Störung der Eizellreifung...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von susi1708 14.04.11 - 17:37 Uhr

Hatte die Woche meinen ersten Termin in der KiWu-Klinik.
Bin ZT 42 gewesen und im US waren nur Eibläschen sichtbar, die Schleimhaut war auch nicht gut aufgebaut. Laut US bin ich am Anfang der 1. Zyklushälfte :O(
Ohne Hormonstatus konnte die Ärztin mir natürlich nicht sagen woran es liegt, aber Fakt ist...die Eibläschen scheinen sich nicht weiter zu entwickeln, also gibt es keinen Eisprung....

Hat das jemand von euch auch? Und wenn ja, was war bei euch die Ursache? Und wie wurdet ihr behandelt?

Freue mich über viele Antworten...

Beitrag von rotes-berlin 14.04.11 - 17:50 Uhr

Bei mir lag es am PCO. Wirklich behandeln im Sinn von heilen kann man das nicht. Aber du kannst mit Hilfe von Hormonmedis (GonalF, Menogon, Clomifen, Puregon etc.) die Eizellen zum reifen bringen und den Eisprung dann auslösen.

Also keine Angst. Ist nichts schlimmes.

Beitrag von sanni2105 14.04.11 - 19:55 Uhr

hi ich hab auch eine eibläschen-reifestörung, was beim ir an einer SD-fehlfunktion liegt, seit ich l-thyroxin nehme hab ich auch spontane ES. bin aber nun im 2. clomizyklus, zur unterstützung vom wachstum der eibläschen und ES auslösen mit ovitrelle

Beitrag von stine123 15.04.11 - 10:31 Uhr

Hallo, ich hatte das gleiche Problem. Nach einer Hormonbestimmung, kam heraus, dass die Schildrüsenwerte nicht optimal waren und ich zu viele männliche Hormone habe, was beides Grund für schlechte Eizellreifung sein können. Ich nehme nun L-Thyrox 100 für die Schildrüse und Clomifen zur Einzellreifung und Dexamethason gegen die männlichen Hormone, was u.a. auch zur Verbesserung der Eizellqualität dienen soll und letztenends spritze ich Brevactid zum Auslösen des Eisprungs. Man kann also ne ganze Menge erreichen mit Medis und Nebenwirkungen habe ich auch keine. Gott sei Dank ;-)

Möchte denn Deine Ärztin jetzt Deinen Hormonstatus bestimmen lassen?

Beitrag von susi1708 15.04.11 - 17:12 Uhr

Ja, ich bin in einer KiWu-Praxis und die haben diese Woche Blut abgenommen um die Hormone zu bestimmen, Dienstag in einer Woche bekomme ich die Ergebnisse, vorher muss mein Mann noch zum Spermiogramm....