UMFRAGE: Haare komplett abschneiden - bringt das was oder Ammenmärchen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rottiwauwau 03.09.06 - 08:22 Uhr

Guten Morgen Mamas und Papas,

meine Kleine (14 Monate #freu#blume) hat sehr dünnes, feines Haar.

Jetzt sagte mir eine Bekannte, ich soll doch die Haare so kurz wie möglich abschneiden, weil sie dann hinterher schön kräftig nachwachsen. Ist das wirklich so? Bringt das was oder ist es ein Ammenmärchen? #kratz#gruebel#kratz

Vielen Dank.

#liebe Grüße

JANA + früh aufstehender #sonnenschein 07.07.05

Beitrag von medusa1995 03.09.06 - 08:33 Uhr

Hallo Jana,
Lass die Haare dran,wenn sie deine Tochter nicht stören.
Ich bin Friseurin und es ist ein absolutes Ammenmärchen,das wenn man die Haare schneidet das die dann schneller/dicker wachsen sollen.
Lg medusa1995

Beitrag von meljo2701 03.09.06 - 08:34 Uhr

Guten Morgen Jana,

ich bin für Ammenmärchen. Die Haare entstehen in der Haarwurzel und da kommst du nicht ran, selbst wenn du die Haare abrasierst.

Meine große Schwester und ich hatten auch lange Zeit dünne Haare (ich glaube 2 Jahre), meine Schwester hat jetzt so dicke und viele Haare, dass sie im Sommer manchmal wünscht sie wären dünner, weniger oder kürzer. Bei mir ist es nicht ganz so, aber ich habe auch viele und relativ dicke Haare.

Meine jüngere Schwester hatte zwar früher schon etwas mehr Haare, hat jetzt aber die feinsten Haare von uns dreien.

Also tu deinem Sonnenschein den Gefallen und lass die Haare dran. Die Haare werden so wie die Natur sie für deine Tochter vorgesehen hat.

Lieben Gruß

Melanie

Beitrag von aoiangel 03.09.06 - 09:31 Uhr

Absolutes Ammenmärchen.
Meine Freundin ist Friseurin und hat selber eine 15 Monate alter Tochter.
Mein Sohn ist fast 15 Monate und wir kamen irgendwann auch mal drauf.

Ist totaler Schwachsinn, das die Haare dann dichter aussehen ist weil die Haare dann alle gleich lang sind.
Aber die Haare wachsen aus den Haarwurzeln und die vermehren sich 100% NICHT wenn man die Haare abschneidet.

Also lass deiner Maus ihre Haare, irgendwann wachsen sie bei jedem.

Gruß Anne mit Linus

Beitrag von .claudi. 03.09.06 - 10:15 Uhr

Hallo!

Das ist ein Ammenmärchen! Meine Tochter hat auch sehr dünne Haare und ich laß ihr regelmäßig die Spitzen schneiden, weil dann das Haar mit frischen Schnitt fülliger und kräftiger ausschaut, aber dicker werden die Haare nicht.

LG Claudia

Beitrag von babylove22 03.09.06 - 10:43 Uhr

Hallo Jana!

Also ich kann dir nur aus meiner Erfahrung berichten. Als der Hammer Sommer dieses Jahr anfing haben wir unserem Sohn die Haare ganz kurz geschnitten ( das erste mal) und ich habe das Gefühl dass seine Haare wirklich kräftiger geworden ... das bilde ich mir nun wirklich nicht ein... kann vielleicht dadurch kommen dass die Haare auch durch den Haarschnitt dunkler geworden sind.
Vorher war er "richtig" blond und nun nicht mehr #gruebel
Was ich damit sagen will, dass dunkles Haar sowieso kräftiger ist als helles.


Viele Grüße #sonne

Kerstin

Beitrag von mariquita 03.09.06 - 10:45 Uhr

Hallo Jana

Nein, das stimmt absolut nicht. Meine Tochter wird in einer Woche drei Jahre alt und hat immer noch nicht viele Haare. Sie wachsen einfach extrem langsam und sind sehr fein (dafür aber blonde Löckchen #freu). Mein Mann und ich haben beide sehr viele Haare, vorallem mein Mann, der hat so eine richtige Schafswolle auf dem Kopf ;-)! Eine Freundin von mir ist Friseurin und sie hat mir versichert, dass ich noch staunen werde was Vivien mal für Haare kriegt #freu! Ausserdem noch zur Info: Die Haarstruktur wechselt zuerst mit 7 Jahren, dann wieder mit 15 Jahren. Meine Friseurin hatte bis zur Pubertät glatte Haare, jetzt hat sie wunderschöne und starke Locken!

Liebe Grüsse und lass Deinem Kind die Haare am Kopf ;-), mach ich auch (schneide ihr ab und zu die Spitzen).

Claudia mit Vivien (bald 3) #blume

Beitrag von bibabutzefrau 03.09.06 - 11:25 Uhr

Ja eigentlich ist es ein Ammenmärchen .Abermich haben die Fusseln meiner Tochter voll genervt.Jedes Haar hatte eine andere Länge.Oben drauf hatte sie nur einen Flaum und hinten haben wir Zöpfe binden können.

Und dann habe ich den Langhaarrasierer genomen;-)

Ich fand sie sah süss aus mit ihrem 12 mm Schnitt;-)Für nen Jungen wird sie heute noch gehalten.Egal ob sie ein Spängchen im Haar hat oder nicht.Sogar mit Kleid wurde sie schon für einen Jungen gehalten...schau mal wie lustig,der Junge hat ein Kleid an...ne ist klar!

Und guck mal einer schau,jetzt hat sie ne richtige Matte auf dem Kopf.Wahrscheinlich weil alles schön regelmässig nachwächst.


Der 12 mm Haarschnitt war Ende Mai,jetzt sieht sie aus wie auf der VK!

LG Tina die schon immer auf Langhaarrasierer stand;-)

Beitrag von die.kleine.hexe 03.09.06 - 12:32 Uhr

hallo,

das ist blödsinn ! bin gelernte friseurin

die haare werden durch`s abschneiden nicht dicker !!! sie sehen nur voller aus, weil die dünnen spitzen ab sind !

lg,

hexe

Beitrag von sarlessa 03.09.06 - 20:12 Uhr

Hallo jana,

ich denke mal: Ammenmärchen.

Allerdings schwören die Leute in Nordafrika drauf...


Am Donnerstag kommt unser Frisör.
Da werde ich Leif (12 Monate alt) die haare auf 6 mm schere lassen.
Warum?
Er schwitzt immer so. Da graust es mitr vor dem Winter oder jetzt vor dem Herbst.
Haare durchgeschwitzt, er reißt sich die Mütze ab und erkältet sich.
Dann lieber gleich kurze Haare...

LG

Hella