann kannst Du sie eigentlich nicht überfüttern!#flasche
LG Annette mit 5 Kids#liebdrueck