Glaubt ihr an das wenn man 2 Tage vor Eisprung Sex hat das es ein Mädchen wird und

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffipatrick 08.02.06 - 09:11 Uhr

2 Tage danach Junge oder am Tag des Eispruchs auch Junge?

Wollte gerne wissen ob ihr an das glaubt? #kratz

Ja und hat jemand seine Temperatur schon gemessen! Und dann ist ein Junge oder Mädchen geworden obwohl ihr vielleicht am Eisprung #sex Tag hattet??

Weiss das jemand?

Bin mal auf eure Antworten gespannt! #freu:-D

P.S Wollen ein Mädchen den Jungen haben wir schon!;-)#gruebel

Beitrag von lottie 08.02.06 - 09:19 Uhr

Hallo,

also ich kenn die Theorie auch so. Praktisch siehts bei uns momentan so aus: Wir hatten sowohl 4 Tage vor ES #sex, wie auch direkt am Tag des ES. Werden soll es nun ein Mädchen. Unsere "Große" ist auch ein Mädel.

Viel Glück!
PS: aber auch gleichgeschlechtliche Geschwister sind was Schönes!:-D

Lottie 22. SSW

Beitrag von birkae 08.02.06 - 09:21 Uhr

Mein erster Sohn wurde 4 Tage vor ES gezeugt und meine jetziger Bauchbewohner wurde einen Tag vor den fruchtbaren Tagen gezeugt, eigentlich dürfte ich gar nicht schwanger sein *grins* Aber es ist auch wieder ein Junge.

Diese Theorie scheint nicht immer zu klappen, oder mein Mann scheint in seinem "höheren" Alter (ist 44) nur noch Jungs zeugen zu können. ;-)

Mit deinem Wunsch, jetzt ein Mädchen bekommen zu wollen, wirst du sicherlich nicht allein stehen (ich hatte mich auch auf ein Mädchen eingestellt). Aber Vorsicht. Hier im Forum gibt es Leute, die dich wegen dieses Wunsches angreifen werden. Ihrer Meinung nach sollte man sich nur ein Baby wünschen - kein Geschlecht. Die Erfahrung habe ich leider gemacht, als ich vor 8 Wochen erfahre habe, dass ich ein Junge bekommen werde und meine Enttäuschung darüber hier im Forum niederschrieb.
Jetzt freue ich mich natürlich genauso, dass es ein Junge wird.

LG
Birgit

Beitrag von naddel99 08.02.06 - 09:21 Uhr

Guten Morgen!

Sowohl unser erster Sohn (Moritz,6 Jahre), als auch unser Baby im Bauch (wieder ein Junge!) wurden beide definitiv vor dem Eisprung gezeugt! Bei dieser SS wurde unser KLeiner am 7./8. Tag nach dem 1.Tag der Mens gezeugt(definitiv an einem der beiden Tage) und ich war mir total sicher:das wird ein Mädel! Es wird wieder ein Junge und wir freuen uns riesig!

Alles Gute, Naddel mit Matteo, 31+1 SSW

Beitrag von pia_2005 08.02.06 - 09:22 Uhr

Hallo !

Also ich denke schon, dass da was dran ist !

Es ist wohl deshalb so, weil die männlichen Spermien zwar schneller aber die weiblichen langlebiger sind.

Also zwei Tage Sex vor dem ES : Die weiblichen schaffen es bis zum ES - die männlichen sterben vorher ab....

Sex am Tag des ES: Die weiblichen sind zu langsam und werden von den männlichen übeholt...

Ich find das klingt schon logisch.

Was es bei uns wird weiss ich noch nicht - haben darauf nicht geachtet ....

Ich denke - Hauptsache gesund !!

LG

Pia #klee

Beitrag von tanjatini 08.02.06 - 09:22 Uhr

Hallole Steffi,

also wir hatten 3 Tage vor ES #sex.. und am Montag hat sich unser Wurmi geoutet.. es wird ein Mädchen#baby. Bei uns ist die Theorie voll aufgegangen;-)

Liebe Grüsse
Tini+#baby20.SSW

Beitrag von mauz78 08.02.06 - 09:26 Uhr

Hallo,

eigendlich ist es doch egal was es wird, oder ? ;-)

Aber habe mal was kopiert für dich :-)

Ab vier Tage bis zu einem Tag vor Beginn des Eisprungs ist die Wahrscheinlichkeit für eine Tochter größer (Samenzellen, die ein Mädchen zeugen sind langsamer, aber ausdauernder), am Tag des Eisprungs ist die Wahrscheinlichkeit für einen Jungen am höchsten (Spermien, die einen Jungen zeugen sind nicht langlebig, aber schnell).

Hab ich vom Babyclub.de wo ich auch mal rumgeister *fg

Hab auch mal gehört das man während der ss Fisch essen sollte wenn es ein Mädchen werden soll und viel Fleisch wenn ein Junge, aber ich glaube an sowas net...

Berichte wenn du schwanger bist was es den wird *lach

LG Mauz

Beitrag von ximaer 08.02.06 - 09:50 Uhr

Hallo,
es gibt ja tatsächlich sogar echte Gründe, weshalb wenigstens die Wahrscheinlichkeit für das eine oder adere Geschlecht steigt.

Bei uns stimmte es beide Male. Bei unserem Sohn durch Zufall, bei unserer Tochter habe ich es - eher spaßeshalber - mal ausprobiert, hat auch geklappt ;-).

Aber eine Methode mit Garantie ist das natürlich nicht!

Suse

Beitrag von ximaer 08.02.06 - 09:54 Uhr

Ach, und es gibt ja auch die Theorie, dass es eher ein Junge wird, wenn die Mutter einen Orgasmus hat und umgekehrt - da sich durch den Orgasmus das Scheidenmillieu verändert.
Kann ich auch bestätigen, da ich am Zeugungsabend unserer Tochter bewusst *verzichtete* ;-)

Ist aber natürlich auch seeeehr ungewiss, obs dann tatsächlich klappt (wenn alles so einfach wäre ;-)).

Grüße und viel Glück!
Suse

Beitrag von linchen23 08.02.06 - 10:55 Uhr

Hallo,

bei Alina hatten wir 3 Tage vor ES #sex und es wurde ein Mädchen.

Bei Baby Nr. 2 hatten wir 4 Tage und 2 Tage vor ES #sex und siehe da es wird nochmal ein Mädchen! :-D

Bei uns stimmt`s also! ;-)

Liebe Grüße

Elke + Alina 2 J. und 8 Mon + #baby Emily 33+3 SSW

Beitrag von _babooshka_ 08.02.06 - 11:22 Uhr

Wenn diese Theorie richig wäre, würden z.B. bei Inseminationen nur Jungen gezeugt werden, da diese nur am Tage des Eisprungs, manchmal sogar nach dem Eisprung durchgeführt werden.

Beitrag von ximaer 08.02.06 - 14:09 Uhr

Eine Insemination ist allerdings mit einer natürlichen Befruchtung nicht vergleichbar.

Suse

Beitrag von _babooshka_ 08.02.06 - 15:42 Uhr

Hallo Suse,

bei einer Insemination werden die Spermien nur näher ans Ziel gebracht. Die Befruchtung an sich findet natürlich statt, d.h. der Körper entscheidet nach wie vor selbst. Von daher finde ich den Unterschied nicht sooo groß (anders als bei IVF oder ICSI).