möchte auch ein Kind aber mein Freund ist unfruchtbar

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tomlena 20.02.06 - 14:06 Uhr

Hallo bin anni und neu hier habe seit 6 Jahren eine Beziehung und mein Freund ist unfruchtbar. Er hat schon eine Tochter (Pflegekind) aus erster Ehe. sie ist 8 Jahre. Da es bei uns auf natürliche Weise nicht klappt müßten wir zur künstlichen Befruchtung. Aber leider geht das nicht so lange man nicht verheiratet ist. Weiß jemand wie das mit den Kosten u.s. w. ist. Ach so mein Freund ist Polizist, das bedeutet nicht über die KK versichert sondern über die Freie Heilfürsorge. Wer übernimmt die Kosten? Würde mich über eine Antwort freuen. Bin 32 Jahre alt und möchte so langsam auch Mami werden. LG

Beitrag von turmalinrubelin 20.02.06 - 14:31 Uhr

Hallo Anni, bei Ihnen wäre dann eine künstliche Befruchtung mit einer Fremdsamenspende angesagt. Solange Sie nicht verheiratet sind übernimmt die Krankenkasse Ihre Kosten nicht aber starten könnten Sie. Die Krankenkasse zahlt 3 Versuche zu jeweils 50%. Aber wichtig, Sie müssen einen Resproduktionsmediziner aufsuchen und dann muss ein Antrag auf künstlicher Befruchtung bei der Ärztekammer gestellt werden bzw. Ethikkommission muss zustimmten. Das kann mitunter bis zu 3 Monaten dauern. Vorher darf mit der Behandlung nicht begonnen werden und es ist auch keine Kostenübernahme durch die KV sonst möglich. Des Weiteren müssen Sie zusammen mit dem Antrag eine notarielle Beglaubigung beifügen. Ihr Lebensgefährte erkennt schriftlich die Vaterschaft an. Einen lieben Gruß

Beitrag von mutti06 20.02.06 - 14:42 Uhr

hm,
ist denn die ursache von der unfruchtbarkeit schon mal erläutert worden?
manchmal kann man das ja wieder beheben man könnte es ja versuchen oder fot wird man doch wieder fruchtbar.
ich weiß aich nicht ob dein partner damit leben könnte dass das kind nicht von ihm ist soindern von einem samen von einem anderen.
aber drücke euch die daumen haltet uns auf dem laufenden oeky?
gruß

Beitrag von tomlena 20.02.06 - 18:02 Uhr

Danke für die schnelle Antwort, werde dast heute Abend mal mit meinem Freund besprechen. Desweiteren alles Liebe und werde mich melden so bald ich etwas neues in Erfahrung gebracht habe. Danke#blume

Beitrag von julie8r 20.02.06 - 14:24 Uhr

Hallo!

Mach' doch mal einen Termin bei profamilia. Ich glaube, die können Deine Fragen beantworten.

Alles Gute
Julie.