Kinder werden manipuliert und kommen nicht !

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von hochtaunusmensch 24.03.06 - 08:44 Uhr

Hallo, nach meinem Beitrag "Ich bekomme die Kinder nicht mehr zu sehen". Möchte ich ergänzen, dass ich Gefühlsmässig richtig lag. Ich habe den vielen Ratschlägen Folge geleistet und mich mit meiner Ex- am Telefon unterhalten. Sie ist ganz cool und meinte es wäre eine Schulveranstaltung und übrigens die beiden wollten gar nicht mehr zu mir kommen. Sie will mach damit nur verletzen weil sie weiss wie sehr ich an meinen Kindern hänge und das es ein Punkt ist wo sie mich sehr hart treffen kann. Ich meinte es müsse doch nicht unbedingt notwendig sein mein Besuchsrecht durchzusetzen. Wir könnten das doch regeln. Sie sieht das gelassen. Als ehemalige Anwaltsgehilfin weiss sie immer eine Antwort. Atteste, Krankheit oder was auch immer. Sie gab mir dann meine älteste Tochter und ich fragte sie warum magst Du nicht zu mir kommen. Möchte ich Dir nicht sagen. Das wiederholte sich ein paarmal. Ich bat um einen Grund. Sie wurde trotzig und hat mich total angeschrien und dann den Hörer aufgelegt. Ganz ehrlich ich hätte es nicht zugelassen das meine Tochter so mit wem auch immer redet. Aber vermutlich bekommt sie sogar noch Lob dafür. In der Schule habe ich angerufen. Dort gibt es nur einen Flomarkt. Also nicht so wie geschildert eine Schulveranstaltung mit mitwirken der beiden. Guter Rat ist jetzt teuer. Anwalt ? Jungendamt ? Was macht man mit Kindern die derart manipuliert werden? Vielen Dank für Eure Ratschläge Gruss Dietmar

Beitrag von wirdvater 24.03.06 - 09:06 Uhr

man dietmar,
das tut mir echt leid.
und was kann man jetzt machen?
wenn man jetzt die kanonen raus holt wird sie auch verteidigungsstellungen ausheben.
was hat man(n) dann davon?
die kinder werden noch mehr beeinflusst und wenn es dann soweit ist, dass das gericht für dich entscheidet kommen sie zwar zu dir, aber in welchem gemütszustand.

ich würde dir jetzt gerne raten erst einmal abstand zu nehmen. freundlich immer wieder zu versuchen die kinder zu bekommen und evtl. jede woche einen brief an die kinder zu schreiben, wie sehr du sie lieb hast.
lieben heisst manchmal auch loslassen, was bei deinen kindern eigentlich nur eine frage der zeit ist. fragt sich nur wie lange das dauert.
evtl. kommt deine große bald wieder runter wenn mama oder deren neuer freund ihr mal an die karre fahren.
evtl. kommt auch deine ex mal wieder runter wenn du ihr weiterhin mitteilst wie sehr dir die kinder fehlen. wobei ich das nach einem rosenkrieg bezweifel.
ich kann dir das aber alles nicht raten, da ich mich selbst nicht in deiner situation befinde und auch nicht befinden möchte.
ist echt eine scheißsituation.

Beitrag von hochtaunusmensch 24.03.06 - 09:18 Uhr

hallo carsten, kanonen rausholen ist immer übel. das bringt erfahrungsgemäss nichts ausser ärger, frust, leid, kosten usw. nur was tun wenn nichts anderes übrig bleibt. ich darf mich erst gar nicht in den gemütszustand der beiden reinversetzen das macht mich nur fertig. ich schaffe es eigentlich nur, wenn es mir gelingt die sache rational zu betrachten. ich schreibe regelmässig briefe an die beiden und rufe auch an. mache foto cd`s animiert als video von den besuchen und unseren ausflügen. jetzt ist mir auch klar warum die beiden beim letzten besuch wieder sehr anhänglich waren und klammterten. die haben einfach verlustängste ohne ende und leiden darunter, dass ich laufend schlecht gemacht werde. wenn ich meiner ex mitteile wie sehr ich leide wenn ich sie nicht sehe freut die sich. die einzigste hoffnung die ich habe ist, dass sie wie sie sagt ein "freies" wochenende haben möchte und froh ist wenn sie mal alleine ist. leider kann ich mit meiner ex frau nicht reden sie ist völlig abgedreht. ich denke mal sie ist mit ihrem neuen leben nicht zufrieden und hat nicht abgeschlossen. wenn sie glücklich wäre würde sie ihr neues leben in den hand nehmen und spass haben und leben. aber ihr ganzen handeln geht nur darauf ab mich fertig zu machen. erst finanziell (verlust geschäft, haus etc.) jetzt über die kinder.

