Umfrage Autofahren: Am Tag Licht an oder aus?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von julirei 05.09.06 - 13:16 Uhr

Hallo!#klee

Nachdem ja nun viele europäische Länder eine Lichtpflicht für's Autofahen tagsüber eingeführt haben, würde mich mal interessieren, wie ihr das handhabt.
Ich bekenne mich als Licht-an-Fahrerin#sonne, ganz einfach weil ich dann besser gesehen werde und ich andere, die mit Licht fahren, auch eher und besser sehe.
Außerdem begegnen mir immer viele Autofahrer, die anscheinend nicht merken oder merken wollen, wenn's abends dunkel wird oder morgens noch nicht hell ist.#kratz

Wie seid ihr auf Deutschlands Straßen unterwegs: Licht an oder aus?

#dankeund Liebe Grüße, Julia

Beitrag von sammy2209 05.09.06 - 13:18 Uhr

Hallo

mein Licht ist eigentlich aus wenn es aber manchmal so komisch dunke draußen ist oder es kommen mir sehr viel mit Licht entgegen dann mach ich es an.

LG kerstin

Beitrag von malawia 05.09.06 - 13:18 Uhr

In aller Regel Licht aus. Außer in ein paar gewisschen Situationen wo man ja das Licht anschalten sollte.

Beitrag von ilovemilka 05.09.06 - 13:37 Uhr

Hallo,

ich wäre absolut dafür es auch hier zur Pflicht zu machen tagsüber mit Licht an zu fahren. Mir begegnen so oft Autos, die ohne Licht fahren, obwohl es bereits dunkel ist oder es schüttet wie aus Eimern und man kann eh kaum was erkennen, aber die Leute fahren immer noch ohne Licht - ist mir echt unbegreiflich.

Ich war neulich auf der Autobahn unterwegs als ein heftiger Platzregen runterkam. Es war schlachartig finster draußen und man konnte durch den Platzregen fast gar nichts mehr sehen. Um uns herum haben eigentlich alle Licht angemacht nur der hinter uns fuhr seelenruhig so weiter.

Von daher würde ich es echt begrüßen wenn es zur Pflicht werden würde.

Liebe Grüsse
Martina mit Finn (30.06.05)

Beitrag von bezzi 05.09.06 - 16:16 Uhr

Bei schlechten Sichtverhältnissen ist es doch schon immer Pflicht.
Die Fahrer, die sich jetzt schon nicht daran halten, würden sich auch nicht an eine generelle Pflicht halten.

Beitrag von ilovemilka 06.09.06 - 07:00 Uhr

Das sehe ich anders. Wenn es eine generelle Pflicht gäbe, dann würde es zur Routine werden, bevor ich losfahre mein Licht anzuschalten. Die Leute gewöhnen sich daran.

LG
Martina

Beitrag von kawie2106 05.09.06 - 13:42 Uhr


Lichtpflicht in den Monaten Oktober bis März/April sehe ich ein, würde ich auch befürworten. Alles andere ist meines Erachtens nach Quatsch. Außerdem sollte man doch auch als Verkehrsteilnehmer selber merken, wenn einem eine Reihe Fahrzeuge entgegenkommt mit Licht, das man es doch auch mal einschalten könnte oder wenn es gerade regnet und die Sicht nicht so gut ist (vorallem auf der Autobahn) das man einfach mal das Licht einschaltet, einfach zur eigenen Sicherheit.

lg kawie

Beitrag von sternchen7778 05.09.06 - 13:45 Uhr

Hallo Julia,

ich bin auch eine Licht-an-Fahrerin. Zumindest meistens. Ab und zu vergess' ich's doch mal...

Ich bin aber auch total dafür. Gerade in schmalen Innenstadtstraßen mit rechts vor links sieht man andere Autos, die Licht anhaben doch schneller.

LG, Sandra.

Beitrag von sobinichnunmal 05.09.06 - 14:12 Uhr

Hallo,

ich fahre nur auf der Autobahn mit Licht und auch nur dann, wenn ich mit dem Mercedes meines Mannes unterwegs bin. Der fährt 20 - 240 km/h und da wird man besser gesehen und die meisten gehen dann auch eher von der linken Spur... ich fahre gerne schnell. Mein Wagen fährt nur 180 km/h und beschleunigt auch nicht so schnell, da fahre ich nicht mit Licht.

