Kaiserschnitt wird aufgerissen???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von mybabylenny 15.02.06 - 20:13 Uhr

Vielleicht liest das hier ja ein Arzt bzw Chirurg und kann mich aufklären. Oder habt ihr schon davon gehört? Ein guter Freund, der Medizin Studiert war kürzlich bei einem Kschn. dabei und hat mir erzählt das der Schnitt nur ganz klein mit dem Skalpell aufgeschnitten wird und dann grösser aufgerissen. soll wegen der besseren Heilung so gemacht werden. Hört sich gruselig an, weil ich auch einen hatte vor 17 Mon. Die vorstellung, dass mich da einer "aufgerissen" hat!!#augen

Beitrag von maxie.w 15.02.06 - 20:25 Uhr

......yepp, so ist es, hört sich allerdings schlimmer an, als es ist. die op ist um einiges kürzer.
misgav-ladach ist die sanfte methode, die immer mehr angewandt wird, so bleiben nerven-und blutgefässe erhalten und die narbe heilt um einiges besser und vor allem schneller.

lg
carola

Beitrag von mel27 15.02.06 - 21:47 Uhr

Ja ist aber nicht so schlimm.

Beitrag von liebelain 15.02.06 - 22:54 Uhr

... dann müsste es ja der Richtigkeit halber eigentlich 'Kaiserriss' heißen... #gruebel#freu

Beitrag von kati543 16.02.06 - 12:46 Uhr

Das wird wirklich so gemacht. Das nennt sich dann die "sanfte Methode". Das Gewebe reißt immer an der schwächsten Stelle, damit kann man umgehen (oder versucht es zumindest), dass Blutgefäße zertrennt werden. Das heilt dann besser und ist ungefährlicher.

Beitrag von samina2277 16.02.06 - 13:41 Uhr

Hab bei der Kreissaalführung nachgefragt gehabt, und der Oberarzt hat mir bestätigt das es gerissen wird. Zum einen ist es besser für die Heilung später und zum zweiten ist es sicherer so, da durch einen "Schnitt" auch tiefer liegendes Gewebe, z.B. Darm usw. verletzt werden könnte und beim reißen das nicht passiert.

Machen die in meinem Krankenhaus seit mind. 15Jahren so, ohne Probleme.

Beitrag von serefina 17.02.06 - 16:17 Uhr

Man nennt es auch dehnen.........die können dir ja schließlich nicht den ganzen Bauch aufschneiden oder....Gewebe dehnt sich nunmal leicht.
In der Schwangerschaft dehnt es sich ja auch.;-)

Beitrag von die.kleine.hexe 17.02.06 - 20:53 Uhr

@ all,

was aber keineswegs so "sanft" ist, wie es sich anhört ! ein arzt links, ein arzt rechts und dann geht`s wie beim tauziehen zur sache - das geht nur mit gewalt !#schwitz
das taubheitsgefühl der narbe ist aber wie bei einem "normalen" ks - meien schwägerin hat jetzt nach fast einem jahr noch probleme mit.

lg,
hexe