Beitrag von kabama44 24.03.06 - 09:13 Uhr

Hallo Dietmar ,

es wird dir nichts anderes übrig bleiben , als einen Anwalt einzuschalten .
Daß deine Ex die Kinder als Spielball für euere Differenzen hernimmt , finde ich allerunterste Stufe .
Als Frau und Mutter benimmt sie sich wie eine Zicke .
Du brauchst also auf sie keine Rücksicht zu nehmen , und laße nicht so viel Zeit verstreichen , bis zum nächsten Besuch , dringe auf eine schnelle Entscheidung, sonst werden dir deine Kinder wirklich noch entfremdet .

wünsche dir alles Gute und viel Erfolg

Kabama44

Beitrag von hochtaunusmensch 24.03.06 - 09:27 Uhr

ich hoffe nicht dass es soweit kommen muss. sollte es nicht anders gehen werde ich spätestens in 14 tage einen anwalt konsultieren. jetzt erstmal werde ich
am kommenden dienstag eine psychologin befragen die sich überwiegend mit kindern beschäftigt und auch häufig vorm familiengericht als gutachterin auftritt. ich verspreche mir davon mehr zu erfahren wie ich mit den kindern umgehen soll, wenn das eine Elternteil das andere völlig in den Schmutz zieht. diese erfahrung mache ich jetzt zum zweiten mal. beim letzten mal ist meine grosse tochter mit fäusten geballt auf mich los gegangen und hat erst kurz vor mir gebremst. ich habe bislang nie wütend reagiert immer mit verständnis, fürsorge und viel liebe. damit konnte ich den beiden nach kurzer zeit den wind aus den segeln nehmen. leider führt das ganze tara ... auch in meiner beziehnung zu spannungen. meine partnerin sieht wie sehr ich darunter leide.

Beitrag von wirdvater 24.03.06 - 10:10 Uhr

jau sehr gut dietmar.
das ist ein guter weg den man ersteinmal abwarten sollte.

Beitrag von chnime 24.03.06 - 09:45 Uhr

Hallo!

Also das mit dem Briefe an die Kinder schreiben wird wohl nix bringen, denn nachdem was du so schreibst schätze ich deine Ex so ein, daß sie die Briefe abfangen würde. Wenn du einen Anwalte einschaltest und ihr nachweisen kannst, daß sie dich mit ausreden abspeist (zum Beispiel der Termin in der Schule) dann hast du auf jeden Fall eine Chance vor Gericht etwas zu bewirken. Natürlich würde ich mich vorher genau beraten lassen, aber du solltest schnell handeln, denn je länger du wartest, desto mehr versteift sich die Meinung deiner Kinder.

LG Janine

Beitrag von litha 24.03.06 - 13:25 Uhr

Hallo Dietmar,

wir kommen aus der selben Ecke ;-)

Das ist ja schlimm, was Deine Ex-Frau da macht. Ich finde es unmöglich, wenn erwachsene Menschen sich so benehmen.

Wie alt sind denn Deine Kinder?

Wirklichen Rat habe ich leider nicht, ich würde Dir jedoch empfehlen, eine Art Tagebuch zu führen. Über Deine Gefühle, Bemühungen, über das Verhalten der Kinder und der EX (möglichst neutral gehalten). Auch wenn Du jetzt vielleicht nicht erfolgreich bist, Deine Kinder werden älter und suchen vielleicht irgendwann den Kontakt mit Dir.