Gruß Anne

Beitrag von rotihex 05.09.06 - 14:16 Uhr

Licht aus!

Ich finde es sogar gefährlich das Licht tagsüber einzuschalten.

Folgender Hintergrund: bisher war es Motorradfahrern vorbehalten tagsüber mit eingeschaltetem Licht zu fahren, diese sollen dadurch besser erkannt werden. Fahren nun alle Autofahrer auch mit Licht, wird dieser Effekt zunichte gemacht.

Außerdem denke ich, daß das Fahren mit Licht die Aufmerksamkeit der anderen Autofahrer zu sehr an sich zieht und dadurch evtl. Fahradfahrer und Fußgänger schlechter wahrgenommen werden.

Beitrag von shads 05.09.06 - 14:37 Uhr

Hallo!

Da wir hier in Österreich sowieso Lichtpflicht haben, habe ich es natürlich auch eingeschaltet.
Als wir bei den Schwiegereltern auf Urlaub in Deutschland waren, habe ich es aus gewohnheit auchi mmer angemacht und wurde mehr als einmal darauf hingewiesen das ich vergessen habe das Licht aus zu machen.

Da ich auf dem Land wohne finde ich die Lichtpflicht sehr gut.
Es sind oft Straßen die man eigentlich gut einsehen kann aber besonders jetzt im Sommer/Herbst durch die ganzen Felder richtig verschlungen werden.
Wenn ich mal ein Moped überholen möchte muss ich da schon genau hinschauen ob ein Auto kommt oder nicht.
Den so ein dunkles etwas zwischen den Feldern kann man nur sehr schwer erkennen.
Wenn die Auto allerdings Licht anhaben (bitte nicht nur standlicht oder nebelscheinwerfer) dann sieht man sie viel früher und kann auch den Abstand besser einschäzen!

Es fahren hier allerdings noch genug ohne Licht herum.
Die machen das meist aus Prinzip weil sie dagegen sind.
Aber 15,- Euro Strafe ist mir zu teuer und die Polizeit steht meistens wenn es schön ist und die meisten vergessen haben das Licht anzumachen.

Eine Gute Sache, dort wo es auch nötig ist!

Lg,

Daniela

Beitrag von oldbigfish 05.09.06 - 14:44 Uhr

Ich bin auch Licht- an- Fahrerin aus Überzeugung!

LG,

bf

Beitrag von pupsismum 05.09.06 - 14:52 Uhr

Ganz klar... immer mit Licht! Wird bei mir genau so automatisch angeschaltet, wie der Gurt angelegt! Wäre auch grundsätzlich für eine Licht-an-Pflicht #pro

Halte das Argument, dass Motorrad fahrer dann übersehen werden für Quatsch, die Unfallrate in den Lichtpflichten Ländern ist ja auch nicht gestiegen.

LG Tanja

Beitrag von bezzi 05.09.06 - 16:18 Uhr

...aber auch nicht gefallen !

Beitrag von manavgat 05.09.06 - 14:59 Uhr

Licht immer an.

Gruß

Manavgat

Beitrag von toffifee007 05.09.06 - 16:23 Uhr

HuHu!

Wenn die #Sonne scheint, ist mein Licht auch aus!

Ich mache es an, wenn es dämmert oder regnet. Dann werde ich besser gesehen. Es kommen mir aber immernoch Autos ohne Licht entgegen, wenn es fast dunkel ist.. #kratz


LG
Ina

Beitrag von bezzi 05.09.06 - 16:27 Uhr

Ich bis absolut gegen eine generelle Lichtpflicht.

