FSME, wer hat sein Kind gegen Zecken impfen lassen? Nebenwirkungen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von arianef 12.04.11 - 21:46 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin am überlegen, ob ich Lisa ( 2,4 Jahre alt) gegen Zecken impfen lassen soll.
Wer kennt sich mit dieser Impfung aus?
Was haben eure kleinen für Nebenwirkungen bekommen?
Wie alt waren eure Kinder bei der Impfung?
Ich habe mal gehört, dass man Kinder unter 3 Jahren nicht impfen lassen sollte.
Bin nun etwas verunsichert

Vielen Dank für eure Antworten
#danke

Lg Ariane

Beitrag von missy0675 12.04.11 - 22:13 Uhr

Hallo,

habe meine Tochter vor 5 jahren als Einjährige impfen lassen. Sie hat es gut vertragen.

In der zwischenzeit habe ich aber mehr bzgl. der Impfung gelesen gehört udn ich werde wohl meinen Sohn erst im Vorschulalter impfen lassen. Erst mal sind sowieso noch andere Impfungen vorrangig zu erledigen sobald der junge mann mal gesund ist. Deswegen dieses jahr so oder so keien FSME mehr. Frag doch Deinen Kinderarzt was er empfiehlt.

grüsse,
missy

Beitrag von arianef 12.04.11 - 22:26 Uhr

Hallo missy,

danke Dir für Deine Antwort.
Ja werde unsere Ärztin fragen, was sie empfiehlt.
Möchte nur gerne wissen, was andere für Erfahrungen mit der Impfung gemacht wurden.

Lg Ariane

Beitrag von melle_20 13.04.11 - 08:56 Uhr

Hey..

also meine grosse hat die FSME-Impfung mit 2 jahren bekommen, weil wir einen Gebiet wohnten wo es einfach total viele Zecken gab und es auch der KiA vorgeschlagen hat dass es besser wäre...

Sie hatte weder Fieber noch sonstiges,bei allen 3 FSME-Impfungen, jetzt am 28.4. bekommt sie ihrer 4. Impfung.

Der kleine wird bei der U7 bzw kurz nach der U7 gegen Zecken geimpft,da er sehr gerne im Gras spielt.
Er hatte aber bisher bei noch keiner Impfung irgendwelche reaktionen gezeigt.

Aber wann wer was impft das solltest du bei deinem KiA erfragen..Meiner Impft z.b. MMR+Windpocken erst mit 13 monaten, andere schon mit 9/10 und wieder andere erst mit 15 monaten es ist also ganz unterschiedlich.

Lg melle

Beitrag von 19021982 13.04.11 - 10:04 Uhr

Wir haben die Impfung zwischen dem 2 und dritten Geburtstag gemacht.
Myriam hat sie sehr gut vertragen.
Wie wohnen allerdings in einem Hochrisikogebirt und haben einen Bauernhof, wo sie viel draußen ist.
Allerdings ist das sicherste Absuchen und Zeckenspray.
Sprich in Ruhe mit deinem Kia oder Hausarzt darüber!

LG

Beitrag von lucky1105 13.04.11 - 21:01 Uhr

Hallo!

Ich war Anfangs auch etwas skeptisch, aber mir war es auch zu unsicher sie gar nicht impfen zu lassen. Auch die Kinderärztin hat mir dazu geraten.

Haben unsere Kleine jetzt mit 13 Monaten impfen lassen und sie hat die Impfung gottseidank sehr gut vertragen. War nur etwas mehr müde, aber ansonsten null Nebenwirkung. Hoff die zweite Teilimpfung verläuft auch so gut.

Lg