Wie bringe ich meinen Freund dazu, zum Urologen zu gehen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kleine_sonne81 22.03.06 - 08:48 Uhr

Hallo an Alle!

Bin bisher eher stille Leserin in diesem Forum gewesen, aber da nun der KiWu immer ernster wird, schreibe ich mal mein kleine Problem hier rein.
Ich habe so in ca. 8 Wochen noch eine Op vor mir und die wenn dann rum ist, dann wollen wir probieren #schwanger zu werden.
Der Hausarzt von meinem Freund hat aber mal bei ner Untersuchung festgestellt, dass er so Krampfadern am Hoden hat und dadurch evtl. die Beweglichkeit der Spermien eingeschränkt sein kann. Der Hausarzt meinte, er sollte mal zum Urologen und ein Spermigramm machen lassen zur Sicherheit. Wenn da was wäre, dann könnte man das operieren.
Aber wie Männer so sind, hat er dies bis heute nicht geschafft. :-(
Er meint wir sollen einfach mal probieren und wenn es nicht klappt nach ner Zeit, dann geht er schon. Nur ich habe halt Angst dass ich mir ständig Hoffnungen mache, dass es geklappt hat und vielleicht doch nicht geht bei Ihm. Ich würde halt schon gerne jetzt Gewissheit haben. Vor allem wenn er wirklich sich die Krampfadern weg machen lassen muss, dann dauert es lt. Hausarzt auch mind. 1 Jahr bis das dann alles einwandfrei funktioniert.
Ach manno ich weiß nicht wie ich Ihn dazu bringen kann #schmoll

Habt Ihr nen Tip? Wer von Euren Männern hat auch so Krampfadern? Soll angeblich ja öfter vorkommen.

Viele liebe Grüße
die Neue :-)

Beitrag von rainbowhunter7 22.03.06 - 08:57 Uhr

Hallo,

also, mein Mann hat zum Glück nicht sowas, aber ich kann dir vielleicht einen Tipp geben, wie du ihn zum Urologen bekommst.

Und zwar. Lass ihn in Ruhe. Nerv ihn nicht mit dem Doc. Denn dann geht er garantiert nicht. Das muss von selbst kommen. Du kannst ihn sicherlich immermal so´n ganz kleines bißchen anstupsen, aber auf keinen Fall schonmal n Termin o.ä. machen... Da sind Männer nämlich ganz einfach gestrickt und machen dann dicht.

Er wird sich jetzt in die Niesche flüchten. KANN ja was sein, MUSS aber nicht. Da brauch ich da auch nicht hingehen... Ist ja auch nicht grade schön für die Männer...

Ich hoffe, ich kkonnt dir etwas helfen.

Drück euch die Daumen, dass es klappt und du deine OP gut üebrstehst.

LG
ANJA

Beitrag von kleine_sonne81 22.03.06 - 09:08 Uhr

Hallo Anja!

ne das mache ich ja eh nicht.... ich weiß dass Männer da gleich dicht machen. Sag halt nur immer wenn er sagt, dass wir es nach meiner OP mal probieren sollen, ob er nicht vorher doch mal hin gehen möchte. Er sagt dann auch immer ja er macht mal nen Termin, aber das war es dann auch.

Klar ist das für Männer nicht angenehm, aber ist der jährliche Frauenarzt Besuch das für uns? Und wir müssen ja auch.

Viele Grüße
Manuela

Beitrag von rainbowhunter7 22.03.06 - 09:11 Uhr

Naja, da hast du ja schonmal die richtige Einstellung diesbezüglich.

Sicher ist der FA-Besuch nicht prickelnt.

Vielleicht kannst du ihn ja damit locken. Soll er mal solidarisch sein und zum "Männerarzt" gehen.

Ist sein KiWu schon so groß wie deiner ? Oder ist es ihm noch rel. egal... Nach dem Motto, wenn´s klappt dann schön, wenn nicht, auch nicht schlimm... ?!?

LG
ANJA

Beitrag von angel1903 22.03.06 - 09:23 Uhr

Hallo kleine Sonne,

jaja Männer und Urologen*grins*..da kann ich auch gerade ein Lied davon singen..

