Beim Fliegen homöopatisches Mittel zur beruhigung?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kiara76 23.02.06 - 14:05 Uhr

Hallo!

Wir wollen im März mit Tamina (dann 23 Monate) auf die Kanaren fliegen. Ich habe aber ein bisschen Angst, davor. Sie ist ein kleiner Zappelphillip und ich befürchte sie bleibt nicht still.

Jetzt meinte meine Freundin, es gäbe Reistabletten, gegen Übelkeit und die würden sie dann müde machen. Eigentlich halte ich nichts davon, aber andererseits...

Vielleicht gibt es ja was homöopatisches??

Ich hoffe, ihr könnt mir Tipps geben und vielleicht Tipps wie man die Flugzeit sonst noch schön gestalten kann.

DANKE Tamina und Kiara

Beitrag von sohnemann_max 23.02.06 - 14:34 Uhr

Hallo Ihr zwei,

also grundlos würde ich der Maus keine Pillen verabreichen. Schon gar keine, die normalerweise für Übelkeit und Durchfall gedacht sind.

Sie ist bestimmt ein ganz normales, quirliges Kind. Na und? Dann lass sie doch einfach im Flugzeug rumlaufen. Da hat bestimmt niemand was dagegen - Kinder können nun nicht mal auf Kommando ruhig sitzen. Das wäre ja auch nicht "normal".

Ansonsten würde ich ein paar neue Spielsachen mitnehmen, die sie noch nicht kennt. Dann kann sie sich damit beschäftigen. Sicherlich bekommst Du auch im Flugzeug noch ein paar für sie interessante Dinge.

Mach Dich nicht zu sehr verrückt - sicherlich wird es viel angenehmer als Du jetzt befürchtest!

Liebe Grüße
Caro mit Max 1,5 Jahre, der auch absolut nix von stillsitzen hält...

Beitrag von schnuddeline 23.02.06 - 15:27 Uhr

Hallo Kiara!
Ich will Dir jetzt absolut nicht zu Nahe treten, aber wenn Du wie Du sagst nichts von den Medikamenten hälst und Angst vor dem Flug mit Ihr hast, warum fliegst Du dann überhaupt mit Ihr?
Ich halte auch nichts von solchen Mitteln aber auch nichts vom fliegen mit den kleinen Mäusen!
Lg Eva

Beitrag von alex_22_nrw 23.02.06 - 15:33 Uhr

hi,

hatte die selbe angst und mein ki arzt hat mir caffee arabica kügelchen verschrieben, für meinen zwerg. also, ich denke geschadet hat es nicht, er war für seine verhältnisse recht still und artig.
die sind ja hoöopathisch = selbes mit selbem bekämpfen!


lg alex

Beitrag von babydrache 23.02.06 - 20:02 Uhr

ALso im flieger rumlaufen/krabbeln lassen ist verboten.

Nimm was zum spielen mit,bilderbücher...stiffte papier...usw.

du solltest auch darauf achten das sie wenn es eben geht beim start so wie bei der landung was trinkt oder an nem schnuller nuckelt,wegen druckausgleich.

von den meisten fluggesellschaften wird ein baby/kinder packet angeboten *spielkram usw drin*.

hab mich schonmal erkundigt auf was ich achten muss,weil wir im oktober nen 22 stunden flug von amerika nach deutschland vor unshaben mit nem 7monate alten kind.

die meinten allerdings auch, dass die meisten kinder einfach irgendwann einschlafen,weil es doch sehr monoton brummt in soner kiste.

brauchst aber keine angst zu haben,fliegen ist einfach toll.

baby#drache

Beitrag von kvk78 23.02.06 - 20:17 Uhr

Hallo Tamina,

würde dir die Rescue Remedy Tropfen von Bachblüten empfehlen. Ich hab's bei meinem Sohn zwar noch nicht ausprobiert, aber bei mir (Aufregung vor Prüfungen) und (klingt zwar komisch) bei unserem Hund (Aufregung an Sylvester, wenn es geknallt hat). Funktioniert, beruhigt und hat keine Nebenwirkungen.

LG
Kerstin

Beitrag von amaramay 24.02.06 - 08:14 Uhr

Hallo, wir haben im letzten Jahr eine lange Autofahrt mit unserem Zwerg gemacht, die sich als blanker Horror herausstellte. Habe mich dann für den Rückweg in einer Apotheke beraten lassen und die empfahlen mir Virbucol Zäpfchen. Rein homöophathisch- die halfen super.Wir wollen im Herbst evtl. mit dem Kleinen fliegen. Er ist dann 2 1/2 j.. Werde die Zäpfchen auf jeden Fall im Gepäck haben. Hoffe ich konnte helfen.

Gruß Daniela