Baby-Geschenke von oberflächlichen Bekanntschaften - wie verhalten?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von claudichma 23.02.06 - 16:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

zur Geburt eines Kindes bekommt man ja von allen möglichen Seiten Geschenke, teilweise auch von Leuten, wo man es gar nicht erwartet hätte, weil der Kontakt zu denen eher lauwarm bezeichnet werden kann.

So habe ich z.B. Geschenke bekommen von einer Freundin meiner Mutter, 2 Freundinnen meiner Oma (die mich alle nur vom Hören-Sagen kennen bzw. vom Grüßen), und auch von einer Nachbarin und meinem Vermieter, mit denen ich auch privat sonst nichts zu tun habe.

Nach der Geburt war ich ziemlich angeschlagen (Wochenbettdepression) und mit allem überfordert, allein schon Termine beim Arzt wahrnehmen oder die wenigen privaten Kontakte zu Familie und engen Freunden waren schon megaanstrengend und stressig für mich, musste erst in alles reinwachsen und meinen Tag organisiert bekommen.

Seit Wochen darf ich mir jetzt aber schon vorwurfsvoll von Mutter und Oma anhören, dass ich ja wohl mal die schenkenden Freundinnen von ihnen zum Kaffee und Babygucken einladen könnte, die wollen ja alle soooooo gern das Kind sehen. Und auch den Vermieter und die Nachbarin müsste ich jawohl einladen, wie es sich der Höflichkeit halber gehört, so meine Mom.

Boh, und was soll ich sagen? Ich habe da ehrlich gesagt überhaupt keinen Bock drauf. Ich meine, ich kenne diese Leute alle nicht privat, allein schon die Vorstellung, die sitzen hier, und ich müsste plötzlich das Kind stillen, finde ich total blöde. Soll ich sie dann wieder rausschmeißen oder was? Oder vor allen Stillen? Will ich aber nicht!!! Ich würde mich so gern davor drücken - habe schließlich niemanden um Geschenke gebeten und wenn man nur schenkt mit so einer Erwartungshaltung, dann soll man es doch besser gleich lassen, oder?

Wie habt Ihr das denn so gemacht? Ist es echt so unhöflich, sich bei sowas nur herzlich zu bedanken (habe alle angerufen bzw. angesprochen) und nicht direkt auch zum Kaffee einzuladen? Ich würde mich sooooo gern drücken... #hicks

Liebe Grüße
Claudia mit BEn *28.12.05

Beitrag von kaptainkaracho 23.02.06 - 16:26 Uhr

Hallo Claudia

Einfach eine * Dankeschön Karte* mit einem Foto des Kleinen schicken
So haben wir das auch gemacht

#liebdrueck Alexa + Christian *20.12.05

Beitrag von kleineute1975 23.02.06 - 16:27 Uhr

Hi

du mußt gar nichts machen.....ich würde mich drücken ich hasse auch sowas....

hatte damals von einer Ex Freundin post bekommen mit ein paar Socken. Habe auch immer hin und her überlegt was ich machen soll....habe ihr dann eine Postkarte mit Foto von meinem Kind zurückgeschickt und mich bedankt, mehr nicht....

wenn du es nicht willst dann würde ich es auch nicht machen

LG Ute mit Jonas 23.07

Beitrag von henrie 23.02.06 - 16:34 Uhr

Hallo Claudia,

wir haben damals allen eine Karte mit dem Bild und den Daten von unserer Tochter geschickt. wir haben den Text in ihrem Namen aufgesetzt und auch als Absender des Briefes stand der Name unserer Tochter. Wir hatten nach der Entbindung zwar keine Wochendep. (die kam bei mir zur Hormonumstellung nach 3 Monaten) hatten aber Pech, das die Kleine in ein anderes Krankenhaus mit Kinderklinik mußte und ich somit für 2 Tage getrennt war. Dort lag sie auch über 2 Wochen. Nach der Entlassung der Kleinen hatte auch jeder Verständnis, das es keine Kaffeeklatschs für Freunde und Bekannte für einige Zeit gab. Uns war das Risiko mit einer Ansteckung im Nov. mit Grippe für ein Kind mit nicht mal 2,5 kg zu hoch. Das hat auch jeder verstanden. Aber über die Karten haben sie sich riesig gefreut.

