Mein Freund vertraut mir nicht!!!Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lieber nicht 07.02.06 - 20:04 Uhr

Hallo zusammen!
Ersteinmel entschuldigung, dass ich in schwarz schreibe, will aber nicht, dass mich jmd erkennt!
Habe folgendes Problem:Ich bin seid einem halben Jahr mit meinem Freund zusammen!Doch so sehr ich ihm auch zeige wie sehr ich ihn liebe: er denkt immer ich würde ihn betrügen! Ich sollte dazu sagen, dass er schon mal schlechte Erfahrungen mit seiner Exfreundin gemacht hat!Seine Ex ist mit ihrem damaligen ex ....!!!Also hat er jetzt immer den Verdacht, ich hätte was mit meinem Ex zu dem ich auch noch Kontakt habe, da wir den gleichen Freundeskreis haben!!!

Wie kann ich ihm zeigen, dass ich nur ihn will und ihn gegen niemanden auf dieser Welt tauschen will????

Weiß jmd einen Tipp???Einen Rat???

Bitte!!!Brauche wirklich dringend Hilfe!!!

Vielen lieben Dank im Vorraus

ps: sorry für das viele durcheinander, weiß aber nicht wie ich es anders beschreiben soll!

Beitrag von babette35 07.02.06 - 20:37 Uhr

Da kannst Du nicht viel machen, denn eigentlich ist es sein Problem (was er im Moment auch zu Deinem und zum Beziehungsproblem macht).
Du könntest natürlich den Kontakt zu Deinem Exfreund abbrechen, aber zum einen würde ich das schade finden und zum anderen denke ich, daß ihm dann ein anderer im Kopf rumschwirrt, mit dem Du ihn angeblich betrügst. Deshalb würde das wohl kaum Sinn machen.

Du kannst nichts weiter tun als mit offenen Karten zu spielen, so daß er nicht das Gefühl hat, daß Du Heimlichkeiten vor ihm hast.
Handy auf den Tisch legen, Exfreund anrufen, wenn er da ist und solche Dinge.

Aber sonst wüßte ich nicht, was DU gegen SEINE Eifersucht tun könntest.

LG
Babette

Beitrag von gh1954 08.02.06 - 00:17 Uhr

>>> Handy auf den Tisch legen, Exfreund anrufen, wenn er da ist und solche Dinge. <<<

Find ich nicht in Ordnung.

Jeder Mensch hat ein Recht auf eine gewisse Privatsphäre.

SIE muss nicht ausbaden, was eine andere Frau bei ihm verbockt hat, das ist SEIN Problem. Damit muß ER fertig werden.
Sie bemüht sich doch genug, um ihm zu zeigen, dass er ihr vertrauen kann.

Soll sie jetzt 2cm unter der Grasnarbe wandern, nur damit ER nicht irgendwas denkt, vermutet..??

Nee, das würde nicht funktionieren....

Beitrag von ricasa21 08.02.06 - 10:52 Uhr

Bei mir hat es funktioniert...

und bitte das ist doch keine Unterdrückung, sondern nur Feingefühl #augen

Beitrag von nick71 08.02.06 - 12:03 Uhr

Du kannst nichts tun und es bringt auch nix, dass Du Dich ihm gegenüber ständig rechtfertigst. Dass er vorher so schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist schlimm, ist aber weder Deine Schuld noch hat das was mit EURER Beziehung zu tun...also zieh Dir den Schuh bitte gar nicht erst an. Du könntest jetzt den Kontakt zu Deinem Ex abbrechen...aber das wäre 1. schade drum und 2. würde es an den Problemen Deines Freundes nichts ändern. Er würde DANN einen anderen Mann finden, auf den er seine "Verdachtsmomente" projizieren kann und wo er annehmen kann, dass Du was mit dem hättest. Also ganz cool bleiben, normal benehmen und auf seine Anspielungen möglichst gar nicht eingehen. Vielleicht bringts ja was und wenn nicht, hilft wohl nur ne Psychotherapie, in der er seine alten Probleme aufarbeiten und sein Verhalten mit der Zeit zu ändern schafft.

Beitrag von chnime 08.02.06 - 12:49 Uhr

Hallo!

das ist wirklich ein Problem. Es ist richtig, daß du versuchst ihn zu verstehen, denn wenn du das nicht tun würdest, wäre er in seiner Annahme bestätigt und würde warscheinlich alles kaputt machen. Versuch ihm zu erklären, wie du zu ihm und zu deinem Ex stehst. Wenn er es gar nicht verstehen sollte und du ihn trotzdem über alles liebst, dann sag ihm, wenn er es möchte brichst du den Kontakt zu deinem Ex ab. Was du dann natürlich auch tun solltest. Aber meist begreifen sie es schon, wenn man es ihnen anbietet.

LG Janine