5-fach und MMRW gleichzeitig? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von luise.kenning 07.09.06 - 11:34 Uhr

Hallo,

Marie hat heute die letzte 5-fach-Impfung bekommen und gleichzeitig auch masern-Mumps-Röteln-Windpocken...

Bei den letzten 5-fach-Impfungen hat sie zunächst nen irre langen Mittagsschlaf gemacht (3 stunden) und war dann sehr sehr unruhig und nahezu ungeniessbar..

potenziert sich das nun wegen der mmrw-impfung?


LG

Luise

Beitrag von chrysalaki 07.09.06 - 12:18 Uhr

Hallo,
Sag mal was hast Du den fuer einen Kia???#schock Der hat sie ja nicht alle!!!
Ich glaub eindeutig das das zu viel war!! Die MMR ist ja von alleine schon Hammerhart ja und die 5-fach ist auch nicht so ohne!!
Hoffe das ihr da problemlos rauskommt!!
lg
Chrysalaki

Beitrag von luise.kenning 07.09.06 - 12:31 Uhr

nun, wir waren mit beiden impfungen etwas spät dran (sie war oft krank, oder es war über 30 ° heiss, sodass sie nicht geimpft werden konnte...

sie meinte aber, das da nicht wirklich mit komplikationen zu rechnen ist...

impfung war um 10:40. noch gehts ihr gut... gleich macht sie wohl Mittagsschlaf.

lg

Luise

Beitrag von chrysalaki 07.09.06 - 12:40 Uhr

Na, na also das mit der Hitze#augen !
Ich weiss nicht #kratz- wir wohnen in Griechenland und muessten daher NIE geimpft werden!! Es reicht schon-bei Hitze- fuer 1-2 Tage mal ein bisschen auf Sparflamme zu gehen.!
Trotzdem finde ich 9 Impfstoffe auf einmal unerhoert!:-[!
Alles liebe
Chrysalaki

Beitrag von katrin.o 07.09.06 - 12:48 Uhr

Hallo Luise!

Ich kann mich der Antwort von Chsysalaki nur anschließen, dass ich das von Deinem KiArzt nicht in Ordnung finde.:-[

Du musst Dir vorstellen, dass der kleine Körper von Marie jetzt 6Krankenheiten durchmacht #schock, sicher alles in abgeschwächter Form aber dennoch .... Nur so werden ja die erforderlichen Atikörper gebildet (berichtigt mich bitte, wenn ich falsch liege)

Ich bin sehr kritisch an die Impfungen ran gegangen, hab mich viel belesen und informiert. Das kann ich nur jeder Mutter empfehlen. Man sollte nicht sofort auf die Impfenmpfehlungen der Ärtzte eingehen. Ich bin der Meinung, dass man individuelle Entscheidungen treffen sollte.Jedoch wird das immer schwieriger, da einige Impfstoffe nicht mehr verfügbar sind.

Jetzt hilft's eh nicht mehr, Marie ist schon geimpft und ich hoffe für Euch, dass die kleine Maus alles gut übersteht und keinen Impfschaden davon trägt.
Beobachte sie gut, nicht nur in den nächsten Tagen sondern Wochen, Monaten. Ist sie öfter krank, erholt sie sich von Krankenheiten nicht mehr richtig etc. Das kann alles darauf deuten, dass das noch unreife Immunsystem überlastet ist. Dann würde ich Dir eine Konstitutionstherapie bei einem Heilpraktiker empfehlen.

Aber wir wollen mal nix schwarz malen...

Alles liebe u gute weiterhin
Katrin

Beitrag von katrin.o 07.09.06 - 12:50 Uhr

Berichtigung ..... sie macht nicht 6 sondern 9Krankheiten durch #schock :-[ (Hilfe)

Beitrag von visilo 07.09.06 - 12:57 Uhr

Wow den Kinderarzt würde ich wechseln, sowas kann man doch nicht bringen, das arme Kind. Unser Arzt läßt mindestens 4 Wochen zwischen zwei Impfungen. Vor allem Tetanus ist ja nicht so ganz ohne. Ich kann nur sagen was wir für Nebenwirkungen hatten. Nach der 6-fach Impfung war ein Tag das Bein von Lukas steif und geschwollen und er konnte nicht laufen da er starke Schmerzen hatte. Nach der MMR Impfung bekam er die Impfmasern zwar nicht schlimm ( nur Ausschlag kein Fieber) aber ich bin trotzdem froh das mein Arzt da wohl etwas mehr Verantwortung zeigt und nich so viel auf einmal impft.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von sonic1 07.09.06 - 13:57 Uhr