Viele Grüße
Henrie mit Laura

Beitrag von xoxi25 23.02.06 - 16:30 Uhr

Hallo

also ich würd auch ne schöne nette Karte basteln, vorne ein schönes Foto draufkleben! Vielleicht einen schönen Dankesspruch rein!

Jessi

Beitrag von coccinelle975 23.02.06 - 16:33 Uhr

Hallo Claudia!

Also ich schick oder verteil auch nur Dankeskarten mit dem Foto und den Daten von Lena. Kannst ja noch dazuschreiben für was Du Dich bedankst, dann ist es etwas persönlicher, aber mehr werd auch ich nicht machen. Bin schon froh, wenn keiner ausser meiner Verwandtschaft und meinen Freunden zu Besuch kommt. Lena ist danach immer so knatschig und das will ich eben vermeiden. Kein Besuch, denn das ist wirklich stressig, vor allem wenn Du noch stillst. Kannst ja schlecht für ne halbe Stunde verschwinden und wildfremde Leute in Deiner Wohnung lassen.

Liebe Grüße
Silke und Lena 30.11.2005

Beitrag von claudichma 23.02.06 - 16:45 Uhr

Hallo zusammen!

Ich danke Euch für Eure Tipps, Mann, auf die Karten hätte ich ja auch selbst kommen können, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen.

Wird zwar einige enttäuschte Gesichter geben, denn zumindest von den Bekannten meiner Mutter/Oma weiß ich, dass die eine Einladung erwarten, aber da müssen die dann eben durch. Würde ich nicht stillen, wäre es ja noch was anderes, aber so ist es echt blöde zu organisieren, und zu sagen "Ihr könnt ja in einem Jahr mal zum Kaffee kommen, wenn ich abgestillt habe!" wäre wohl ein bisschen merkwürdig. ;-)

Lieben Dank nochmals!
Claudia

Beitrag von spacekadett 23.02.06 - 17:21 Uhr

wart mal ab in 2-3 monaten, wenn s dir besser geht und du als stolze mutti aller welt dein kind zeigen willst, freust du dich bestimmt ueber besuch. bei mir war s jedenfalls so, ausserdem wird es irgendwann auch n bisschen langweilig zu hause (ich weiss, dass kann man sich am anfang gar nicht vorstellen).
du kannst ja bei engeren freunden/verwandten mit auf die karte schreiben, dass ihr erstmal die zeit braucht euch aneinander zu gewoehnen und einen rhytmus zu finden, dass du dich aber in ein paar wochen ueber besuch freuen wirst. da haben die bestimmt verstaendnis fuer.
so hab ich es jedenfalls gemacht und bin jetzt echt froh (kian ist 4 monate), wenn ab und zu mal jemand zum kaffee vorbeikommt.

lg, spacekadett

Beitrag von mizzy 23.02.06 - 17:51 Uhr

Hallo Claudia,

erst einmal herzlichen Glückwunsch! Du hast es endlich geschafft und deinen Krümel bei dir. #freu Es ist ganz wichtig, dass du den anderen, aber vor allem dir selbst, klar machst, dass du zur Zeit nur für deine Maus da bist und dich nebenbei ja auch gut um dich selbst kümmern musst. Da musst du niemandem Rechenschaft ablegen. Es ist ja wirklich lieb, dass fremde Leute liebe Dinge schenken. Wir freuen uns ja alle über den neuen Erdenbürger. Aber genauso müssen sie auch akzeptieren, dass du Zeit für dich und deine Familie brauchst und vor allem den Zeitpunkt oder den Anlass selbst bestimmst. Aber ich bin mir sicher, im Laufe der nächsten Wochen und Monate wirst du in dieser Hinsicht immer selbstbewusster und forderst das Recht für dich und dein Kind auch ein. Die Mutter ist eine Löwin... ;-) Ich wünsch dir und deiner Familie jedenfalls alles Gute. Lass dich nicht bedrängen und erholt euch schön.

