Welche (Kümmel)-Zäpfchen könnt Ihr empfehlen? Ein paar Fragen dazu...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yase83 25.02.06 - 13:02 Uhr

Hallo meine lieben,

wir kämpfen mit unserer Tochter ganz viel gegen Blähungen und Stuhlgang. Sie kriegt Pre Beba im Flässchen...

Ich lese hier viel von Kümmezäpfchen...
1. Welche könnt Ihr mir empfehlen?
2. Wann einführen? Damit mein ich, immer wenn sie Krämpfe hat, oder nur Abends eins? Oder darf man über den Tag hinweg öfter?
3. Hab ich ja schon in 2. gefragt -> Wie oft? Wie häufig?
4. Wie lange darf so eine Anwendung dauern?
Darf ich das täglich geben? Und über welchen Zeitraum?
5. Das Einführen mit Creme? Ich will Ihr nicht weh tun...

Ach ja, wir brühen das Flässchen mit Fencheltee auf und geben Sab Tropfen mit hinein -> Empfehlung von der Hebamme... Kirschkernkissen und Windöl ist auch täglich im Einsatz und sie quält sich trotzdem so sehr, das arme Mäusschen...#heul

Und Milchzucker geben wir bei, wenn sie Verstopfung hat, sowie gestern.

Hoffe, ich kann mir von Euch ein paar gute Tipps holen.
DANKE

Yasemin mit Aliyah, *24.01.06

Beitrag von shadow11170 25.02.06 - 13:27 Uhr

Hallo Yasemin,
ohh Deine arme Maus.
Hannah hatte auch ganz doll mit Blähungen zu kämpfen.
Ich kann Dir nur Beba sensitiv ans Herz legen.
Ist auch wie eine Prenahrung nach Bedarf zu füttern und hilft gegen Blähungen.

Kümmelzäpfchen hatte ich immer die carvum carvi.

Zusätzlich habe ich meine Maus bei der Verdauung unterstützt indem ich sie auf den Wickeltisch gelegt habe, ihre Beinchen dann in den Schneidersitz gemacht habe und diese dann mehrfach in Richtung Bauch bewegt habe. Du kannst auch kreisen.
Ist aus einem Babymassagebuch welches mir eine Hebamme empfohlen hat.

Du kannst auch "Fiebermessen", am besten mit einem flexiblen Thermometer und dabei die Thermometerspitze im After (ca.0,5 - 1cm) vorsichtig rauf und runter bewegen.
Dadurch wird der Darm ein wenig unterstützt und deine Maus merkt wohin sie drücken muss.
Bei uns hats damit immer sehr gut funktioniert, die Winde sind abgegangen und Verdauung wurde auch besser.

LG die shadow mit Baby Hannah

Beitrag von shine1982 25.02.06 - 13:59 Uhr

Hallo, wir hatten auch das Blähung-Problem und Koliken dazu.

Ich habe ihr die Carum Carvi Zäpfchen von Wala gegebe und wenn es ganz schlimm war Viburcol Zäpfchen, die sind aber eher zur beruhigung und bei Koliken ganz gut.

Ich würde dir empfehlen in jedes Fläschchen etwas Milchzucker zu geben, damit sich die Verdauung etwas regelt. Bei meiner kleinen hat das super geholfen.
Außerdem habe ich Beba Sensitiv gefüttert, da es ziemlich dünn war und sie nicht satt wurde habe ich 1/2 - 1 Teel Reisflocken reingemischt.
Das Fläschchen habe ich immer mit Kamille und Fencheltee gemacht und die Saabtröpfchen waren auch mit drin (allerdings habe ich so das gefühl, die sind eher gegen die Luft im Fläschchen, als gegen die im Bauch.

Hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

LG shine + Anna Fabienne 03.11.2006

Beitrag von shadow11170 25.02.06 - 14:22 Uhr

Hallo shine,
im Prinzip hast Du recht, doch Vorsicht mit dem Milchzucker,
er regelt zwar die Verdauung, kann aber auch, je nach Baby, übelste Blähungen verursachen.

Also am Anfang erstmal weniger und beobachten wie das Baby reagiert.

LG die shadow

Beitrag von shine1982 25.02.06 - 14:33 Uhr

Hallo, danke für den Rat, aber bei uns hat es wunderbar geklappt und nach einer Woche anwendung waren die Blähungen enorm besser geworden. Mittlerweile sind sie ganz verschwunden und den Milchzucker haben wir auch wieder abgesetzt.
Man muss sich halt an die Dosierung "rantasten"

LG shine

Beitrag von linus76 25.02.06 - 17:06 Uhr

Hallo Yasemin,

mein Sohn kämpft auch mit Blähungen und dem Stuhlgang,auch er ist ein Flaschenkind.Lt. meines Kiarzt gebe ich seit einer Woche in jede Flasche Milchzucker und Distelöl(ist geschmacksneutral).
Und seit etwa 3 Tagen haben wir Ruhe#freu.Sab Tropfen kommen auch in die Flasche und Anis_Fenchel_Kümmel Tee.Hört sich zwar gewaltig an,aber es hilft und schadet den Zwergen nicht.
Villeicht hilft es dir ja auch...#kratz


Lg Caro&Dean(4.1.06)