Sie mag plötzlich kein Gemüse mehr, möchte nur noch Obstgläschen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von snukki 17.02.06 - 22:38 Uhr

Nabend,
Lia (7 Monate) bekommt seit dem 6. Monat Mittags Gemüsebrei. Ich koche selber und es gibt Möhren/kartoffel oder Pastinake. Bislang hat es immer sehr gut geschmeckt.

Seit ca. 14 Tagen bekommt sie Nachmittags ein Gläschen Obst und Abends einen milchfreien Brei (sie hat ne Milchallergie) mit Obst (Apefl o. Birne) ansonsten wird sie noch gestillt.

Tja, seit es die Obstgläser gibt, lehnt sie die Mittagsmahlzeit fast kompl. ab, sie reißt zwar erst den Mund auf, nachdem sie aber schmeckt, das es Gemüse ist, gibts ein riesen Theater
Sie isst Mittags z.Z. nur ca. 5 EL , am Nachmittag ist sie allerdings ganz gierig nach dem Obst und würde 2 Stück hintereinander verputzen, den Brei am Abend isst sie auch mit großen Genuß.
Ist halt etwas süsser als der Gemüsebrei.

Ist das nur ne Phase? Kennt ihr das auch von euren Kindern? Wird´s irgendwann wieder besser?

Gruss,
Snukki mit Lia (7 Monate)

Beitrag von mama21lm 17.02.06 - 22:57 Uhr

Kann dir nur sagen:
Setz dich durch, unsere hat das auch, klar das obst ist ja auch süß, lass sie sitzen, iss´du weiter und biete ihr ab und zu ein Löffel an. Wenn sie merkt sie bekommt nix anderes, isst sie. Und bring etwas abwechslung in ihre mittagbrei,dann wirds bestimmt besser...
LG:-D

Beitrag von rins 17.02.06 - 23:04 Uhr

hallo ihr beiden! #sonne

ich würde auch mal versuchen das obst erstmal weg zu lassen und dann erst obst geben, wenn sie ihr gemüse gegessen hat. das gibt sicher gezehter über den tag...aber anders wird es wohl nicht besser werden...

#blume rins

Beitrag von bamboo 18.02.06 - 01:17 Uhr

hallo,

ich würde das alles nicht so wild sehen.
mein sohn (6 1/2 Monate) hat noch nie ein gemüsegläschen gesehen. ich habe jede firma, jede sorte ausprobiert, doch er nimmt keinen happs.

wenn ich ihm obst anbiete, dann reißt er mir den lööfel aus der hand und es kann nicht schnell genug gehen.

habe meine KÄ darauf angesprochen, sie sagte, es wäre kein problem, er wird auch später gemüse essen wollen.

damit lia satt wird, würde ich ihr mittags einen sattmachenden brei geben, anstatt nur obst.

ist es tragisch, dass sie mal ne weile kein gemüse essen möchte?

wenn du glaubst, die süße des obstes würde ihr geschmack prägen (wenn ich das schon höre), dann halte ich das nicht für richtig.

mein sohn z.b. liebt es von meinem brot mit käse abzubeißen, auch liebt er kartoffeln bzw. gemüse im allgemeinen vom auflauf, jedoch nicht als brei.

gruß antje

ps: es muss nicht immer alles nach "plan" gehen