Alles Liebe,

Antje + Maja (9 1/2 Monate)

Beitrag von orcanamu 23.02.06 - 18:14 Uhr

Hallo Claudia,

natürlich reicht eine Danksagung - schriftlich mit Foto, fertig! Es wird ja wohl jeder verstehen, dass man nicht alle einladen kann #augen
Das ist aber auch gar nicht üblich. Wenn Großcousinen von mir ein Kind bekommen, bekommen die natürlich eine Karte und vielleicht auch eine Kleinigkeit, aber ich würde dann doch nie damit rechnen, direkt eingeladen zu werden. Bei mancher Großfamilie kann sich das ja keiner leisten!

Mit dem Stillen habe ich es so gemacht: Ich habe immer in einem Sessel gestillt, der den Gästen den Rücken zudrehte. So konnte ich in Ruhe stillen und trotzdem weiter den Gesprächen lauschen. Ich hätte es (besonders beim Trinktempo von meinem Kleinen) ziemlich blöd gefunden, wenn ich ganz hätte aus dem Raum gehen müssen.

Herzliche Grüße
Simone

Beitrag von carmen1982 23.02.06 - 19:10 Uhr

Hallo Claudia!

Tue dir das auf keinen Fall an wenn du nicht möchtest!!!!
Wahnsinn wer bei einem Baby auf einmal alles was schenkt - ging uns ganz genauso!
Wir haben eine Karte gemacht mit Nils seinem Fußabdruck (gescannt von der Krankenhauskarte) - darein die Daten geschrieben. Auf die andere Seite ein schöner Spruch und ganz vorne drauf ein Bild von Nils.
Das ganze 100 Mal!!!! und das habe ich dann als "Dankeschön" verteilt.
Stell dir nun mal vor ich hätte die 100 FAMILIEN eingeladen auf einen Kaffee! #schock
Hallo??? Da hätte ich ja glatt anbauen müssen.... #hicks
Ne, ich denke das hat gereicht und es hat sich auch keiner beschwert oder sich aufgeregt!

Liebe Grüße

Carmen + Nils 6 Monate

Beitrag von sittichgirl 23.02.06 - 19:38 Uhr

Hi Claudia

Wenn deiner Mum und der Oma soviel an einem Kaffee liegt können sie den doch bei sich organisieren und du kommst dann mit dem Kleinen dazu. So kann jeder mal einen Blick auf das Baby werfen und wenn du stillen möchtest oder Ruhe brauchst ziehst du dich einfach zurück.

Den Stress jeden nach Hause einzuladen musst du dir nicht antun.

Ich habe zwar auch unsere Nachbarn eingeladen, aber erst nach ca. 4 Monaten und zum Stillen bin ich einfach ins Schlafzimmer gegangen. Wer das nicht versteht hat halt Pech.

Mach einfach was du für dich richtig findest. Und wenn die anderen was anderes wollen sollen sie das auch organisieren.

Ach ja und deine Mutter und Oma können doch auch bei den anderen andeuten wie fertig du warst. Wochenbettdepri ist ja nun nicht mit ein paar Heultagen zu vergleichen. Also lass dich nicht unterkriegen.

Liebe Grüße

sittichgirl + Finja 16.05.05 + Mini 6SSW

Beitrag von dackwife 23.02.06 - 19:42 Uhr

Hallo Claudia,

also ich kann mich nur wundern. #augen#kratz:-[ Wir kommen andere darauf, dir zu sagen, dass du fremde Leute zum Baby-Gucken einladen sollst. Die haben doch keine Ahnung!! Das würde ich mir auf gar keinen Fall aufs Auge drücken lassen. Wir haben auch von entfernteren Bekannten Geschenke bekommen. Jeder von denen, die ein Geschenk für Lorelei hatten, haben eine Dankeskarte mit einem kleinen Bild von ihr bekommen. Das reicht vollkommen. Die Leute sehen dich sicher irgendwann mal auf der Straße und können dann immer noch in den Kiwa schauen. Und auf die Idee, die Nachbarn und den Vermieter einzuladen, würde ich nie im Leben kommen.

DU hast im Moment deine eigenen Sorgen und musst schauen, wie DU mit allem klar kommst. Da kannst du auf andere ersteinmal verzichten. Und wer sich unbedingt zum Kaffee anmelden will, der soll den Kuchen selbst mitbringen.

Alles Gute für dich und lass dich nicht von anderen verunsichern.

Liebe Grüße
Tina