schwanger werden mit nur noch einem Eierstock

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von heartforbabys84 13.05.11 - 11:43 Uhr

Hallo Leute bin ziemlich verzweifelt hatte am Montag die Op wo die mir einen Eierstock rausnehmen mussten!!!!

Deswegen möchte ich fragen ob hier auch Mädels sind die nur noch einen Eierstock haben und trotzdem schwanger geworden sind???

Und was habt ihr für Medikamente bekommen???

Würde mich sehr über viele Antworten von euch freun

liebe grüße die verzweifelte Niki

Beitrag von syldine 13.05.11 - 11:47 Uhr

Hallo Niki,
ich kann mir vorstellen, dass du verzweifelt bist... aber scheinbar ist das kein Hindernis (ok, vorneweg: ich bin nicht schwanger... aber war es schonmal): bei mir wurde festgestellt, dass ich anscheinend schon von Geburt an nur einen Eierstock habe... und die Ärztin meinte, dass das überhaupt keine Einschränkungen bedeuten würde (im Normalfall, hab allerdings noch ein paar andere Kleinigkeiten dazu, die ein erfolgreiches Schwanger werden verhindern...)
#winke

Beitrag von heartforbabys84 13.05.11 - 11:59 Uhr

ok danke das is natürlich auch schon heftig wenn du das von Geburt aus schon hast naja bin mal gespannt wie sich das alles weiterentwickeln tut.
Darf ich fragen was du für Kleinigkeiten hast???

Beitrag von syldine 13.05.11 - 12:03 Uhr

oh, seit knapp 2 Jahren weiß ich über meine SD-Unterfunktion Bescheid, der kürzliche durchgeführte Glukose-Intoleranz-Test (oder Toleranz-Test?) - war auffällig, so dass ich medis gegen Diabetes bekomme. (Die FÄ vermutet, dass damit auch meine FG zusammenhängt) und zu allem Überfluss habe ich keine "spontane Eizellenreifung"... Clomifen hat nur bedingt angeschlagen, jetzt bin ich im ersten Gonal-Zyklus... mal sehen, was das gibt.
Leider ist mein Mann auch nur bedingt "einsetzbar" ;) --- 2 Wochen im Monat auf Montage, so dass wir für Notfälle nun auch #schwimmer haben einfrieren lassen.
#winke

Beitrag von heartforbabys84 13.05.11 - 12:08 Uhr

Oh das hört sich gar nich gut an tust mir echt leid dich ma #liebdrueck.

Drücke dir die Daumen das es bei dir schnell wieder bergauf geht und du

schwanger wirst.

lg niki und wünsch dir viel #klee

Beitrag von wuki11 13.05.11 - 11:56 Uhr

Hallo Niki!#winke


Ich kann deine Unsicherheit und vielleicht auch Angst sehr gut nach vollziehen. #zitter
Juni 2010 wurde bei mir eine Endomitriose fest gestellt und man hat mir auch einen Eileiter entfernen müssen. #heul
Seitdem sind die Chancen für ein natürliches schwanger werden eher gering. ABER ich geb die Hoffnung nicht auf!
#sonne
Und auch wenn du "nur" mehr einen Eierstock hast, der wird dafür umso intensiver arbeiten, wirst sehen. #stern
Falls es auf natürlichen Wege nicht wirklich klappen sollte, dann gibt´s da immer noch ein paar Kniffe aus der Medizin!

Erhol dich gut und schon dich !;-)


du wirst sehen es wird alles werden, auch wenn´s momentan nicht so rosig erscheint.


Ps.: Kopf hoch und positiv denken! #liebdrueck

Beitrag von heartforbabys84 13.05.11 - 12:04 Uhr

Danke dir ne gebe die Hoffnung nicht auf und versuche auch Positv zu

denken.Ja das werde ich machen und schaun was die Zukunft mir bringt.

Jetzt gehts mir etwas besser #danke dafür.

