Umfrage - Still - oder Flaschenkinder schwerer?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von annmarie11 01.09.06 - 15:20 Uhr

Hallo,

mich würde mal interessieren, ob Flaschenkinder tatsächlich schwerer sind als gestillte Minis.#gruebel
Mein Sohn ist ein reines Stillbaby und hatte bei der Geburt 3.470 g und jetzt gerade mal 6.040 g mit fast 14 Wochen.#schmoll
Mache mir Sorgen, daß er zu leicht ist, zumal er auch zur Zeit schlecht trinkt.#schmoll
Kinderarzt meinte zwar am Mi bei der U4, er wäre im Mittelfeld und ganz normal, aber trotzdem.
Beim Nachtreffen unseres Geburtsvorbereitungskurses war deutlich zu erkennen, daß die Flaschenkinder gewichtsmäßig deutlich vorne lagen gegenüber den Stillkindern.#kratz

Wer hat da Erfahrungen? Wie sind Eure so? Eher gut dabei oder schlank?

LG Annmarie + der schlanke,pausbackenlose Luca (s.VK)

Beitrag von mamastern77 01.09.06 - 15:26 Uhr

Hi Annmarie,

meine Tochter wurde am 07.02.06 geboren mit 1340 gr. (29+2 SSW.).

Sie wiegt jetzt ca. 7200 gr.!

Sie bekam von Anfang an die Flasche, die ersten 7 Wochen teilweise mit abgepumpter Muttermilch. Da sie allerdings nur Pre bekommt und diese genau wie MuMi ist, dürfte das keinen Unterschied machen.

Seit dem sie 4 Monate alt ist, habe ich mit Beikost angefangen.

Gruß, Nicole

Beitrag von kuschelgirl 01.09.06 - 15:28 Uhr

Hallo Annmarie,
mein Sohn ist ein Stillkind bekommt aber schon seit ca. 3 Wochen mittags Gemüsebrei.
Gewicht b. d. Geburt: 4340g
Gewicht heute: ca. 9100g #schock
Geboren am : 07.03.2006

Mein Sohn ist aber auch recht groß. Über sein Gewicht staunt jeder, da man es ihm gar nicht so ansieht. Ich weiß auch nicht wo das noch hinführen soll. #gruebel

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag von vana1978 01.09.06 - 15:28 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist auch 14 Wochen alt.
Hier die Daten der U4 am Dienstag:

Geburt / U4

3840 g / 6930 g
52 cm / 65 cm
37 cm / 41,5 cm (Kopfumfang)

Er ist ausschließlich ein Flaschenkind mit ganz dicken Pausebäckchen. Denke schon das Flaschenkinder mehr wiegen, aber deiner ist doch ok so.

LG

Beitrag von girl1986 01.09.06 - 15:34 Uhr

Hallo,
Jolina war bei der Geburt 48cm und 2720g und hatte zur U4 61cm und 6055g!Jetzt mit 8Monaten ist sie 70cm und hat ca 8,5 kg!Sie war bis zum 6.Monat voll gestillt!Ich habe aber auch schon viel Stillbabys gesehen,die viel zu dick waren!Also ich würde nicht sagen,dass es nur die Flaschenbabys sind!

LG Kathrin+Jolina

Beitrag von bunnykb 01.09.06 - 15:37 Uhr

Hallo Annmarie,

meine Maus wurde die ersten 2 Monate gestillt & seit dem ist Sie ein Flaschenkind.

Geburt/Jetzt

3090g/6475g (bei fast 18Wochen)

lt. KiÄ liegt Sie voll im Mittelfeld #freu

Liebe Grüße
Kati & Jennifer (23.04.06)

Beitrag von lilly_may1981 01.09.06 - 15:51 Uhr

Hm jetzt bin ich noch unsicherer, bisher dachte ich auch, das Flaschenkinder schwerer sind, aber nachdem ich das hier so lese.

Meine Maus wurde am 17.05.06 geboren mit

48 cm und 3259 gramm

Jetzt hat sie ca. 60 cm und wiegt 5700 g.

Genaue Daten bekomme ich erst am Dienstag bei der U4.

Aber sie hat überall schön Speck, aber ist sie zu leicht???


Katja mit Lenya Luisa

Beitrag von tagesmutti.kiki 01.09.06 - 16:49 Uhr

Hi,

Lainie( 08/05/06) hatte zur Geburt:

48 cm und 3880 Gramm

Zur U4 hatte sie:

65cm und 5900 Gramm

damit liegt sie in der oberen gewichts und Größenklasse und ist völlig normal entwickelt.

Also ist deine maus auch richtig von Größe und Gewicht#pro

LG KiKi

Beitrag von ximaer 01.09.06 - 15:58 Uhr

Hallo,
meine beiden Kinder sind/waren Stillbabys und immer recht schlank - laut Arzt Veranlagungssache.
Aber ich habe auch wirklich extrem proppere Stillbabys kennen gelernt. In meinem Rückbildungskurs waren eigentlich nur proppere Stillbabys, nur das einzige Flaschenbaby und meine Tochter waren schlank. Eines der Stillbabys kam da schon auf knapp 9 kg und war 3 Wochen jünger als meine Tochter mit zu dem Zeitpunkt etwas unter 6 kg.

