Rohschinken

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pjd 03.02.06 - 14:54 Uhr

Kurz eine Frage
Ich weiss, dass man während der Schwangerschaft kein rohes Fleisch oder Rohmilchprodukte essen sollte. Wie sieht es mit Geräuchertem aus? Parmaschinken & Co.?

Beitrag von holidaylover 03.02.06 - 14:56 Uhr

leider auch nicht!
http://mutterundkind.aid.de/base/pdf/lebensmittel.pdf

lg
claudia, paul (fast 3) & #baby boy (21. ssw)

Beitrag von gaju 03.02.06 - 15:03 Uhr

...interessant, dass mein FA meinte, "jaja, der ist ja auch erhitzt, das geht dann" Hab´s vorsichtshalber aber sein lassen. Ärger mich trotzdem!

Beitrag von jacki1203 03.02.06 - 15:34 Uhr

So ein Mist!
Also hab gerade gesternm Camenbert und auch Lachsschinken gegessen!!

Was würdet ihr raten nen Toxo-Test machen lassen beim Gyn???

Beitrag von holidaylover 03.02.06 - 15:39 Uhr

camembert darf man doch essen und auf lachsschinken würde ich halt zukünftig verzichten.
nicht verrückt machen aber auch nicht den kopf in den sand stecken! ;-)
ich laß keinen toxo test machen, da ich trotzdem nicht anders essen würde, wg. der listerien.
lg
claudia, paul (fast 3) & #baby boy (21. ssw)

Beitrag von bine3002 03.02.06 - 14:59 Uhr

Kannst ihn einfrieren und dann futtern. Geht einigermaßen von der Qualität her. Besser als gar kein Schinken...

Beitrag von babelina 03.02.06 - 15:03 Uhr

Hallo Pid,
irgendwo hatte ich gelesen, dass Parmaschinken und Parmesankäse erlaubt sind. Darüber war ich so glücklich, dass ich gar nicht weiter nachgefragt habe. Wo ich das gelesen hatte, weiß ich allerdings nicht mehr. Vielleicht habe ich es ja auch nur geträumt. Ich habe aber während der ganzen SS Parmaschinken gegessen. Aber wirklich nur Parmaschinken. Vor ein paar Wochen habe ich den 2. Toxo-Test machen lassen - alles o.k. Bei Parmesankäse weiß ich noch, dass dieser erlaubt ist, da er sehr trocken ist. Tja, nun liegt die Entscheidung bei dir.
Viele Grüße
Babeline 38. SSW

Beitrag von nisivogel2604 03.02.06 - 15:08 Uhr

Also ich hab alles gegessen, weil ich weiß, das ich schon Toyoplasmose hatte. Darum hat meine Fä grünes Licht gegeben.
LG Denise (38SSW)

Beitrag von holidaylover 03.02.06 - 15:17 Uhr

leider kann man von rohem zeug nicht nur toxo sondern vielmehr listerien (bakterien) bekommen:

http://mutterundkind.aid.de/base/01_a2.html

Listerien sind Bakterien, die praktisch überall zu finden sind und sich sogar noch bei Kühlschranktemperaturen vermehren können. Aber sie sind empfindlich gegen Hitze. Deswegen sind alle unmittelbar vor dem Verzehr erhitzte Lebensmittel, also z. B. frisch gekochte Speisen, aber auch frisch geöffnete Konserven, frisch geöffnete pasteurisierte Milch, Sauermilchprodukte aus pasteurisierter Milch und unter Erhitzung hergestellte Fleischwaren frei von Listerien. Auch lang gereifte Käsesorten (Hartkäse) enthalten in der Regel keine Listerien – selbst wenn sie aus Rohmilch hergestellt wurden.


Infektionen vermeiden
Listerieninfektionen werden oft durch Lebensmittel verursacht, die durch unsachgemäße Herstellung oder Lagerung kontaminiert und vor dem Verzehr nicht mehr erhitzt wurden (z. B. geräucherte Muscheln oder Fisch, Weichkäse, Krautsalat). In Deutschland werden nach Angaben des Robert-Koch-Instituts pro Jahr etwa 200 Fälle von Listerien-Infektionen registriert, wovon 30 - 40 Fälle Schwangere betreffen.

Da Listerien sich auch bei Kühlschranktemperaturen noch vermehren können, kann es auch im Haushalt bei nicht sorgfältiger Aufbewahrung zu einer nachträglichen Übertragung und Vermehrung kommen, z. B. wenn rohes Fleisch neben einer nicht abgedeckten Wurst lagert. Produkte in Vakuumverpackung (z. B. Räucherlachs, Aufschnittware) sollten Schwangere möglichst lange vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums verbrauchen, da Listerien sich auch unter Vakuumbedingungen noch weiter vermehren können. Bei Käse und Wurst lassen sich nachträglich Kontaminationen besser vermeiden, wenn sie am Stück gekauft und erst direkt vor dem Verzehr aufgeschnitten werden.


lg
claudia, paul (fast 3) & #baby boy (21. ssw)