Osanit, Virbucol - was ist besser? Preis? Rezept?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von abby. 23.02.06 - 12:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,

nach einer Woche fürchterlicher Unruhe ist Sonntag der erste Zahn bei meiner Kleinen erschienen.

Nun denke ich für die weiteren Zähne über die Anschaffung von Osanit oder Virbucol nach. Was ist eurer Meinung nach denn besser bei unruhigen Nächten durchs Zahnen? Und wieviel kosten die Mittel? Kann ich sie ihr unter Umständen von der KiÄ verschreiben lassen?

Liebe Grüße & danke!
Abby & Tove Florentine (*01.07.2005)

Beitrag von aemilia 23.02.06 - 12:23 Uhr

hi abby,
bei uns hat beides gut gewirkt; der kia hat uns zusätzlich noch aperisan-gel verschrieben, das ist pflanzlich und auch gut...
preise weiß ich leider nicht mehr.
ansonsten bringt ihr die baby-zahnbürste auch oft erleichterung.
hoffe ich konnte helfen!
schönen tag noch und lg,
emilia & frida

Beitrag von kruemel_77 23.02.06 - 12:23 Uhr

Huhu Abby,

ich habe beides zu Hause. Tagsüber gebe ich Osanit, zur Nacht auch mal Viburcol - das erleichtert das Einschlafen nicht nur beim Zahnen.

Bevor sich einige jetzt daran hochziehen - Lina bekommt nicht jedes Mal ein Zäpfchen in den Po geschoben, wenn sie rumningelt! Das mache ich wirklich nur in Situationen, wo der Tag sehr stressig war und sie sich mit dem Einschlafen sehr schwer tut!

Sowohl Viburcol als auch Osanit kosten so um die 7 €. Viburcol bekomme ich bei Bedarf auch von der KiÄ auf Rezept, Osanit leider nicht.

VLG
Alex & Lina-Marie (*28.02.2005)

Beitrag von lena10 23.02.06 - 12:27 Uhr

Hallo!

Bei meinem Sohn scheint Osanit zu helfen, wenn er es regelmäßig bekommt (jeden Abend acht Kügelchen, bei akuten Schmerzen häufiger).
Viburcol-Zäpfchen haben anfangs geholfen (allerdings nur nach den Impfungen), inzwischen haben die bei ihm keine Wirkung mehr (Apotheker und KA-Helferin sagten auch, dass Viburcol meist nur bei kleinen Säuglingen hilft, später immer weniger).
Im Moment bekommt er Backenzähne und hat ab und zu extrem schlimme Schmerzen nachts. Dann habe ich ihm Paracetamol-Zäpfchen gegeben. Aber nur, wenn nichts anderes hilft.

Unser KA verschreibt Viburcol, aber kein Osanit. Beide Mittel halten sich aber preislich im Rahmen. Osanit liegt (glaube ich) irgendwo bei 7€ (auch nicht billig, aber wenn's hilft...!).

Gruß, Lena

Beitrag von eddi1511 23.02.06 - 12:29 Uhr

Hallo


Alina bekommt momentan Zahn Nummer 6 #schwitz und sowohl Osanit als auch die Zäpfchen erleichtern ihr das Zahnen #pro#pro

Ich habe mir als alternative die Escatitona Tropfen geholt , kennt allerdings nicht jede Apotheke#kratz ist auch homöopatisch und sie scheinen Alina auch zu helfen #freu#freu


lg Steffi und Alina bald 9 Monate

Beitrag von kruemel_77 23.02.06 - 12:28 Uhr

Huhu Abby,

ich nochmal ... der Tipp mit der Zahnbürste kommt bei uns auch gut an! Für tagsüber auf jeden Fall ne super Alternative - Lina schleppt den ganzen Tag damit rum und rubbelt sich das Zahnfleisch #freu.

Es gibt noch Dentinox-Gel - bringt bei uns leider nichts, weil Lina bei Dentinox den Mund nicht mal ansatzweise aufmacht #gruebel.

VLG
Alex & Lina-Marie (*28.02.2005)

Beitrag von wiwi22 23.02.06 - 12:51 Uhr

Hallo,

seit er zahnt bekommt er regelmässig Osanit( kostet in der Apo ca. 5,50 Eur), bei bedarf wenn es wirklich schlimm ist Virbucol oder Paracetamol Zäpfchen( auf Rezept)

LG Sylvie