Hallo Luise!
Laß Dich nicht verrückt machen und Dir vor allem keine Angst einjagen wegen Impfschaden und so!
Deine Mausi macht ganz bestimmt keine 6 bis 9 Krankheiten durch, so ein Quatsch :-[
Ich gehe nicht davon aus, dass sich die Wirkung der Impfungen "potenziert"
Eventuelle Reaktionen auf die MMR-Impfung zeigen sich auch erst nach ca. 10 bis 14 Tagen (also dann vielleicht Fieber...muss aber auch nicht sein)

Keine Angst und lass Dich nicht bange machen von Impf-HysterikerInnen ;-)
Dein Kinderarzt weiss schon, was er tut!
Liebe Grüße von Claudia und Paul Leon (*15.08.05), der grade aus dem Mittagsschlaf erwacht ist und die Imfpungen übrigens alle gut weggesteckt hat :-)

Beitrag von luise.kenning 07.09.06 - 14:14 Uhr

hallo Claudia,

dankeschön, das hab ich nun echt gebraucht!

Bin weder befürworter noch gegner, aber meine kiÄ hat mich eben darauf aufmerksam gemacht, dass Maries kleiner Körper jedenTag mit 100 verschiedenen bakterien und viren in kontakt kommt und damit fertig wird. jetzt ist die impfung 4 stunden her und si ist gut drauf, hat ganz normal ihren mittagsschlaf gemacht (1,5 stunden) und singt llllllllllaaaaaaaablaaablutoktoktookdadadarabbbs!

Eigentlich also ganz fröhlich.

kannst du mir mal beschreiben, wie das bei euch 14 tage nach mmr war? Marie hat heute sogar mmr und windpocken bekommen...

LG

Luise

Beitrag von sonic1 08.09.06 - 13:37 Uhr

Huhu Luise!
Komme erst jetzt zum Antworten, sorry!
Paul hat übrigens auch die MMR- und Windpocken- Impfung zugleich bekommen.
10 bis 14 Tage nach der Impfung haben wir auf eine Reaktion gewartet, kam aber nix #freu
Keine erhöte Temperatur, kein Quengeln etc..... Mein Spatz hat die Piekser gut weggesteckt und ich drücke Dir die Daumen, dass das bei Deiner Mausi auch so sein wird :-)

Liebe Grüße von Claudia und Paul, der heute den Mittagsschlaf ausfallen läßt, weil die Handwerker im Haus sind und das ja viiieeel spannender ist

Beitrag von luise.kenning 08.09.06 - 15:16 Uhr

Hallo nochmal,

Marie gehts bombig,

schläft gut, isst gut, trinkt ghut und stellt - wie üblich- nur blödsinn an.

Von Fieber, Apathie, Lustlosigkeit und Appetitlosigkeit also keine Spur. Hab auch weder Schwellungen noch Ausschlag entdecken können.

Alles ist so wie immer,

LG

Luise

Beitrag von chrysalaki 08.09.06 - 08:10 Uhr

Hallo
Weiss Du ich wollte bevor ich Dir antworte drueber schlafen!
Ich glaube in diesen Beitrag ist keiner hysterisch geworden#augen.
Es war/ist regelrecht die Frage ob es notwendig war diese 9 Impfstoffe gleichzeitig zu impfen. Nicht ob diese geimpft werden sollen oder nicht!
Es war auch garnicht die Rede davon ob diese Impfkonstellation Schaeden verursachen kann oder nicht!! Das alles ist ein anderes Thema und steht hier auch garnicht zu Debatte!
Ich habe meine Soehne ALLE impfen lassen und hab mir auch gar keine Gedanken ueber moegliche Komplikationen gemacht denn sonst waere ich im Irrenhaus. Ich bin sowieso der Meinung man sollte "always the bride site of life" sehen.
Also finde ich in diesem Sinne deinen Beitrag total unpassend!
Ich bin sicher Du wuerdest deinen Sohn auch nicht unnoetig ueberfordern! Und das sind halt die 9 Impfstoffe auf einmal! Aber das muss auch von seite des Arztes kommen. Und wenn nicht muss man halt als Mutter auch mal einen Strich ziehen und sagen "Nein, so nicht#wolke".
Ich koennte mir vorstellen das der Arzt aus Bequemlichkeit alle Impfungen auf einmal vorgenommen hat!
So das wars von mir
Nix fuer ungut#cool
lg
Chrysalaki mit Ihren 3 #sonne Jungs die ALLE geimpft worden sind mit max. 5 Stoffe pro mal.!

