Angst, dass die Fruchtblase platzt!!! Hat jemand Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schand3 12.02.06 - 11:48 Uhr

Hi ihr,

bin seit gestern in der 37. Woche. Mein mumu ist mittler Weile so um die 4 cm offen. Ich kann mich selber untersuchen, Hebi meint, das wäre gut. Und gestern hab ich einfach mal nachgesehen, da haben zwei Finger rein gepasst und war noch trotzdem fast Platz für nen dritten Finger, (hab ich aber net ausprobiert). Bin auch leicht an den Kopf gekommen. Kopf is schon ganz unten. Gebährmutterhalz schon fast verstrichen.

Naja heut nacht hat der kleine sich gestreckt und auch hin zum AUsgang. Das hat sich so gedehnt und wie er wieder aufgehört hat, ist das so zurück gefedert.
Ich meine, wär ja net schlimm, wenn die Blase platzt, bin ja schon in der 37. ssw aber trau mich deshalb nirgends mehr wo hin.
Hatte jemand ähnliche Erfahrung und kann mir berichten?

Gruß Andrea

Beitrag von kitty101 12.02.06 - 11:58 Uhr

Hi Andrea,

meine Fruchtblase in der ersten Schwangerschaft ist auch in der 37. SSW (36 + 3) geplatzt. Allerdings lag mein kleiner noch nicht tief im Becken, sondern war noch sehr weit oben. Daher musste ich liegend ins Krankenhaus mit dem Krankenwagen.

Wenn dein Kind schon so tief liegt, ist ein vorzeitiger Blasensprung eigentlich kein Problem. Du kannst dann ganz in Ruhe ins Krankenhaus fahren.

Auch wenns unterwegs passieren sollte (was laut meinem FA eigentlich nicht passiert), ist das kein Prob: einfach ab ins Krankenhaus.

Mach dir keine Sorgen, das wird schon alles gut gehen #klee#klee#klee

LG,
Kitty + Ben (19 Monate) und Baby (28. SSW)

P.S.: Meine Fruchtblase ist übrigens beim Mittagsschlaf im Bett geplatzt.

Beitrag von nicolemitbaby 12.02.06 - 13:13 Uhr

Hallo Kitty,

hab das gerade gelesen mit der Angst das die Fruchtblase platzt. Erst einmal freu ich mich jemanden gefunden zu haben der soweit ist wie ich, bin nun 31. SSW und meine "große" Maus ist auch 19 mon. hatte bisher solch eine zusammenstellung hier noch nicht gesehen.

Bei Marie ist mir die Fruchtblase geöffnet worden, da dsie Geburt eh eingeleitet war, sie war 9 tage drüber. Naja und nun dachte ich auch wie wird das wohl nun werden? Aber der kleine Mann "sitzt" lieber als das er sich startklar macht.

Wollte das mal gesagt haben-hab mich gefreut

Bis dann Nicole mit Marie (19 mon) und Jonas #ei 30+2

Beitrag von schimmelcent 12.02.06 - 12:18 Uhr

Hallo,

hatte bei meiner ersten auch einen Blasensprung. Das Köpfchen war schon ganz tief und hat alles abgedichtet. Es hat nur ganz wenig getropft wie am Wasserhahn.
Ruhe bewaren die Zeit zu zweit noch genissen.
Alles gute Brigitte 15. SSW

Beitrag von tanteju78 12.02.06 - 14:03 Uhr

Hallo Andrea,

genau die Angst habe ich auch: Platsch, und meine Hose oder so ist nass...

Ich hab mir jetzt von IKEA einfach sone wasserfeste Betteinlage (eigentlich fürs babybett) gekauft, damit mein Bett nicht durchweicht, falls es nachts passieren würde. Auf den Autositz habe ich einen grossen Müllbeutel gepackt (und ein Handtuch ins handschuhfach gelegt) und ich habe immer eine Binde in der Handtasche dabei, damit ich zur Not schnell was ins Höschen legen kann.

So fühle ich mich etwas sicherer, es ist ja alles, was ich tun könnte.

naja, und wenn ich dann doch im Supermarkt stehe und die Blase platzt und es kommt direkt ein ganzer schwall (statt nur tröpfchenweise),, denke ich mir: jeder sieht doch, dass ich schwanger bin! Also sollen die mal Verständnis haben, wenn ich da dann plötzlich mit nasser Hose stehe! Ich werde jetzt schliesslich nicht bis zur geburt nur zu Hause hocken, nur weil die Blase platzen KÖNNTE.

So, ich wünsch dir weiter alles Gute und eine leichte Geburt :-)

Gruß, Ju (37+2)