Grüße
Suse

Beitrag von ratpanat75 01.09.06 - 16:02 Uhr

Hallo,
mein Sohn wurde 8 Monate praktisch voll gestillt ( Beikostverweigerer;-)).
Mit 14 Wochen wog er 7,5 kg, also er war ziemlich kräftig.
Seit er mobil ist und auch mehr Beikost isst, wird er allerdings immer dünner( er wiegt jetzt mit 12 Monaten 11 kg , hat aber die letzten Wochen kaum zugenommen)
Meine Tochter wurde auch voll gestillt und war auch immer sehr kräftig!

lg

Beitrag von ane4ka 01.09.06 - 16:59 Uhr

Hi!

Meine Tochter war bei Geburt 3770 g, ist reines Stillbaby.

Sie ist sehr lang geworden, aber ziemlich schlank. In ihrer 5 1/2 Monate tragen wir 74 Größe. Sie wiegt ungefähr 8 Kilo.

Ich denke, dass Flaschenkinder dicker sind. Egal, was man sagt - die Flaschennahrung ist nicht wirklich so gesund, wie Muttermilch. Ich schweige natürlich von den Zuckergehalt.

Übrigens, die Babys, die leichter sind, sind auch viel beweglicher und aktiver. Ich finde, dass ein nicht ach so dickes Baby - ein Vorteil, als Nachteil ist.

LG, Anja u. Helena

Beitrag von julii 01.09.06 - 18:17 Uhr

Hallo Anja,

das denke ich nicht, dass Flaschenkinder automatisch dicker sind.

Meine Hebi meinte sogar, dass Stillkinder oft viel propperer sind.

Kommt auch drauf an, wie aktiv ein Baby ist ;-).

Auch bin ich nicht der Meinung, dass die Flaschennahrung schlechter ist wie die Mumi.

Es heißt zwar überall Mumi sei das Beste, aber viele Kinder werden mit der Flasche groß und sind weniger krank und haben oft keine Allergien im Gegensatz zu Stillkindern.

Habe ich schon oft bei Freunden / Bekannnten erlebt.

Ich denke, jede Mutter wird das alles schon richtig machen, egal ob mit Stillen oder Flaschennahrung.

Lg Nicole mit #sternchen und #baby Finn *18.07.2006#blume

Beitrag von zuckermaus211 01.09.06 - 19:30 Uhr

HI !!

Da gebe ich dir vollkommen recht..bestes Beispiel bin ich.

Stillkind und habe Asthma,Haustauballergie,katzenallergie und gegen tausend Bäume allergisch.

mein Bruder Flaschenkind und hat NICHTS.

Mhh schon komisch oder?#kratz

Aber jeder solls machen wie er für richtig hält

LG Nadja

Beitrag von zuckermaus211 01.09.06 - 19:26 Uhr

HI !!

Also ich glaube das auch nicht. Wie du sagst deine Maus ist ein Stillkind und wiegt:

8 Kilo
kleidergröße 74 und das mit 5 1/2 Monaten#schock

Leonie ist ein reines Flaschenkind und wiegt :

7,8 Kilo
kleidergröße 68/74 und das mit 10 Monaten;-)

Siehst du also kann da irgendwas nicht stimmen:-p#freu

Na aber eigentlich ist das doch alles egal denn es zählt doch nur das die kleinen Gesund und munter sind

LG nadja

Beitrag von zuckermaus211 01.09.06 - 19:21 Uhr

HI !!

Also ich denke das STILLKINDER Dicker sind als Flaschenkinder.

Habe gestern ein Stillkind gesehen sie ist genauso alt wie unsere maus also 10 Monate und sie wiegt 10,5 Kilo#schock unsere leonie hin gegen ist ein reines Flaschenkind und wiegt 7,8 Kilo;-)

Das hat es mir doch beweisen das Stillkinder prober sind und das sagen auch die KIAS und die Hebamen.Also auf jeden Fall ist es hier bei uns so. Ich kenne kein Stillkind das dünne is.

LG Nadja

Beitrag von graupapagei4 01.09.06 - 20:33 Uhr

Magnus ist ein Flaschenkind und jetzt 78cm groß und 8800g leicht, also sehr schlank.

Mit 14 Wochen hatte er 6700g bei 66cm, aber Geburtsgewicht war 4730g.

Beitrag von juliocesar 01.09.06 - 23:01 Uhr

hallo annmarie

ich finde deinen luca überhaupt nicht zu schlank. also meine war ja bei der geburt schon ein tunder: 4.3 kg und vor 2 wochen war sie 6.8 kg, dh heute mit 14 wochen wird sie wohl ca. 7 kg sein, also ein kilo schwerer als deiner aber war ja auch bei der geburt schon schwerer. ist total ok. wird voll gestillt.
mein kia hat mir gesagt, dass stillbabies in den ersten wochen dicker sind als flaschenbabies und dass sich das mit der zeit ausgleicht. würd mir da keine sorgen machen. ist sicher nicht untergewichtig.

lg gabriela.