Probiert es mal in Ruhe ne weile so wie dein Schatz auch sagt und macht euch nicht verrückt wenns nicht gleich geklappt hat. Meiner hat mir stolz gesagt er schafft es mich innerhalb eines halben jahres zu schwängern*grins*..Gut dachte ich mir wenn nicht darfste danach zum Urologen gehen. Und nun muß er hin...etwas unfreiwillig da er sagt ihm ist das ganze unangenehm...hab ihm den Vorschlag gemacht das ich einfach mitkomme, dann wirds leichter.

Also nicht verrückt machen, das ist zwar leichter gesagt als getan, ich bin die ersten Monate auch mehr mit dem Kopf dabei gewesen. Momentan sag ich mir es wird schon irgendwann von selbst klappen, wenn nicht diesen Monat dann eben den nächsten.

Viel Spaß beim üben :-D

liebe Grüße Manu

Beitrag von lala77 22.03.06 - 09:25 Uhr

Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass Männer in der Verpflichtung stehen, auch sich durchchecken zu lassen. Wie man den jeweiligen Mann davon jedoch überzeugt, ist oft Charaktersache. Ich glaube meine Freund hätte es sich gar nicht getraut das zu verweigern #hicks ;-).

Aber mal was zum Thema Krampfader: Es muss nicht bedeuten, dass die Spermienqualität eingeschränkt ist. Mein Freund hat ebenfalls eine Krampfader und das erste Spermiogramm sprang die Vorstellungskraft eines jeden Urologen #freu, das zweite war nicht so dolle #schock und das dritte war im Normbereich :-). Das Entfernen der Krampfader bringt i. d. R. keine Verbesserung der #schwimmer-Qualität, leider.

So lange Dein Schtzi darauf achtet, dass die Temperatur am Hoden so niedrig wie möglich bleibt, gibt es erstmal keinen Grund zur Besorgnis #liebdrueck. Mein Freund verzichtet darum z. B. auf Unterwäsche ;-).

LG, Caro

Beitrag von svenny1978 22.03.06 - 09:33 Uhr

Hi,

mein Ex-Freund hatte Krampfadern im Hoden, die auch entfernt werden mußten. Dein Mann sollte wirklich zum Arzt gehen und sich genau untersuchen lassen, denn beim meinem Ex Freund ist das so schlimm geworden das er vor Schmerzen kaum noch laufen konnte. Ich will dir keine Angst machen, aber er sollte wirklich gehen. Schick ihn doch erst mal hin und sag ihm das er sich wegen den Krampfadern untersuchen lassen soll, nicht direkt mit der Spermaprobe ansprechen, die sind da echt etwas empfindlich die Kerle, hihi.
Wenn er nicht alleine gehen will, dann geh mit.
Ich kann dir nur sagen auch wenn dein Mann sich operieren lassen muß. Das ist gar nicht ein solch schlimmer Eingriff. Bei meinem Ex haben die noch nicht mal den Hoden geöffnet, sondern sind mit dem Endoskop ( ich hoffe das wird so geschrieben ) einmal durch den Bauchnabel und durch beide Leisten gegangen, die haben die Krampfadern nur abgeklemmt.
Du sollst natürlich nach so einem Eingriff nicht sofort wieder Sex haben, weil das für ihn schmerzhaft sein kann. Weiß das aus eigener Erfahrung. Und mein Ex ist mittlerweile auch schon Papa geworden, das ging auch ziemlich zügig.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen. Dir und ihm die Angst vor dem Eingriff zu nehmen, das ist echt ein Klacks.

Lieben Gruß
Svenny1978

Beitrag von kleine_sonne81 22.03.06 - 09:41 Uhr

Ich danke Euch für Eure lieben Antworten! Werde Ihm mal den Vorschlag machen, dass ich mit komme wenn er das will!

Nun ja jetzt muss ich erst mal diese blöde Kiefer OP rum bringen und dann freu ich mich schon aufs hoffentlich bald #schwanger werden. Werde dann sicher noch sehr oft Euren Rat brauchen!

Danke nochmal
Manuela