Wie beschäftigt man 6 Monate alte Zwillinge ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kessyo 16.02.06 - 07:39 Uhr

Hallo,
meine Zwerge sind jetzt 6 Monate alt, sie schlafen nicht mehr soviel und möchten den ganzen Tag beschäftigt werden. Da ich tagsüber alleine bin, weiß ich nicht was ich tun soll, sie können noch nicht sitzen aber liegen mögen sie auch nicht mehr. Wir haben viel Spielsachen (aber vielleicht nicht das richtige ?) aber meine kleine mag nichts länger machen als 5 Minuten, dann braucht sie wieder was anderes und ich kann mich halt leider nur immer mit einem beschäftigen. Wie macht ihr das ? Bin froh über alles Tips !

Kessyo mit den Zwergen

Beitrag von pialuca 16.02.06 - 08:54 Uhr

Hi Kessyo und Hi Ihr zwei Zwerge,

also wir haben auch Zwillinge, die mittlerweile schon fast 9 Monate alt sind.
#baby #baby


Sicher ist es nicht immer leicht, beide zu beschäftigen und wahrscheinlich hab ich da echtes Glück, denn Pia und Lea beschäftigen sich schon länger ganz gut und ausdauernd mit sich selbst oder eben ihrer Schwester
:-) :-) :-)


An sonsten sing ich etwas vor, so Lieder, bei denen man gut Grimassen schneiden kann oder die Babies mitturnen...
#huepf #huepf #huepf

Sie lieben es auch, wenn ich sie nebeneinander lege, eine große Stoffwindel nehme und diese von oben auf sie fallen lasse. Dann folgt "Wo sind die Babies?" Anfangs hab ich dann die Windel wegezogen und gesagt "Daaaaa sind die Babies".
Mittlerweile ziehen sie die Windel selbst weg und ich warte daher bis sie sich freigewurschelt haben und freue mich dann riesig...
#freu #freu #freu

Das macht ihnen richtig Spaß.


An Spielzeug bevorzugen sie:

- Quietschebücher
- Knisterbuch

ach und unser Papa hat für beide einen Spieleboge gebaut, da kann man alles mögliche dranhängen und es passen beide gleichzeitig drunter.
Wenn eine keine Lust mehr hat, zum spielen, schaut sie der anderen zu und freut sich....

Vielleicht gefällt es Deinen beiden ja auch, wenn Du sie auf den Bauch gegenüber legst. Unsere haben immer gequatscht und gelacht und und und...
#bla #bla #bla

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

Liebe Grüße

Mama Anja
mit
Pia und Lea


http://www.piaundlea.de

Beitrag von nic1412 16.02.06 - 08:58 Uhr

Guten Morgen!!

Leider kann ich dir nicht allzu viel sagen. Ich glaube, jede Mama hat irgendwie das gleiche Problem.

Mein Kollege hat Zwillinge (sind aber schon groß). Er sagt immer: " Das erste halbe Jahr war die Hölle, aber danach war es super. Die zwei haben sich immer mit sich selber beschäftigt, also zusammen. " Sogar ihre eigene Sprache haben sie entwickelt, wobei sie sich verständigen konnten, allerdings hat kein anderer was verstanden. Lach!!

Also, versuch sie doch mal gegenüber zu legen oder so, vielleicht schaffen sie es dann etwas länger, ansonsten musst du dir halt wie alle Muttis etwas einfallen lassen und das doppelt.

Ich stelle es mir ziemlich anstrengend vor und habe irre Respekt vor dir.

Viel Spaß noch
Nicole

Beitrag von espirino 16.02.06 - 10:27 Uhr

Ich habe dasselbe Problem...

Meine sind aber schon acht Monate und können sich auch nicht lange mit irgendwas beschäftigen.
Am liebsten soll ich sie den ganzen Tag rumtragen, aber das geht einfach nicht, zumal derjenige den ich dann geradenicht trage super sauer ist.
Manchmal fällt mir wirklich nichts mehr ein.
Wenn nach Windelspiel und auf dem Boden rum rollen und alle möglich Arten von Spielzeug nichts mehr hilft, lasse ich Rabenmutter sie auch mal weinen.
Ich hab schon Fuseln am Mund vom vielen "Wo ist das Baby"
Was aber immer ganz gut funktioniert, ist wenn du mal Sachen gibst, die sie gar nicht als Spielzeug kennen. Ich habe ihnen zum Beispiel schon Plastetassen aus dem Küchenschrank gegeben oder Schüsseln.
Alles ist interessanter, als ihr eigenes Spielzeug.

LG Jana

Beitrag von reik80 16.02.06 - 12:13 Uhr

Hallo Kessyo!
Meine Zwerge sind etwas über 7 Monate. Sie drehen sich beide durchs Wohnzimmer, brabbeln und wollen sich schon so einige Sachen aus unteren Schubladen ziehen. Aber manchmal haben sie auch Meckertage, dann kann man ihnen wenig recht machen. Dann wollen sie auf den Arm oder sitzen (das sollens ie noch nicht so viel).
Ich habe mir Lieder zu Fingerspielchen umgedichtet, die ich dann mit ihnen mache. Ansonsten leg ich mich zeitweise mit auf die Spieledecke und albere mit ihnen rum. Bei uns funktioniert es aber auch mal ganz gut (so wie momentan) daß sie auf der Decke allein herumkollern und ich sie nur mal ab und zu wieder zurücklegen muss oder mal auf das Gebrabbel antworte.
Aber mir fällt es an manchen TAgen auch schwer, immer etwas neues mit ihnen zu machen.
LG Reik

Beitrag von samweis 16.02.06 - 13:02 Uhr

Hallo,

Ich hab zwar keine Zwillinge, aber vielleicht trotzdem ein paar Beschäftigungstips. Und zwar liebt unsere Kleine (auch sechs Monate) es mit nem Wasserball zu spielen einfach eine Kordel an dem Mundstück befestigen und hinhalten. Wenn du nicht beide halten kannst (irgendwann werden ja die Arme schwer) kannst du auch einen Ball an so einer Mobilehalterung anbringen. Wir haben unsere Krabbeldecke neben dem Laufstall liegen und da geht das ganz wunderbar. Was sie auch liebt sind auf links gedrehte Gefrierkochbeutel ( wichtig, weil die am stabilsten sind) mit Wasser gefüllt, da muss man nur aufpassen das die kleinen sich diesen nicht auf Mund und Nase legen. Also immer dabei bleiben. Ansonsten viel singen und Fingerspiele machen, je öfter desto besser ( Kinder lieben Wiederholungen).

lg gruss Sam