WAS BEDEUTET EINE TIEFSITZENDE PLAZENTA FÜR DIE SS???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von icewoman82de 21.02.06 - 16:00 Uhr

hi ihr lieben,

ich war heute wegen schmerzen bei meiner ärztin und sie hat gemeint ich hätte eine tiefsitzende plazenta. sie meinte auch sie KANN sich noch verschieben, sie hat aber nicht gesagt sie wird sich noch verschieben.

und dann habe ich noch eine andere frage. im mutterpass steht bei vaginale untersuchung C I (1) grdl. bei den vorhergehenden untersuchungen steht aber
C I (3) grdl. was bedeutet das nun? das C der zervix (gebärmutterhals) ist weiß ja aber was bedeutet die (3) bzw (1) und das grdl.

lieben gruß

yv + #snowy 15+1

Beitrag von steffni0 21.02.06 - 16:08 Uhr

Hallo Yv!

Meine Freundin hatte das auch und hat für die Zeit Sexverbot bekommen, um nichts zu riskieren. Das ging ein paar Wochen und dann war alles wieder gut und sie hat Entwarnung erhalten und sie konnten weitermachen #sex ;-)

Zu Deiner anderen Frage kann ich Dir leider nichts sagen.

Aber darf ich mal eine indiskrete Frage stellen? Ich war gerade auf Deiner VK und ehrlich gestanden ein bißchen erschrocken über das Bild #schmoll (Tut mir leid) Darf ich fragen, wie es Deiner Michelle geht? Habt Ihr sie "behalten" können? Sei mir nicht böse, ich will Dir nicht zu nahe treten, aber sie ist schon sehr klein und sehr früh zur Welt gekommen. #gruebel

Lieben Gruß

Steffie



Beitrag von katrinchen24 21.02.06 - 16:51 Uhr

Laut VK ist die Kleine nun schon 2 Jahre, denke mal sie hat demnach alles gut gemeistert ;-)
ABer das Bild erschrickt einen schon :-(

Beitrag von steffni0 21.02.06 - 16:54 Uhr

Ja, das habe ich auch gesehen, aber ich wusste ja nicht genau, ob sie sie einfach mit aufgeführt haben, weil sie schließlich für eine Zeit zur Familie gehörte.

Auf jeden Fall hat sie es geschafft! Sie hat mir über meine VK geschrieben und ein Bild mitgeschickt. Die Kleine sieht total süß aus und ist putzmunter!

Lieben Gruß

Steffie

Beitrag von strolchi_neu 21.02.06 - 16:18 Uhr

Hallo yv!

Kann sein, dass es heißt dass die Plazenta vor dem Mumu liegt? Dann habe ich das gleiche Problem.
Mein Fa meinte nur, dass ich einfach aufpassen soll mit Sport, schwer heben und mich schonen soll um keine Blutung zu riskieren.

Vom GV-Verbot habe ich mal gelesen, mein FA hat dazu aber nichts gesagt. Habens auch mal versucht - ist nichts passiert...

Ich glaube irgendwo im Forum habe ich gelesen, wenn sich das bis Ende der SS nicht ändert, kann es zu einem KS kommen - aber mal schauen wenn's soweit ist.

Lg
Renate

Beitrag von neinguar 21.02.06 - 17:11 Uhr

Ich hatte auch eine tiefsitzende Plazenta (wurde 14+0 festgestellt). Schmerzen hatte ich allerdings nicht!!
Ich sollte ein bisschen aufpassen und beim GV vorsichtig sein...;-)

Bei der letzten Untersuchung (18+0) war das alles wieder OK! Der Arzt hat gesagt, das sei in der Phase der Schwangerschaft recht häufig und ich sollte mir keine Gedanken machen, normalerweise würde sich die Plazenta relativ schnell nach oben verschieben (hat sie dann ja auch getan #freu).

#pro Ich drück dir die Daumen, dass bald alles wieder normal ist!

Beitrag von guagua 21.02.06 - 18:58 Uhr

...Kann mich den Vorrednerinnen nur anschließen. Hatte auch eine Plazenta praevia partialis (t.w. vor MuMu) in der 14 SSW. Meine FA hat mir geraten, mich zu schonen, keinen Sex #sex oder Sport, körperliche oder seelische Anstrengung zu haben. Kurzzeitig überlegte sie, mir BV auszusprechen, dann aber kam vier Wochen später die erleichternde Nachricht, dass sich die Plazenta mit der wachsenden Gebärmutter nach oben verkrümelt. #schwitz Erleicherung! Das soll - laut GynBuch - in 90 % der Fälle so sein, dass sich die Plazenta nach oben verlagert.
(Sex haben wir trotzdem noch nicht wieder ausprobiert...habe irgendwie noch zuviel angst vor Blutungen. #schmoll ) Sinnvoll ist es, vor allem in dieser Zeit ca. 600 mg Magnesium am Tag zu nehmen, denn dadurch bleibt die Muskulatur locker und der MuMu krampft nicht und bleibt ruhiger. Das ist nämlich bei tiefliegender Plazenta oft die Ursache für die Blutungen: Ein Stück der Plazenta wird durch die Bewegungen des MuMus verletzt. Kann harmlos sein, kann aber auch zu größeren Hämatomen führen. Bei Blutungen sollte man auf jeden Fall immer sofort zum Arzt gehen.
Ich habe mich in der Zeit gefühlt, wie ein rohes Ei...bloß nix falsch machen, um die Schwangerschaft nicht zu riskieren.
Aber - wie schon gesagt - wenn du dich schonst, passiert meistens nix und du kannst in wenigen Wochen hoffentlich schon wieder aufatmen!

Viel Glück und alles Liebe,
Guagua und #ei Guaguita (19. SSW).



Beitrag von janti 21.02.06 - 20:35 Uhr

Hallo yvonne,

habe das selbe Problem (Hatte einmal starke Blutung deswegen) und habe auch vom Arzt Anweisungen bekommen, mich zu schonen, kein GV usw.

mein Arzt sagte auch, dass es sich in den meisten Fällen nach oben verkrümmelt, falls nicht kann man nicht normal gebären und die letzten 2-3 Wochen vor der Geburt sind f. die Frau gefährlich, da Verblutungsgefahr besteht, aber in diesem Stadium besteht keine Gefahr f. die Frau nur die einer FG. also schonen.

lg
janti 13.Woche