#blume


Beitrag von sabseb 13.05.11 - 12:54 Uhr

Hi Niki,

bin auch noch nicht schwanger aber:

Habe seit 2003 auch nur noch einen Eierstock. Der eine musste mir entfernt werden, da ich ein Myom hatte und dieses an dem dran war bzw. "befallen" hatte.

Da hieß es dann, dass der eine die Funktion von dem anderen mitübernimmt.

Nun besteht seit Ende 2009 der KiWu bei uns. Der FA fand so nichts auffälliges bei mir -alles i.O.- bis auf evtl. Zyste und schlechtes SG bei Männe.
Bei unserem ersten Termin in KiWu hieß es direkt: BS! Da wurde wieder ein Myom entfernt aber Eierstock konnte erhalten bleiben.

Haben jetzt schon zwei IUI´s gemacht. Auf Clomi habe ich super reagiert.

Fangen Anfang Juni mit unserer 1. ICSI (ICSI wg. schlechtem SG).

Das einzige was bei uns "ein Eierstöckigen" evtl. sein kann, ist ein niedriger AMH-Wert, da ja einer für zwei arbeitet. Mein AMH-Wert war im Februar bei 0,6 (Alter spielt aber auch eine Rolle).

Dir alles gut und toi toi toi!

sabine

Beitrag von heartforbabys84 13.05.11 - 13:28 Uhr

ok dann hatteste ja das gleiche wie ich schön eine gefunden zu haben die das auch durch hat auch wenn das nich schön ist.

Naja lasse mich mal Überraschen wie es jetzt bei mir weiter geht weil ich ja vor der Op einen sehr unregelmässigen Zyklus hatte und der sich ja auch erst wieder einpendeln muss ne wie war das bei dir hattest du trotz dem myome am eierstock regelmässig deine Regel???

lg Niki

Beitrag von sabseb 13.05.11 - 14:26 Uhr

Bei mir war /ist alles normal.

Hatte meine Regel regelmäßig, keine Schmerzen, nichts.

Das Zyklusmonitoring beim FA bzw. später in der KiWu ist auch immer unauffällig gewesen.

Liegt bei uns wahrscheinlich (hoffentlich) am schlechten SG. Zu meinem Mann sag ich immer: Wir sind beide 50/50 schuld!

Ich bin schon ganz doll auf unsere ICSI gespannt. Nächste Woche bekomme ich schon meine Medis!

Sabine

Beitrag von yannika 13.05.11 - 13:00 Uhr

Hallo,

vielleicht kann ich dir ein wenig Mut machen :-D
Ich hatte im Dezember 2009 eine Eileiterschwangerschaft die SS war so weit fortgeschritten das mein re. Eileiter bereits geplatzt war und nicht mehr erhalten werden konnte, er wurde somit vollständig entfernt.
Nach 3 Monaten Pausen haben wir uns wieder an die Kinderplanung gemacht, doch es klappte nicht wie wir es uns vorgestellt haben. Somit haben wir uns Anfang März 20011 in die Hände einer Kinderwunschklinik begeben. Es erfolgten mehrere Blutentnahmen US. Im April war eine SS so gut wie unmöglich da sich das Ei auf der rechten Seite befand, wo ich ja keinen Eileiter mehr habe.
Für den 2. Zyklus in der Kiwu Klinik stande in der ersten hälfte des Zyklus eine Eileiterspülung mit Kontrastmittel an um die durchgängigkeit des vorhandenen Eileiters zu überprüfen, da 2009 bei mir sehr viele Verwachsungen festgestellt worden sind die auch während der Op entfernt worden sind.
Fest stand das mein Eileiter durchgängig ist #huepf
Noch am gleichen Tag bekam ich aus der Kiwu Klinik einen Anruf wann ich meinen Eisprung mit Brectavid 5000 I.E. auslösen soll, dies war 2 Tage später der Fall am 6.4.2011. #schwitz
Nun heißt es abwarten wobei ich überhaupt nicht damit gerechnet habe das es geklappt haben könnte warum auch, hat ja vorher auch nicht geklappt.
Was soll ich sagen am Samstag vor Ostern hab ich positiv getestet ich bin nun in der 7 Ssw. und ET ist der 29.12.2011 #huepf#huepf
Wie du siehst es ist nichts hoffnungslos, ich war ganze 2 Zyklen in der Kiwu Klinik und habe nicht sooo schnell mit einem positiven Ergebnis gerechnet.

