Kennt sich jemand mit einem kassenbuch aus?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von yvonne2012 11.02.06 - 21:19 Uhr

hallo!


Mein freund hat sich nun seit dem 1.2.06 selbstständig gemacht und nun wollte ich gern ein Kassenbuch führen zumal dies ja auch einfacher und übersichtlicher für den steuerberater ist kann mir das einer vielleicht erklären?#kratz#hicks


LGYvonne

Beitrag von silke_35 11.02.06 - 21:33 Uhr

Hallo Yvonne,

bin Buchhalterin. Was willste denn wissen.

Also mal ganz grob:


Im "Soll" trägst Du die Ausgaben ein und im "Haben" die Einnahmen. Im Prinzip genau wie auf Deinem Kontoauszug.
Am Ende werden alle Ausgaben (Soll) vom Anfangsbestand (Kassenbestand z.B. 1000 Euro) abgezogen und alle Einnahmen (Haben) dazu addiert. Das ergibt dann den Endbestand, der wiederum mit dem Geld in Deiner Kasse übereinstimmen muss.

Wichtig wäre noch, lasst Euch alle Belege mit Mehrwertsteuer ausstellen. Dein Freund kann die ja jetzt beim Finanzamt absetzen.#huepf

Hoffe, es war einigermaßen verständlich. Ansonsten kannst Du mich gerne nochmal anmailen.

Lieben Gruß
:-)Silke

Beitrag von yvonne2012 11.02.06 - 22:01 Uhr

Ja ok danke ich habe heute so ein gebundenes buch gekauft kann ich das da reinschreiben? Und die belege soll ich die da dran heften? Gibt es vielleicht irgendwelche vorlagen dafür oder so?

LG Yvonne

Beitrag von silke_35 11.02.06 - 22:08 Uhr

Hi,

ja, so ein Buch ist genau richtig. Da schreibst Du in die linke Spalte die Ausgaben und in die rechte Spalte die Einnahmen. Als Text kannst Du immer eine kleine Umschreibung z.B. Kaffee, Büroartikel o.a. wählen. Auf die entsprechenden Belege notierst Du die selbe Nummer (fortlaufend) wie in Deinem Kassenbuch. Dann kannst Du sie für Euren Steuerberater (?) in einem Ordner oder auf einer Lasche sammeln.

Lieben Gruß
Silke

Beitrag von yvonne2012 11.02.06 - 22:32 Uhr

Also in die linke seite schreibe ich zum beispiel was wir an salat oder Gebäck ausgegeben haben(Bäckerei Betrieb von Kamps) und rechts schreiben wir dann die tageseinnahmen? Und was muss man dann zusammen rechnen um zu schauen ob es hinkommt oder wie war das noch gleich?#kratz mensch eigentlich stell ich mich ja nicht blöd an aber irgendwie?

Beitrag von guernica76 11.02.06 - 22:57 Uhr

also, in die erste zeile gehört einmal der anfangsbestand, wieviel geld hattet ihr in der kassa, als ihr mit dem betrieb angefangen habts, und zwar auf die haben seite, weil ja plus in der kassa. als bezeichnung kannst ja "anfangsbestand" oder "einlage von der bank" schreiben.

dann zählst du darunter alle einnahmen und ausgaben auf und zwar in chronologischer reihenfolge. die erhalten eine laufende nummer, die du auf den belegen notieren solltest.

am ende des monats werden jeweils die spalte einnahmen und die spalte ausgaben getrennt zusammengerechnet.

anfangsbestand + einnahmen - ausgaben = endbestand

endbestand muss gleich sein mit bargeld in der kasse zu dem abrechnungszeitpunkt (z.b. 31. Januar)

endbestand darf nicht minus sein, ist praktisch auch nicht möglich, weil mit minus 5 Euro kannst du ja nichts bezahlen :-)

sind alle klarheiten beseitigt?

lg, guernica

Beitrag von yvonne2012 12.02.06 - 08:24 Uhr

Ok danke euch beiden, oich werd es heute naja oder morgen einfach mal ausprobieren und wenn ich noch irgendwelche fragen hab kann ich hier ja nochmal reinposten, ja?


LG Yvonne