Dann kannst Du ihnen anhand Deiner Aufzeichnungen zeigen, wie sch*** die Situation damals gelaufen ist.

Ist vielleicht nur ein kleiner Trost.

Ansonsten wünsche ich Dir alles Gute, viel Kraft das alles durchzustehen.

Lieben Gruß
Litha

Beitrag von hochtaunusmensch 24.03.06 - 13:36 Uhr

Hallo, werde ich machen mit dem Tagebuch. Bin grad völlig fertig. Hatte eben versucht nochmal ein Gespräch zu führen und die Kinder heute Nachmittag abzuholen. Meine Ex-Frau redet nicht mehr mit mir nur ihr Freund. Dieser hat mich nur mit völligen Quatschvorwürfen bedacht und mir gesagt, dass er mir meine Kinder nicht herausgibt. Dann hat er mir Hausverbot erteilt um sein Grundstück nicht mehr zu betreten. Um die Kinder abzuholen muss ich vier Meter bis zur Haustür laufen. Wenn ich sein Grund stück betrete (es war mal mein Haus) dann wird er vom Selbsthilferecht Gebrauch machen und ich könnte mich warm anziehen. Und so was ist Polizist. Ich kann einfch nicht mehr. Anwältin schreibt mir grad das sie die Sache nur für ein Pauschalhornorar von 2.500 € macht. Mist !!!!!!!!!!!!

Beitrag von litha 24.03.06 - 13:45 Uhr

Mensch Dietmar,

das tut mir wirklich so Leid. Nach dem ganzen Streß und Ärger mit Deiner Scheidung, dem Verlust von Haus und Geschäft......... das muss die Hölle sein!

Wahrscheinlich hast Du Recht. Das ist der letzte Punkt, an dem sie Dich treffen kann.

Sch***, wenn ein Partner so einen Hebel ansetzt. Hast Du Dich von Ihr getrennt und sie zahlt es Dir jetzt heim?

Wenn Du magst, kannst Du über meine V-Card Kontakt mit mir aufnehmen. Muss ja nicht alles so öffentlich ausdiskutiert werden.

Helfen kann ich wahrscheinlich nicht, aber gut zuhören!

Ich drück Dich fest und schicke Dir Kraft

Litha #liebdrueck

Beitrag von hochtaunusmensch 24.03.06 - 15:16 Uhr

Hallo Litha,
sie hat sich von mir getrennt nicht ich von ihr. Sie hatte über viele Wochen einen italienischen Liebhaber. Ich wusste nichts und war völlig Ahnungslos. Sie ist dann ausgezogen und hat mit dem Mann 1 Jahr zusammengelebt. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir noch ein gutes freundschafltliches Verhältnis. Erst als Sie diesen Polizisten kennenlernte (ihr Nachbar) kam es zu Mega Stress. Der war eifersüchtig weil ich zu diesem Zeitpunkt einen gut bezahlten Job hatte und einen dicken Firmenwagen. Die beiden haben mich finanziell ruiniert. Wobei ich Ruhe habe mit einer Abfindungslösung. Das einzigste womit die mich Ärgern können sind die Kinder. Ich werde jetzt einen Anwalt einschalten müssen auch nachdem ich Gewalt angedroht bekommen habe.

Beitrag von litha 24.03.06 - 19:32 Uhr

Habe auf das falsche Posting geantwortet. Sorry

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&id=381116&pid=2530635

Beitrag von akelei 26.03.06 - 16:15 Uhr

hallo dietmar,

ich habe einen dicken kloß im hals und es tut mir sehr leid was du mitmachen mußt. habe ähnliches vor jahren bei einem freund von mir mitgemacht.

ich möchte dir die internetseite:
www.treffpunkteltern.de
empfehlen.

dort gibt es ein sehr gutes forum, und du bekommst, neben menschlichem beistand, auch antworten auf rechtliche fragen.

wünsche dir alles gute!!

viele grüße,

gaby

Beitrag von hochtaunusmensch 26.03.06 - 18:49 Uhr

Hallo Gaby,

vielen Dank für den Tip. Ich werde mich mit der von Dir empfohlenen Plattform näher auseinandersetzen.

Grüsse Dietmar