Fruchtwasseruntersuchung und einleitung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 1.mamajenny 25.03.06 - 10:35 Uhr

guten morgen!
habe heute et aber junior mag bestimmt noch drinne bleiben, er macht zumindest keine anstalten sich auf den weg zu machen.
Wird denn generell bei überschreiten des et das fruchtwasser untersucht oder nur dann, wenn es der arzt für notwendig hält?

Und nebenbei noch: wer bekam eine einleitung und wie lang hat es bei euch gedauert, bis der nachwuchs endlich zum knuddeln in den armen lag?

Schöne grüsse und danke schon mal für die antworten

Beitrag von birkae 25.03.06 - 10:55 Uhr

Hallo,

ich denke, das wird bei jedem KH anders gehandhabt.

Bei mir wurde erst ab Et+6 alle 2 tage ein Wehenbelastungstest und Fruchtwasserspiegelung gemacht und bei Et+12 wurde eingeleitet.

Eine richtige fruchtwasseruntersuchung wird nicht gemacht. die spiegelung kannst du dir so vorstellen, dass ein dünner langer Stab, aus dem ein starken Lichtstrahl kommt, vaginal eingeführt und das Fruchtwasser angestrahlt wird und so kann der Arzt sehen, ob es sich verfärbt hat.

Die Einleitung fing morgens um 9Uhr an mit einlegen einer Tablette, die nächste Tablette gab es um 15Uhr und um 18.30Uhr platzte die Fruchtblase. Erst dann setzten die Wehen ein *AUA*
Um 23Uhr begannen die Presswehen und 32 Minuten später wa mein Sohn da! #freu

Ich drücke dir die Daumen, dass du um die einleitung herum kommst, und dein Junior von allein kommmen will!

LG
Birgit

Beitrag von moehre74 25.03.06 - 11:01 Uhr

morgen ;-)

ich gehe fast davon aus, dass es generell gemacht wird!?? ist ja ne wichtige sache...
bei mir wurde das fruchtwasser schon letzte woche "angeschaut"! mumu war fingerdurchlässig! das ist aber nicht schlimm und auch nicht schmerzhaft!!

zur einleitung kann ich dir auch nur vom hörensagen berichten! angeblich soll die geburt schneller aber auch wesentlich schmerzhafter sein...


lg


dani 40 ssw

Beitrag von kerstinwhmho 25.03.06 - 11:29 Uhr

hi,

also ich bin heute et +4 und bei mir wurde noch nicht nach dem fruchtwasser gesehen.
muß "nur" alle zwei tage zur ctg kontrolle.....heute dann im krankenhaus weil doc ha zu hat.

ich wünsch dir alles gute

liebe grüße

kerstin

Beitrag von a79 25.03.06 - 12:00 Uhr

Hallo,

bin heute 10 Tage über Termin und mußte seit ET jeden 2. Tag zur CTG-Kontrolle, hatte dann vorgestern einen Wehenbelastungstest und werde am Montag eingeleitet#schwitz. Das Fruchtwasser wurde bei mir nur per Ultraschall ab ET regelmäßig kontrolliert, ob noch genug da ist...ich nehme mal an, dass man keine Spiegelung gemacht hat, weil bei mir der MuMu noch zu ist?#kratz

LG und alles Gute für die letzten Tage!

Andrea + kleiner Felix (ET+10)

PS: Ich weiß auch noch nicht, was bei so einer Einleitung auf mich zukommt...soll ja angeblich schmerzhafter sein als normale Geburtswehen -ein wenig Bammel hab ich schon und hoffe, dass es sich unser Junior doch vorher noch anders überlegt und von selbst kommt...der Countdown läuft:-p