1) Als Motorradfahrer habe ich Angst, wieder leichter übersehen zu werden
2) Keiner kann mir den Sinn erklären, warum bei hellichtem Sonnenschein ein Auto mit Licht besser gesehen werden sollte. Wer das ohne Licht nicht sieht, sollte zum Augenarzt !
3) Alle sagen, man soll spritsparend fahren und unnötige Verbraucher ausschalten. Das Licht kostet zwischen 0,5 und 1 Liter Kraftstoff pro 100 km. Die Mineralölindustrie und der Finanzminister freut sich.
4) Ich gehöre zu den Autofahrern, die wirklich bei jeder minimalen Sichtveränderung sofort das Licht einschalten. Bei Regen sowieso.
Deswegen wehre ich mich gegen eine generelle Bevormundung, nur weil einige so doof sind und es nicht raffen. Die fahren dann aber auch bei stockfinsterer Nacht ohne Licht 50 km ohne es zu merken.

bezzi


Beitrag von andrea_right_back 05.09.06 - 16:43 Uhr

keine frage.... licht an!!

aber auch nur weil ich in österreich wohne und es da pflicht ist ;-)

ansonsten würd ich es bei tag und sonne ausmachen, hab nämlich mal vergessen es wieder auszumachen, und die batterie war leer :-(

andrea

Beitrag von mausi1507 05.09.06 - 18:04 Uhr

Ich habe immer das Licht #aha#aha#aha#aha#aha an.

Ob hell ob Dunkel, ob Regen, ob Sonne es ist immer an (wenn ich mit dem auto unterwegs bin;-))


Lg Mausi1507#sonne

Beitrag von bebe20 05.09.06 - 18:54 Uhr

Ich fahre nur mit Licht an, das wurde mir schon in der Fahrschule beigebracht und ich behalte es so bei :-D Hab außerdem den Vorteil, das ich bei meinem Saab (Oldtimer) das Licht angestellt lassen kann und es sich automatisch abstellt, sobald ich den Motor ausmache ;-)

Manche scheinen aber echt zu denken, das sie ihr Autolicht- Rechnung auf der Stromabrechnung wiederfinden:-p Ich könnte echt verrückt werden, wenn es in Strömen pisst und auf der Autobahn viele ohne Licht unterwegs sind:-[ Oder in der Morgendämmerung, oder am zeitigen Abend. Wenn man da auf ner Landstraße durchn Wald fährt, sieht man den ohne Licht echt spät... Ich bin für ne Licht- am- Tag- Pflicht in Deutschland#pro

LG, Bea#aha + Erik 1Jahr + Anna inside 23.Ssw

Beitrag von jazzanova05 05.09.06 - 18:57 Uhr

Ich bekenne mich auch als Licht an Fahrerin. Fühle mich einfach wohler damit....

LG Jazza

Beitrag von bipi168 05.09.06 - 21:32 Uhr

hallo,

morgengrauen-licht an.
mittags-licht AUS, auser ich war im parkhaus und habs mal wieder vergessen.
abends-licht an
schlechtwetter-licht an

ich hasse es ehrlich gesagt wenn mir tagsüber autos mit licht an entgegen kommen.

lg bianca

Beitrag von moonerl 06.09.06 - 01:22 Uhr

Hallo,

Licht an, ganz klar muß man ja auch, bei Regen und Dunkelheit.

Neulich nasses, trübes Wetter, die meisten Autofahrer mit Licht. Ich fahr in einen Kreisverkehr, kommt ein graues Auto ohne Licht #schock
Ich konnte gerade noch bremsen, da ich ihn vorher nicht gesehen habe.
Silberfarbene Autos sieht man bei trübem Wetter sehr schlecht :-[

Heute strahlender Sonnenschein kam mir einer entgegen, der hat mich mit seinem Licht so geblendet, das ich ihn anfunzelte.

Bei schönem Wetter mit Sonnenschein denk ich braucht man kein Licht.

Grüßle :-)

Beitrag von irene_ch 06.09.06 - 18:15 Uhr

Ich fahre immer mit Licht.
Es gibt auch bei schönem Wetter Unterführungen, kurze Tunnels, schattige Ecken in unserer Stadt, in denen ich schon öfter andere Autos fast übersehen hätte.
Und sehr viele schätzen die Lichtverhältnisse abends falsch ein, nach dem Motto "ich seh ja noch genug" fällt ihnen nicht auf oder ein, dass sie selber in der Dämmerung nicht mehr sichtbar sind.

LG Irene

Beitrag von julirei 06.09.06 - 22:58 Uhr

Ich danke euch ganz herzlich für die vielen Antworten! #liebdrueck

LG und allzeit gute Fahrt, Julia#klee