Lg Tine wenn du fragen hast frag #huepf

Beitrag von yannika 13.05.11 - 13:01 Uhr

Huch meinte natürlich im März war eine SS so gut wie unmöglich #schwitz

Beitrag von heartforbabys84 13.05.11 - 13:24 Uhr

ok da haste ja auch schon sehr viel durch naja mal sehn was bei so weiter passiert was medikamente und so angeht weil ich ja ne große zyste am eierstock hatte und sie diesen dadurch nich mehr retten konnten und dadurch hab ich auch die ganze zeit einen sehr unregelmässigen zyklus also öfters ist die regel ausgeblieben das muss ja jetzt auch erst alles wieder funktionieren ne.

#danke hast mir echt sehr geholfen und mir auch Mut gemacht.

Denke mal das bei mir auch alles wieder gut wird.

lg niki #blume

Beitrag von yannika 13.05.11 - 13:35 Uhr

Die Extrem langen und unregelmäßigen Zyklusse hatte ich übrigens auch!

Ich drücke dir die Daumen das alles gut wird :-)

Beitrag von heartforbabys84 13.05.11 - 13:43 Uhr

ok und wie haste das wieder in Griff bekomm haste Medis bekommen????

#danke dir ich dir auch

Beitrag von yannika 13.05.11 - 20:36 Uhr

Huhu,

das pendelte sich durch die Kiwu Klinik selbst wieder ein. Allein schon durch das Spritzen da sie ja dann deinen Zyklus kennen.

Mfg

Beitrag von heartforbabys84 14.05.11 - 13:30 Uhr

ok #danke

Beitrag von sunshine1919 13.05.11 - 17:31 Uhr

Hi Niki,

meine Schwiegermutter ist mit nur einem Eierstock mit Zwillingen schwanger geworden. Du siehst also, alles ist möglich.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen. #pro

Gute Besserung

Liebe Grüße
Tatjana

Beitrag von heartforbabys84 14.05.11 - 13:23 Uhr

Na das hört sich doch gut an danke dir fürs Mut machen.



#danke#blume lg niki

Beitrag von 5elablau 13.05.11 - 21:59 Uhr

Hallo Niki,
ich hab seit 1995 auch nur noch einen Eierstock. Damals war ich 16 und mir wurde gesagt, dass der noch vorhandene den entfernten ersetzt und das Kinder kriegen mal kein Problem sein sollte.
Als es dann soweit war und wir Kinder wollen, nahm mein FA (ein anderer durch Umzug) das nicht ganz so locker.
Allerdings hab ich auch immer Schmierblutungen und eine Gelbkörperschwäche. Er hat dann relativ schnell nachgeholfen und den Eisprung ausgelöst.
Allerdings bin ich in einem Monat schwanger geworden, in dem ich keine Spritze bekommen habe.
Also, es funktioniert! ;-)
Mach Dich nicht verrückt, ich drück Dir die Daumen!!!
(Leichter gesagt als getan, ich weiß, wir möchten auch wieder ein Baby und da mach ich mir viel zu viele Gedanken...)

Beitrag von heartforbabys84 14.05.11 - 13:30 Uhr

Danke das hört sich gut an. Na mal sehn was bei weiter passiert.

Aber supi zu hörn das es bei dir auch funktioniert hat das macht mir echt Mut.

Ja mach mir auch zu viele Gedanken is eben ne kleene Macke von mir :-D

Dann drück ich dir auch mal die Daumen das du schnell wieder schwanger wirst.

lg Niki #danke#blume