Beitrag von chrysalaki 08.09.06 - 08:12 Uhr

Natuerlich schreibt man bright und nicht bride!#hicks!!! Hi,hi,
Hab wohl an andere Sachen gedacht!!
lg

Beitrag von sonic1 08.09.06 - 13:57 Uhr

Huhu Chrysalaki!
Danke für Deine ehrlichen Worte. Ich kann mir aber trotzdem nicht vorstellen, dass ein Arzt aus "Bequemlichkeit" alle Impfungen gleichzeitig durchführt. Das kann er bzw. sie gar nicht verantworten, und ich als "Patientin" würde das auch nicht in Frage stellen, sonst könnte ich mich ja gleich selbst behandeln.
Vertrauen in den Doc sollte schon da sein, sonst wechsele ich halt den Arzt.
Schade finde ich nur das "Angst-Einjagen", von wegen "9 Krankheiten auf einmal durchmachen", denn so ist es definitiv nicht.
Und ich denke, dass jemand, der sich ja gerade seine Gedanken und Sorgen zu dem Thema macht und hier um Unterstützung und Antworten bittet, nicht noch mehr Panikmache verträgt. Denn: einerseits ist es nach dem Pieks eh zu spät, und andererseits ist es doch schön und wichtig, dass andere Mamis und Babys die Impfungen auch gut überstanden haben und dann ein paar beruhigende Zeilen schreiben?!

In diesem Sinne, auch nix für ungut und

Liebe Grüße von Claudia und Paul, der grade seiner Lieblingsbeschäftigung (was kann ich als nächstes verwüsten #augen ?) nachgeht

Beitrag von belleprincesse 07.09.06 - 14:08 Uhr

Wir haben es gemacht und auch ohne Probleme überstanden. Genau diese Impfung. 5-fach - Auffrischung + MMR + Windpocken.

Die Einstichstelle war gerötet und auch eine Woche lang dick, also die von der MMR + W. Die andere war gar nicht zu sehen.

Ansonsten ein paar Pickelchen und erhöhte Temperatur. Das war es auch schon.

Toi Toi Toi!!!

LG
Daniela und Jan Luca *23.05.2005

PS: Dein KiArzt würde nicht so impfen, wenn es nicht möglich wäre. Versteh nicht, warum sich alle hier immer für Ärzte halten..... #augen

Beitrag von luise.kenning 07.09.06 - 14:17 Uhr

hey, dein sohn ist genau einen tag älter als meine Marie ;-)

jaja, die sind hier alle schon ziemlich negativ eingestllt, was das impfen angeht...

wir haben auch später geimpft (wie gesagt, jetzt erst die letzte 5-fach), aber ich halte das ganze schon für sinnvoll.

LG von Luise und Marie *24.03.2005

Beitrag von cathie_g 07.09.06 - 16:46 Uhr

meine Grosse hat mit 1 Jahr sogar 5 Spritzen an einem Tag bekommen

MMR
DTP
HepB
Hib
IPV

Ging damals nicht anders weil die ersten Impfungen in der Schweiz nicht mit den Amerikanischen zusammenpassten, es also keine Kombo gab.

Sie hatte garnichts, ausser einem RIESENBRAST auf den Arzt. Deshalb haben wir den Kleinen dann erst MMR und dann 6fach impfen lassen. Immunologisch ist das aber kein Problem.

Die 5fach macht wahrscheinlich garnichts.

Die MMRV kann nach 7 bis 14 Tage (wahrscheinlich nach 9 ;-) ) Fieber machen, eine leichten Ausschlag, ein paar Pocken an der Injektionsstelle, und/oder leicht geschwollene Druesen. Manche armen Zwucks bekommen alles zusammen, manche garnichts und dazwischen gibt es alles. Schreibs schonmal in den Kalender damit Du naechste Woche Samstag noch weist warum Marie ein bisschen durchhaengt :-D

LG

Catherina